Wie Man das Strecken von Cannabispflanzen vermeidet


Wie Man das Strecken von Cannabispflanzen vermeidet

Eines der potentiellen Probleme, dem sich Cannabiserzeuger gegenübersehen, ist das Strecken des Stamms. Dieses Phänomen tritt aus zahlreichen Gründen auf. Eines, über das der Anbauer sehr wenig Kontrolle hat: Genetik. So greifen zum Beispiel manche Sativa-Sorten nach dem Himmel und erreichen sowohl drinnen, als auch draußen gewaltige Höhen, was das Stammstrecken zur Unvermeidbarkeit macht.

Mit Sorten, die weniger zum Strecken des Stamms neigen, gibt es allerdings mehrere Wege, um das Auftreten zu verhindern oder zu vermindern.

WARUM SOLLTE MAN DAS STAMMSTRECKEN BEKÄMPFEN?

Das sogenannte Strecken ist wirklich ein Wachstumsspurt, den Pflanzen normalerweise während der Wachstumsphase und auch frühzeitig in der Blütephase durchleben. Nicht alle Anbauer sind dem Strecken feindlich gesinnt, da es als nützlicher Faktor bei der Sicherstellung einer gleichmäßigen Verteilung von Blüten über die Pflanze angesehen werden kann.

Weiterhin kann das frühe Strecken in der vegetativen Phase ein Faktor sein, der gegen Knospenfäule bei Sorten wirkt, die eine Neigung zur Schwäche dafür haben, da der Abstand zwischen Blütestellen möglicherweise Feuchtigkeit reduziert.

Jedoch ist das Strecken nicht nur gut. Das Stammstrecken bedeutet höhere Pflanzen mit einem schwächeren Stamm. Wenn Dein Ziel ist, Deine Pflanzen mit großen, emporragenden Knollen zu füllen, werden sie anfällig fürs Biegen und für Schaden sein, sollte die Ladung zu viel werden.

Das kann offensichtlich sehr schlecht für sowohl die betroffene Pflanze als auch den Erzeuger werden, wenn keine externe Unterstützung verwendet wird. Ein weiterer Nachteil des Stammstreckens ist, dass bestimmte Pflanzen über ihren vorgesehenen Wuchsraum hinauswachsen und durch die Decke beschränkt werden.

Lass uns einen Blick auf einige Wege werfen, wie man das Stammstrecken verhindern oder vermindern kann.

LUFTZIRKULATION

Luftzirkulation kann als kleiner, aber positiver Stressfaktor agieren, der womöglich das Strecken des Stamms reduziert. Adäquate Luftzirkulation wird gegen die Pflanze blasen und die Entwicklung von stärkeren und schließlich dickeren Stämmen als eine Anpassung erzwingen.

ABSTAND

Solltest Du Deine Pflanzen zu dicht pflanzen, wird sich schließlich Überfüllung breit machen. Wenn Deine Pflanzen anfangen, Blätter zu entwickeln, formen sie eine Schicht, die das Licht daran hindert, die niedrigeren Bereiche Deiner Pflanzen zu erreichen.

SORTENWAHL

Manche Sorten sind genetisch sehr kurz und kompakt, aber immer noch mehr als fähig, einige Knospen von guter Größe und exzellenter Qualität hervorzubringen. Indica-Sorten haben die Eigenschaften von Natur aus kürzer und buschiger zu sein, wogegen Sativas in einigen Fällen extrem hoch wachsen. Eine selbstblühende Indica-Sorte könnte die beste Wahl sein, wenn man das Stammstrecken vermindern will.

BELEUCHTUNG

Verschiedene Wellenlängen von Licht beeinflussen den Wuchs von Cannabispflanzen. Gelbe und rote Lichtquellen werden oftmals während der Blütephase des Wachstumszyklus genutzt, da sie Pflanzen dazu anregen, hoch zu wachsen.

Blaues Licht hingegen wird vorrangig während der vegetativen Phase verwendet, weil Pflanzen reagieren, indem sie kürzer mit größeren Blättern wachsen. Deswegen ist blaues Licht optimal, wenn es um das Verhindern vom Stammstrecken geht.

Unangemessene Lichtmengen werden außerdem zum Strecken des Stamms führen, da Keimlinge höher und dünner bei dem Versuch wachsen werden, näher an die Lichtquelle zu gelangen, also sorge dafür, dass Deine Pflanzen in jeder Phase des Wachstumszyklus eine angemessene Menge Licht erhalten.

TEMPERATUR

Den Unterschied zwischen Tages- und Nachttemperatur innerhalb des Zuchtraums zu kontrollieren, ermöglicht das Verhindern von Stammstrecken. Je näher diese beiden Temperaturen beieinander liegen, desto näher werden die Internodien des Stamms der Pflanze sein. Das bedeutet wiederum einen kürzeren und stärkeren Stamm.