Wieviel Gras kann man auf 1m² in einem Zuchzelt anbauen?


Wieviel Gras kann man auf 1m² in einem Zuchzelt anbauen?

Wenn wir ehrlich sind, haben wohl schon die meisten Cannabisnutzer, egal, ob aus medizinischen Gründen oder zum Freizeitvergnügen, mit dem Gedanken gespielt ihr eigenes Gras anzubauen.

Egal, ob es die Geldersparnis oder die Passion für die Cannabispflanze ist, die Dich motiviert, wirst Du eine ungefähre Idee haben wollen, wieviel Gras Du in einer gewöhnlichen Anbauumgebung zu Hause produzieren kannst, bevor Du den Sprung ins kalte Wasser wagst.

So ganz grob? Irgendwo zwischen 0 und 700g/m².

Unglücklicherweise ist eine präzisere Antwort auf diese Frage nicht ganz einfach. Die Menge an Cannabis, die Du im Zuchtzelt anbauen kannst, hängt von einer ganzen Reihe von Faktoren ab:

  • der Genetik Deiner Pflanzen
  • der Qualität Deiner Ausrüstung
  • Deinem gewählten Dünger und Anbaumedium
  • der Fläche, die Dir tatsächlich zum Anbau zur Verfügung steht
  • Deinen Fähigkeiten als Anbauer

Offensichtlich gibt es alle möglichen Behauptungen da draußen. Einige Anbauer behaupten, dass sie mit einer speziellen Anbautechnik 400g mit einer einzelnen Pflanze produzieren können, während andere es kaum schaffen 25g zu ernten.

Eine ungefähre Richtlinie, an der Du Dich jedoch orientieren kannst, ist die Folgende: Als Anfänger unter den Anbauern, der mit guter Genetik und guter Ausrüstung arbeitet, kannst Du ungefähr mit 0,5g oder etwas mehr für jedes eingesetzte Watt an Licht rechnen.

Wenn Du also ein 1m² Zuchtzelt mit einer 400W Natriumdampf-Hochdrucklampe betreibst, kannst Du als Anfänger mit ungefähr 200g Gras rechnen. Alles darüber kannst Du schon als Bonus betrachten. Wenn Du eine 600W Lampe verwendest, springt diese Zahl auf 300g. Wenn Du eine 250W Lampe verwendest, fällt sie auf 125g.

Wenn Deine Ernten unter 0,5g/W liegen, solltest Du vielleicht nochmal etwas Zeit in Recherche investieren, bevor Du Deinen nächsten Anbau startest. Wenn Du Ernten nahe an 0,75g/W einfährst, kannst Du Dir selbst wohlverdient auf die Schulter klopfen.

Wenn Du es letztendlich schaffst die 1g/W Marke oder gar mehr zu erreichen, bist Du ganz offiziell bereit dafür andere Leute in der Kunst des Anbaus zu unterrichten.

Aber denk daran, dass das nur ganz allgemeine Zahlen sind. Du magst feststellen, dass Deine Ergebnisse etwas darüber oder darunter liegen, und das kann an einer Fülle von Gründen liegen. Jedoch sind 0,5g pro eingesetztem Watt Licht ein vollkommen akzeptabler Wert für jeden Anfänger unter den Growern.