Growing Exposed: neue Serie für Grower und Enthusiasten


Growing Exposed ist eine brandneue Videoserie, die Dich in einige der größten und besten Grow-Rooms für Cannabis auf der ganzen Welt führt. Die Serie ist kostenlos auf YouTube in Full HD zu sehen und damit eine der besten Quellen für Weedporn im Internet.

Die erste Episode wurde im Juni 2017 gesendet und führte mit Einblicken aus erster Hand die Zuschauer auf eine Tour durch die Clandestine Gardens, eine unauffällige Farm, die von den Brüdern Ian und Ezra Kaplan betrieben wird. Der Indoor-Betrieb mit Sitz in Bellingham, Washington, wurde in einer alten Pilzfarm errichtet, in der Ian arbeitete, als er gerade einmal 15 Jahre alt war.

"Es war ein schmutziger Job", sagt Ian und erinnert sich an die Zeit, als er "sich für Pilze den Arsch aufriss". Im Jahr 2014 kaufte er das Land und verwandelte es zusammen mit seinem Bruder und einem Team von Mitarbeitern in einen vollkommen kommerziellen Garten mit 12 Räumen (2 für die vegetative Phase, 10 für die Blütephase).

Die erste Episode von Growing Exposed führt Dich durch die gesamte Farm von Clandestine Gardens und beleuchtet den Anbauprozess, dem Ian und sein Team folgen. Und von Anfang an ist klar, dass es sich hier immer noch um eine Farm handelt, in der alle Mitarbeiter kräftig mit anpacken.

Alle Pflanzen werden von Hand bewässert, alle Blüten vom Personal getrimmt und dann wochenlang an der Luft aufgehängt. Nach dem Trimmen und Trocknen wird das Produkt wiederum von Hand gewogen und verpackt, bevor es versandt wird.

"Es gibt Leute, die diesen Scheiß in Fabriken machen. Wir sind dagegen wie ein Tante-Emma-Laden. Ich meine, wir haben hier 2 Waagen und ein paar Schluffis, die ein paar Gramm abwiegen, und das ist im Grunde das, was hier passiert ", lacht Ian, als er in dem Raum steht, in dem sein Weed gewogen und verpackt wird.

Und obwohl Clandestines Herangehensweise an den Anbau altmodisch und arbeitsintensiv sein mag, bleibt Ians Team auch etwas Zeit zum Entspannen. Er und seine Crew haben auf der Rückseite der Farm im Freien eine Skate-Rampe gebaut, die sie in der Episode als "Break Spot" bezeichnen.

Die Episode endet mit einem Blick auf die einzigartige Markenpräsentation und die Verpackung von Clandestine Gardens. Jede Sorte wird mit einem individuell gefertigten Etikett des brasilianischen Künstlers Thiago Bianchini verpackt, den Ian über Instagram angestellt hat und der seitdem zu einem der wichtigsten Marken-Influencer der Farm wurde.

Für eine detailliertere Tour durch die Clandestine Gardens Farm solltest Du Dir die erste Episode von Growing Exposed ansehen. Zieh Dir auch die anderen Episoden rein - mit weiteren Gartentouren sowie Tipps und Tricks von einigen der Größen in der legalen Cannabisindustrie.