3 Verrückte Joint-Kreationen


3 Verrückte Joint-Kreationen

Das Rollen eines Joints ist ein ritualisiertes Vorgehen für jeden, der sich schon länger mit Cannabis beschäftigt. Das Vorbereiten des Grases ist ein erster wichtiger Schritt. Es folgen aber noch viele mehr. Die Vorbereitung eines gut gedrehten Joints ist erst die halbe Miete. Wie groß, klein, ausgefallen oder künstlerisch Dein Joint sein kann, ist nur ein Teil des großen Ganzen. Beim Hinzufügen von kleinen Extras fängt der Spaß erst richtig an!

Schau Dir einige diese Kreationen an und lasse Dich inspirieren

MIT WAX UND KIEF ÜBERZOGENER JOINT

Es ist supereinfach, einen mit Wax oder Kief überzogenen Joint zu drehen.

Zuerst drehst Du den Joint vorsichtig. Dann schneide vorsichtig einen Streifen Wax. Roll ihn in einer abwärtsgerichteten Spirale um den Joint. Wenn das Wax sicher an Ort und Stelle ist, dann wende den Joint vorsichtig im Kief. Das Pulver wird am Wax haften.

Genieße ihn!

BAUE EINEN MONSTER-JOINT

Joints für mehrere Personen sind immer ein spaßiger Anlass, um zusammen abzuhängen. Zuerst muss man alle nötigen Sachen bereitlegen. Das Drehen eines Superjoints bedarf viel Mühe und vorsichtige Koordination. Dieser Rekordjoint benötigt 5 Meter Drehpapier und über 2 Kilo Gras. Das Übereinanderlegen der Blättchen ist entscheidend, da so die Stabilität sichergestellt wird. Abgesehen davon, zahlt sich die harte Arbeit aus. Du brauchst nur einen Drehpartner, der Dir hilft, den Joint zu rauchen.

KÜNSTLERISCHE JOINTS

Wer sagt, dass Gras nicht schön verpackt sein kann? Sicher, etwas Erfahrung in Origami kann von Vorteil sein. Hierbei sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Schaue Dir diesen meisterhaften Joint-Dreher an und lass Dich inspirieren, wie Du Dein Gras mit etwas mehr Fantasie genießen kannst. Um diesen einzigartigen Joint in Form eines Einhorns zu kreieren, braucht es ein wenig Vorbereitung und viel Koordination. Aber wenn er erst einmal fertig ist, dann lehne Dich zurück und genieße einen magischen Trip.