Interview mit Barney's Farm


Manche von Euch haben den Barney's Coffee Shop in Amsterdam vielleicht schon besucht, doch Barney's Farm sind bereits seit den frühen 1980er-Jahren weltweit als erstklassige Produzenten von Cannabissamen bekannt. Derry (der Mann hinter Barney's Farm) setzte sich in den 70ern in den Himalaja ab und fing damit an, verschiedene Cannabissorten aus dieser Region zu sammeln.

Danach zog er nach Amsterdam, um mit diesen Sorten zu arbeiten. Seitdem sind bereits um die 30 Jahre vergangen und Barney's Farm steht immer noch für Qualität und Innovation. Einige der besten Gene kommen von Barney's Farm. Denke zum Beispiel nur an Dr. Grinspoon und Critical Kush.

Wir hatten die Gelegenheit, uns ein wenig mit Derry zu unterhalten und wir befragten ihn über die Geschichte von Barney's, seinen Visionen zur aktuellen Situation und über die Zukunft von Barney's Farm.

Gesprächsprotokoll:

Renzo: Hier sind wir also mit einer echten Legende, Derry von Barney's Farm. Wie geht's Dir? Danke, dass Du Dir für uns Zeit nimmst.

Derry: Danke. Yeah, es ist fantastisch hier zu sein und mit Euch mal wieder zu sprechen und yeah, wir sind hier beim Spannabis 2017 und bereit für Rock 'n' Roll. Es ist Freitag, es ist noch früh und wir haben ein aufregendes Wochenende vor uns.

Renzo: Ihr seid, ich will nicht sagen Dinosaurier, aber Barney's ist schon eine Legende in diesem Gewerbe. Jede Person, die schon einmal Gras angebaut hat oder Amsterdam besichtigt oder sich ein klein wenig in dieser Welt auskennt, kennt euch.

Vielleicht kannst Du uns eine kleine Einführung über die Geschichte von Barney's Farm geben. Wie habt Ihr angefangen, wann war das, wie wird es weitergehen, vor allem auch für Dich persönlich?

Derry: Nun, darüber könnte ich stundenlang erzählen, aber ja, Du hast schon Recht. Wir sind ein Urgestein in der Marihuana-Industrie. Wir haben vor vielen, vielen Jahren in den 70ern in Indien angefangen. Ich meine die 1970er, nicht die 1870er. Seitdem haben wir uns entwickelt. Es entstand ein kleines Team, das nach Holland zog und dort die Coffeeshops aufmachte, wir entwickelten unser Marihuana und nun haben wir eine sehr ausgefeilte Anlage.

Wir haben Hightech-Labore, Labortechniker, die mit uns arbeiten, unseren Anbauern, unseren Züchtern, ein wirklich fortschrittliches Team von Leuten, die mit uns arbeiten und das nicht nur in Europa, sondern auch in Amerika und in Nahost. Unser Ziel ist es, stets aufzufrischen, neue Hybride zu kreieren und jedes Jahr schaffen wir das. Wir haben die Technologie, die uns hilft, fortwährend viel bessere und viel konsistentere Produkte zu erzeugen.

Das Ding bei uns ist, dass für uns jedes Jahr aufregend ist, jedes Jahr ist wie ein Rockkonzert für uns. Wir sind immer noch richtig aufgekratzt. Wenn wir etwas Neues machen oder etwas Neues entwickeln oder etwas Neues finden, ist das alles aufregend. Wie es damit weiter geht? Wir sind fest entschlossen, weiter das Fundament der Industrie zu bleiben, weiter innovativ zu bleiben und weiter zu zeigen, wo es lang geht. So sieht die Sache zur Zeit aus.

Renzo: Gut. Entwickelt Ihr denn zur Zeit noch neue Sorten?

Derry: Immer. Damit hören wir nie auf. Dieses Jahr veröffentlichen wir nur eine feste, dauerhafte Sorte. Es handelt sich um eine neue Linie unserer Peyote Purple-Sorte - Peyote Cookies. Wir arbeiten seit einigen Jahren daran. Daran ist besonders großartig, dass wir kreieren und dabei entdecken - neue Geschmacksrichtungen, neue Aromen, neue Farben, neue Erfahrungen.

So wie dieses Jahr mit Peyote Cookies. Es ist schon interessant, denn das Labor ermöglichte uns, jede Menge Arbeit schneller machen zu können und es ermöglichte uns, nebenher zu experimentieren und so können wir dieses Jahr Sorten als limitierte Sonderserie veröffentlichen. Nächste Woche beginnen wir damit, wir veröffentlichen zwei Linien der Peyote.

Eine ist Peyote Amnesia und die andere Peyote Critical. Nochmal, es handelt sich wirklich um limitierte Sonderserien, die nur an bestimmten Verkaufsstellen erhältlich sein werden. Zamnesia ist in der Tat einer der wenigen Shops, der sie anbieten werden kann und wenn sie alle weg sind, sind sie weg, sie werden nie wieder auftauchen.

Zur gleichen Zeit arbeiten wir aber auch daran, was im nächsten Jahr abgehen wird. Wir wissen, dass wir nächstes Jahr wieder 2 Sorten als limitierte Sonderserien veröffentlichen werden. Es ist also eine aufregende Arbeit, die wir gerade machen, aber nochmal, wir sind stets innovativ, wir sind immer dabei, etwas zu kreieren und der Tag, an dem wir keine neuen (Sorten) mehr kreieren, ist ein trauriger Tag für Barney's Farm.

Renzo: Barney's Farm, ihr hört es Leute, wenn ihr interessiert seid an den Klassikern, den Dinosauriern, an herausragender Qualität, dann checkt sie aus. Checkt sie aus auf CannaConnection, aber auch auf der Seite von Barney's Farm. Sie leisten seit Jahren fantastische Arbeit. Wo wir also von Euren Sorten sprechen, momentan eine der beliebtesten Sorten ist, so wie ich es sehe, Critical Kush. Ihr seid für viele Sorten bekannt, aber was ist an dieser so besonders? Vielleicht kannst Du uns etwas zu Critical Kush erzählen?

Derry: Ja, nun, einer meiner ältesten Freunde, Shanti Baba von Mister Nice Seeds, gab mir vor vielen, vielen Jahren Critical Mass, eine der ursprüngliche Sorten. Und wir haben sie entwickelt. Wir haben sie oft gekreuzt und wir haben sie vor 6 oder 7 Jahren mit einer OG Kush gekreuzt, haben sie weiterentwickelt und das Ergebnis war unglaublich.

Dieser enorm hohe THC-Gehalt von unserer OG Kush wurde mit dieser schönen, Critical Mass mit kurzer Blütezeit vereint und wir entwickelten diese neue Sorte, Critical Kush. Mittlerweile ist sie ein Eckpfeiler auf dem Marihuana-Markt. Das Schöne an ihr ist die kurze Blütezeit, nach 8 Wochen ist sie bereits voll ausgreift, mit einer enormen Fülle, sie wirft einfach so viel Marihuana ab.

Im Freien haben wir schon 3 bis 4 Kilo pro Pflanze erlebt. Drinnen ein Kilo pro Meter. Alle lieben sie deshalb. Das richtig erstaunliche ist allerdings, dass sie so unglaublich starkes THC hat. Der Geschmack und die Aromen sind sehr einladend. Eine fast reine Indica. Und jeder wird sie lieben, sie lässt sich so leicht anbauen. Und deshalb ist sie auch führend in der Samenindustrie.

Ich denke, Critical Kush verkauft sich zur Zeit weltweit am besten. Sie hat einfach alles, sie hat alles, was Du brauchst: Sie lässt sich einfach anbauen, riesige Erträge, sehr lecker, sehr stark und auch sehr nachsichtig bei Anbauanfängern, was sehr wichtig ist. Du baust sie einfach in Erdboden an und kannst nichts falsch machen. Das ist der Grund.

Renzo: Sie ist also was für den erfahreneren Anbauer, aber auch für Anfänger.

Derry: Sie ist etwas für alle. Die Belohnung, unabhängig davon, wer Du bist, die Belohnung ist spektakulär. Darum geht es doch schließlich.

Renzo: Gibt es da noch eine weitere Vorzeige-Sorte, über die Du uns etwas erzählen könntest? Ihr arbeitet ja viel mit Aromen, wie bei diesen Cookie-Sorten.

Derry: Ich sage das immer zu jedem, mein Favorit unter all meinen Sorten und das bedeutet immer noch, bis zu diesem Jahr, bis zu diesem Tag, ist Dr. Grinspoon. Aber der Anbau ist ein Alptraum. Ich glaube es sind 110 Tage Blütezeit, du kannst es Dir also ausrechnen. Sie ist sehr empfindlich, wenn Du also nicht weißt, was Du tust, lass die Finger von ihr. Aber für mich ist es das euphorisierendste Marihuana der Welt.

Sie ist eine 100% Sativa, so etwas gibt es schon gar nicht mehr. Für mich ist das immer der richtige Ort. Ich baue sie selbst an, aber ich habe darin schon viele, viele Jahre Erfahrung. Abgesehen davon, kann ich Dir natürlich schon ein paar große Namen aufzählen.

Wir haben die Pineapple Chunk, eine tragende Säule. Wir haben Blue Cheese, wir haben natürlich Cookies Kush. Liberty Haze. Amnesia Lemon gehört natürlich auch zu unseren besten Pflanzen. Red Dragon, die nicht so wahrgenommen wird, aber in der Tat zu den besten Marihuana-Pflanzen der Welt gehört.

Wir haben zur Zeit so viele in petto. Ich könnte Dir eine lange Liste machen. Natürlich habe ich immer ein paar Lieblinge. Zur Zeit ist mein Favorit in der Tat unsere Neue, Peyote Cookies, weil sie neu ist. Sie schmeckt neu und ich habe sie noch nie zuvor geraucht.

Renzo: Sie ist wieder eine Indica, richtig?

Derry: Sie ist eine reine Indica. Sie blüht in 7 oder weniger als 8 Wochen und dann hast Du eine voll ausgereifte Pflanze. Was ich mit 35 Jahren Raucherfahrung so aufregend finde, ist ihr neuer Geschmack. Ich habe so etwas noch nie zuvor geschmeckt.

Und sie hat ein neues High. Für mich ist das spannend. Die Sativas sind für mich natürlich aufregend, aber nochmal, sie haben immer das Problem mit der Anbauerfahrung. Und weißt Du was, bei Barney's Farm ist für alle etwas dabei.

Renzo: Ja, ich denke das ist ein guter Ansatz: Für jeden etwas. Deshalb machen wir es doch, oder?

Derry: Genau, deshalb machen wir es und wegen der Kreativität. Deshalb machen wir es.

Renzo: Nun, vielen Dank, Derry. Es war mir ein Vergnügen und eine Ehre.

Derry: Es ist mir immer eine Freude...