Terpenprofil: Valencen


Terpenprofil: Valencen

Eines der vielen Terpene, die man in der Cannabispflanze findet, ist Valencen. Ein Terpen, das fantastische Aromen von Süße, Zitrus, Orange, Grapefruit, Mandarine, Gewürze und Holz erzeugt. Zusätzlich zu diesen sinnlichen Genüssen ist Valencen auch bei der Abwehr von Schädlingen wie Zecken und Moskitos wirksam. Dieses kräftige Terpen hat seinen Namen von den Valencia-Orangen, in denen es reichlich vorhanden ist.

WELCHE SIND DIE WIRKUNGEN UND MÖGLICHEN MEDIZINISCHEN NUTZEN VON VALENCEN?

Valencen ist ein weiteres Terpen, das interessantes Potenzial im medizinischen Bereich aufweist. Es zeigte sich, dass das Molekül entzündungshemmende und antiallergische Eigenschaften besitzt. Außerdem hat es das Potenzial, Sonnenbrand auf der Haut zu lindern und kann die Wirksamkeit bestimmter Chemotherapeutika verbessern.

VALENCEN AUS WISSENSCHAFTLICHER SICHT

Ein Artikel, der 2017 in der Zeitschrift Molecules veröffentlicht wurde, beschreibt eine Studie, in der die Auswirkungen zahlreicher Terpene, die im ätherischen Öl von Myrica rubra enthalten sind, auf die Wirksamkeit des Chemotherapeutikums Doxorubicin getestet wurden.[1] Das ätherische Öl dieser Pflanze enthält die Terpene Caryophyllen, Humulen, Trans-Nerolidol und Valencen. Die in dieser Studie getesteten Terpene verbesserten die Wirksamkeit des Medikaments sowohl bei empfindlichen als auch bei teilweise resistenten Krebszelllinien.

Ein im Journal of Natural Products veröffentlichter Beitrag aus dem Jahr 2016 berichtet über die hautschützenden Eigenschaften von Valencen.[2] UV-Strahlen der Sonne können aufgrund ihrer Durchdringungstiefe Entzündungen und Pigmentveränderungen der Haut verursachen. Dies kann zu Hautfaltenbildung und Melanogenese durch die Calzium-Ionenkanal-Aktivität führen. Die Forscher testeten Valencenmelanomzellen und fanden heraus, dass das Terpen therapeutische Effekte auf die UV-induzierte Lichtalterung haben kann.

Eine in der Zeitschrift Archives of Pharmacal Research veröffentlichte Abhandlung aus dem Jahr 2011 befasste sich mit der antiallergischen Aktivität von Terpenen – einschließlich Valencen – in den Rhizomen der Pflanzenart Cyperus rotundus.[3] Es wurde festgestellt, dass diese Terpene antiallergische Wirkungen bei Mäusen zeigten, wobei Valencen die höchste hemmende Wirkung aufwies.

VALENCENREICHE CANNABISSORTEN

VALENCENREICHE CANNABISSORTEN

Valencenreiche Sorten sind ideal für Raucher, die gerne Blüten mit einem leichten Orangen- und Zitruseinschlag rauchen. Das Terpen verleiht dem Gras einen starken Geschmack und als solches ist es ideal für bestimmte Lebensmittel und Getränke, in denen solche Aromen erwünscht sind. Hier sind ein paar Sorten, die jede Menge dieses Terpens aufweisen.

Tangie: Eine sativadominierte Sorte, die von den Elternsorten Californian Orange und Skunk abstammt. Ihr mittlerer THC-Gehalt führt zu klaren und subtilen Highs, die durch fokussierte und erhebende Gefühle definiert sind. Ihre Zitrus- und Skunk-Aromen machen sie zu einem echten Rauchvergnügen.

Agent Orange: Diese Sorte hat mit 50% Sativa- und 50% Indica-Genetik ein perfektes Gleichgewicht, inklusive eines Highs, das den Körper entspannt und den Geist mit Energie und Motivation versorgt. Diese Sorte wurde aus den Elternsorten Jack's Cleaner, Orange Skunk und Space Queen entwickelt. Dieser Mix führte zu kräftigen Aromen von saurer Zitrone. Ihr hoher THC-Wert bewirkt ein unmittelbar einsetzendes und langlebiges High.

ACDC: Valencen hat diese Sorte mit einigen richtig starken Geschmacksrichtungen ausgestattet, die Noten von Zitrusfrüchten, Süße, Zucker, Zitrone und Orange beinhalten. ACDC beinhaltet viel CBD, bei einem THC-Gehalt von 2–6%, was ein medizinisches und subtiles High auslöst, das für den Konsum während des Tages ideal ist.

Verweise

  1. ^ NCBI, The effects of selected sesquiterpenes from myrica rubra essential oil on the efficacy of doxorubicin in sensitive and resistant cancer cell lines, abgerufen November-28-2018
    Verknüpfung
  2. ^ NCBI, Valencene from the rhizomes of cyperus rotundus inhibits skin photoaging-related ion channels and uv-induced melanogenesis in b16f10 melanoma cells., abgerufen November-28-2018
    Verknüpfung
  3. ^ NCBI, Anti-allergic activity of sesquiterpenes from the rhizomes of Cyperus rotundus., abgerufen November-28-2018
    Verknüpfung