Rezension – Pax 3 Vaporizer


Rezension – Pax 3 Vaporizer

Rezension – Pax 3 Vaporizer

Wenn Du Dir einen tragbaren Vaporizer zulegen möchtest, sei es für Dich selbst oder als Geschenk, haben wir unter Umständen genau das richtige Gerät für Dich gefunden.

Pax Labs revolutionieren die Verdampferszene nun schon seit über einem Jahrzehnt. Man kann durchaus sagen, dass dieser Hersteller die Messlatte für tragbare Verdampfer ziemlich hoch legt. Die aktuellste Version ihrer Pax Produktreihe ist da keine Ausnahme. Wir präsentieren Dir den Pax 3 Vaporizer, ein Gerät der nächsten Generation für alle modernen Cannabiskonsumenten.

WIE DER PAX 3 VAPORIZER FUNKTIONIERT

WIE DER PAX 3 VAPORIZER FUNKTIONIERT

In Sachen Design unterscheidet sich das Äußere des Pax 3 kaum von seinem Vorgänger, dem Pax 2. Die verbesserten Funktionen verbergen sich im Inneren. Alles, was Du zum Verdampfen und dauerhaften Spaß daran benötigst, ist im Lieferumfang des Geräts enthalten (außer das Gras natürlich). Darin befinden sich:

  • Pax 3 Vaporizer
  • 2 wiederaufladbare Akkus
  • 2 Mundstücke
  • 2 Kammern für Kräuter und 1 Einsatz für Konzentrate
  • Ladekabel
  • Wartungs- und Reinigungswerkzeug (1 Reinigungsbürste und 10 Pfeifenreiniger)
  • 3 Siebe
  • Multifunktionswerkzeug
  • Schutzbeutel
  • Bedienungsanleitung
  • Garantie

Wie wir es von Pax gewohnt sind, ist der Vaporizer einfach zu bedienen und zu reinigen. Selbst wenn Du bisher noch nie einen Verdampfer in der Hand hattest und Dich mit technischen Geräten eher tolpatschig anstellst, wird der Pax 3 schnell zu einem praktischen Begleiter werden.

Bedient wird er mit nur einem Knopf und ähnlich der Haptik eines Smartphones gibt Dir das Gerät per Vibration eine Rückmeldung. Es dauert nur 15 Sekunden, bis die richtige Temperatur erreicht ist und Du den reinen und sauberen Dampf genießen kannst.

Für eine längere Session kannst Du die gesamte Kammer befüllen, mit der halben Menge nur eine kurze Entspannungspause einlegen oder mit dem mitgelieferten Einsatz Konzentrate verdampfen. Der Pax 3 wird den unterschiedlichsten Ansprüchen eines jeden Cannabiskonsumenten gerecht.

Die vergrößerte Kammer bietet noch mehr Platz für Kräuter und ermöglicht ein langes und durchgehendes Dampfvergnügen. Die halb so große, kleinere Kammer ist hingegen ideal für eine kleinere Menge. Darüber hinaus kommen auch Liebhaber von Konzentraten auf ihre Kosten. Mit dem Einsatz für Konzentrate kannst Du mit dem Pax 3 problemlos Wax und Shatter verdampfen.

DAS GUTE

DAS GUTE

Die großartige Akkulaufzeit von 90 Minuten des Pax 3 ist ziemlich beeindruckend und schwer zu überbieten. Vor allem, weil er mit zwei dieser leistungsstarken Akkus geliefert wird. Nur wenige Vaporizer können von Anfang an durchgehend drei Stunden lang benutzt zu werden.

Das Design mag nicht allzu einzigartig sein, aber der Pax 2 war (und ist) ein formschöner Verdampfer. Der Pax 3 ist in mehreren Farben erhältlich.

Die meisten Verbesserungen gegenüber seinem Vorgänger versteckt der Pax 3 in seinem Inneren. Die Aufheizzeit wurde auf lediglich 15 Sekunden reduziert, in denen der Vaporizer die richtige Temperatur erreicht. Zudem können mit diesem Modell auch ganz einfach Konzentrate verdampft werden, wobei sich die Handhabung des Geräts im Vergleich zum Verdampfen von zerkleinertem Gras kaum unterscheidet.

Was den Pax 3 wirklich von anderen tragbaren Verdampfern unterscheidet, sind seine Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Du kannst ihn überall mit hinnehmen und den angenehmen Dampf dauerhaft und zu jeder Zeit genießen.

Unter den vier Temperatureinstellungen findest Du mit Leichtigkeit die passende Temperatur für Deine Kräuter oder Extrakte. Für die technisch versierteren Hanffreunde besitzt der Pax 3 sogar eine eigene App, mit der Du, neben anderen coolen Spielereien, auch die Temperatur noch genauer einstellen kannst.

DAS SCHLECHTE

Obwohl der Pax 3 ein hochwertiger und beeindruckender tragbarer Vaporizer ist, gibt es auch etwas auszusetzen. Leider muss man beim Verdampfen von Konzentraten die Temperatur ziemlich hoch einstellen, um anständig ziehen zu können. Nach einer langen Dampfsession kann das Gerät dann ganz schön heiß werden.

Als leistungsstarker Konduktionsverdamper heizt sich der Pax 3 im Vergleich zu Konvektionsverdampfern ziemlich schnell auf. Wenn Du die große Kammer komplett mit Gras befüllst, musst Du Die Buds allerdings nach der Hälfte der Session ein wenig „umrühren“.

FAZIT

Alles in allem ist der Pax 3, abgesehen von ein paar Kompromissen, ein fantastischer tragbarer Vaporizer. Dieses elegante Gerät ist das ideale Geschenk für jeden Cannasseur, der Dir am Herzen liegt, besonders für Dich selbst! Du kannst uns glauben, der Pax 3 lohnt sich wirklich.

Dieser praktische Vaporizer macht Dir bestimmt keine Kopfschmerzen und es besteht eine 0%ige Wahrscheinlichkeit, dass er von seinem glücklichen Empfänger weiterverschenkt wird.