Wie Du Dein Gras Am Besten Aufbewahrst


Wie Du Dein Gras Am Besten Aufbewahrst

Genau wie andere rauchbare Kräuter muss auch Cannabis ordnungsgemäß aufbewahrt werden, um nichts von Geschmack und Aroma einzubüßen. Außerdem verhindert es die Schimmelbildung aufgrund von Feuchtigkeit. In diesem Artikel zeigen wird Dir, wie Du Dein Gras am besten aufbewahrst, um immer köstliche Buds zu haben.

GLÄSER: DIE BESTE METHODE DEIN GRAS AUFZUBEWAHREN

GLÄSER: DIE BESTE METHODE DEIN GRAS AUFZUBEWAHREN

Die beste Methode Dein Gras aufzubewahren ist in einem luftdichten Glas oder Einmachglas. Solche Gläser findest Du im nächsten Haushaltswarengeschäft. Wenn Du keine Gläser kaufen willst, dann nimm einfach leere Marmeladengläser. Spüle sie gut aus und voilà.

Versuche dabei immer, das Glas so voll wie möglich zu machen, da zusätzliche Luft Deine Buds schneller trocknen lässt. Versuche außerdem, Deine Buds an einem kühlen, dunklen Ort aufzubewahren, da zu viel Licht Deine Buds auf Dauer schaden kann (genau wie Tabak).

Vermeide es außerdem, Dein Gras an einem heißen Orten wie in einem Schrank, über Deinem Herd oder neben Deinem Ofen aufzubewahren. Die Hitze wird Deine Buds sehr schnell austrocknen.

DIE FEUCHTIGKEIT BEIBEHALTEN

Alle rauchbaren Kräuter, sei es Gras, Tabak oder eine Räuchermischung, sollte immer etwas feucht gehalten werden. Tabakraucher bewahren für gewöhnlich ihre Zigarren und den Pfeifentabak bei einer Feuchtigkeit von 50-50% auf. Dasselbe ist auf Gras übertragbar. Bei diesem Feuchtigkeitsgehalt bleibt Dein Gras schön frisch, ohne dabei die Bildung von Schimmel zu riskieren.

Die beste Lösung, Dein Weed feucht zu halten, ist mittels einem befeuchtenden Gegenstand. Zum Beispiel feuchte Tonstücke, die zum Tabak hinzugegeben werden, um ihn feucht zu halten. Einfach in Wasser tauchen und in einem geschlossenen Behälter in Deinem Gras Glas geben, um jederzeit frische, köstliche Buds zu haben. Alle paar Tage oder Bei Bedarf kannst Du den Ton immer wieder befeuchten.

Alternativ dazu, wenn Du das Ganze etwas professioneller angehen willst, kannst Du sogenannte Befeuchter (Packungen) benutzen. Die gibt es in verschiedenen Stufen der Feuchtigkeit und sie halten Dein Gras bis zu drei Monate lang frisch. Du kannst einfach in jedes Glas solch einen Befeuchter geben und ihn bei Bedarf ersetzen.

Genau wie andere rauchbare Kräuter sollte Cannabis genossen werden und um den Genuss zu maximieren, musst Du Dein Gras unbedingt sachgemäß aufbewahren. Befolge diese Tipps und Du wirst immer frische Buds haben, egal wie schnell oder langsam Du sie vernichtest.

DAS PROBLEM MIT PLASTIBEUTELN

DAS PROBLEM MIT PLASTIBEUTELN

Meistens bekommt man Gras in billigen Zipperbags aus Plastik. Für den Transport nach Hause sind die Dinger ganz gut. Allerdings solltest Du sie nicht zur Aufbewahrung über einen längeren Zeitraum benutzen. Wir verraten Dir warum.

Zuerst einmal bietet das Plastik keinen bzw. einen unzureichenden Schutz für Dein Gras. Das bedeutet, dass wenn Du Deine Buds irgendwo in einem Plastikbetel mit hinnimmst, dann sind sie zerbröselt und zerstört, ehe Du Dein Ziel erreicht hast.

Zweitens schleißen diese Plastikbeutelchen nicht richtig und so kann Luft ungehindert in und aus dem Beutel gelangen. Das ein Problem, wenn Du nicht mit einem Geruch nach Gras auffallen willst. Außerdem verlieren Deine Buds ihre einzigartigen Aromen und ihren Geschmack.

Schließlich kann in diesen Plastikbeuteln Feuchtigkeit austreten und Deine Buds trocknen innerhalb kürzester Zeit aus.