CBD und Sex: Nutzen, Produkte und Tipps


CBD und Sex: Nutzen, Produkte und Tipps

Laut dem Canadian Journal of Human Sexuality ermöglichen es acht Hauptkomponenten, "großartigen Sex" zu erreichen: Präsenz, tiefe erotische Intimität, zwischenmenschliche Risikobereitschaft und Forschergeist, Verletzbarkeit, Authentizität, Verbindung, Transzendenz und außergewöhnliche Kommunikation.

Aber weißt Du, was Dein Sexualleben sonst noch aufpeppen könnte? Cannabidiol! Wie in jüngsten Studien gezeigt wurde, könnte CBD eine Rolle bei der Verbesserung des Geschlechtsverkehrs spielen, indem es das sexuelle Verlangen steigert, Spannungen löst und Männern mit erektiler Dysfunktion hilft.

Wenn Du eine schnelle Google-Suche nach "CBD für Sex" eingibst, gelangst Du zu einer langen Liste von Artikeln, die Du lesen kannst. Deshalb ersparen wir Dir diesen Aufwand und geben Dir eine Zusammenfassung von allem, was Du zu diesem Thema wissen musst.

CBD und Sexualtrieb

Also, wie wirkt sich CBD auf den menschlichen Sexualtrieb aus? Obwohl die Wissenschaft diesbezüglich noch unentschlossen ist, legen neuere Erkenntnisse nahe, dass das Cannabinoid zumindest mehr Nutzen als Nachteile bringt.

Kann CBD den Sexualtrieb steigern?

Bevor wir diese Frage beantworten, werden wir uns zunächst die zentrale Komponente hinter all dem genauer ansehen: das Endocannabinoid-System (ECS). Kurz gefasst handelt es sich beim ECS um ein kompliziertes Zellsignalsystem, das für die Regulierung bestimmter Funktionen wie Gedächtnis, Appetit, Schlaf und allgemeine Stimmung verantwortlich ist.

Integraler Bestandteil des ECS sind Rezeptoren, an die Cannabinoide binden oder sie auf andere Weise beeinflussen, was bestimmte Effekte auslöst. Experten haben zwei primäre Rezeptortypen identifiziert: CB1 und CB2. Erstere sind hauptsächlich über das zentrale Nervensystem verteilt, während letztere überwiegend in Immunzellen zu finden sind.

Warum wir das erwähnen? Nun, laut laut einer von der New York Academy of Sciences in 2009 veröffentlichten Studie finden sich einige dieser Rezeptoren auch im menschlichen Fortpflanzungssystem. Insbesondere wurden CB1-Rezeptoren in den Hoden, Eierstöcken und der Milz gefunden.

Und während einige andere Studien einen Zusammenhang zwischen chronischem THC-Konsum und vermindertem Sexualtrieb gefunden haben, wird behauptet, dass CBD das Potenzial besitzt, diese Effekte durch seine Beeinflussung der Signalübertragung von CB1-Rezeptoren umzukehren oder zumindest zu reduzieren.

Hier ist ein weiterer interessanter Leckerbissen: Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 kann Cannabis einen Teil des menschlichen Gehirns aktivieren, der direkt mit dem sexuellen Verlangen verbunden ist. Dies steht ebenfalls in direktem Widerspruch zu der gerade erwähnten angeblichen Verringerung der Libido durch THC.

Kann CBD den Sexualtrieb mindern?

Basierend auf diesen Erkenntnissen muss man diese Frage wohl eher mit "nein" beantworten. Es scheint vielmehr so, als könnten beide Geschlechter vom Potenzial des Cannabinoids zur Steigerung der Libido profitieren.

Persönliche Berichte über den Einfluss von CBD auf den Sexualtrieb fallen jedoch wieder sehr unterschiedlich aus und letztendlich sind weitere Untersuchungen erforderlich, um eine endgültige oder zumindest klinisch abgesicherte Antwort geben zu können.

Was sind die Nutzen für das Sexualleben, wenn man CBD verwendest?

Zahlreichen Studien zufolge kann CBD möglicherweise eine Rolle bei der Verbesserung des Sexuallebens spielen. Sehen wir uns zum Beispiel diese Umfrage an, für die 1 000 Menschen befragt wurden. Wie die Ergebnisse zeigen, bestätigten 68% der Befragten, dass Cannabidiol dazu beigetragen habe, ihre allgemeine Stimmung zu verbessern, was letztendlich auch ihre sexuelle Erfahrung verbesserte.

Was jedoch die klinische Forschung angeht, ist erneut anzumerken, dass hier der Zusammenhang zwischen CBD und besserem Sex nicht eindeutig ist. Auf jeden Fall können wir uns aber die bekannten Eigenschaften von CBD sowie anekdotische Forschung zum Thema CBD und Sex ansehen, um eine Vorstellung davon zu gewinnen, inwiefern das Cannabinoid im Schlafzimmer nützlich sein könnte.

CBD für eine bessere Lubrikation

Es ist normal, dass Paare eine Flasche Gleitmittel auf dem Nachttisch zu stehen haben. Sicher, es gibt die leichte Sorge, dass die Verwendung dieser Mittel einen Mangel an Verlangen bedeuten könnte. Aber diese 1 700 Frauen würden Dir sagen, dass künstliche Lubrikation ihre Erfahrung viel angenehmer gemacht hat.

Gleitmittel können aber auch Männern zugute kommen, indem sie Reibungswunden am Penis verhindern. In ähnlicher Weise sind sie eine gute Option für Frauen in den Wechseljahren, die Phasen mit vermindertem Sexualtrieb durchmachen, die durch vaginale Trockenheit und das Wissen um entsprechende Beschwerden beim Sex verursacht werden.

Aber wie passt CBD ins Bild? Obwohl die Wirkungen dieses Cannabinoids nicht wie die von THC deutlich spürbar sind, gehen Experten davon aus, dass seine beruhigende, Anspannung lösende Wirkung insbesondere Frauen empfänglicher für sexuelle Aktivitäten machen kann.

In dieser Hinsicht hat CBD das Potenzial, die Lubrikation zu verbessern und das sexuelle Vergnügen zu steigern, wenngleich dies auch nur indirekt geschieht. Unabhängig davon, ob es sich um einen Placebo-Effekt handelt oder nicht, kann CBD manchen Menschen in dieser Hinsicht gute Dienste leisten.

CBD könnte Stress und Versagensängste mindern

Versagensängste sind einer der Hauptgründe, warum Menschen im Schlafzimmer nicht nur nicht-nennenswerte, sondern manchmal auch katastrophale Episoden erleben. Für einige Männer ist es diese innere Stimme, die sie in diesem Moment an sich selbst zweifeln lässt. Bei einigen Frauen kann sich dies in der Schwierigkeit manifestieren, erregt zu werden oder einen Orgasmus zu bekommen.

Aber wie wir bereits erwähnt haben, hat CBD das Potenzial gezeigt, Angstzustände mildern zu können, weshalb das Cannabinoid sich einen wohlverdienten Platz auf den Nachttischen vieler Menschen erobert hat, die vor dem Sex Spannungen abbauen wollen. Ebenso sind auch die potenziellen krampflösenden und muskelentspannenden Eigenschaften zu berücksichtigen. Nehmen wir zum Beispiel den Fall von Allison Wallis, einer Frau, die an Ehlers-Danlos-Syndrom leidet. Dabei handelt es sich kurz gefasst um eine Erkrankung, die das Bindegewebe des Körpers schwächt. Infolgedessen leiden Betroffene unter Muskelkrämpfen und Gelenksubluxation.

Wallis versuchte, ihr Problem mit einem Gleitmittel zu beheben, das mit CBD angereichert ist. Zu ihrer Freude entspannten sich ihre Muskeln und sie konnte sich besser auf die Intimität der Handlung konzentrieren. Sie fühlte sich auch von einem Gefühl der "Wärme und Entspannung" umgeben, was den Sex für sie viel angenehmer machte.

Damit aber nicht genug. Untersuchungen haben ergeben, dass CBD das Potenzial aufweist, den Anandamid-Spiegel im Körper zu erhöhen. Experten beschreiben diese Verbindung als das "Molekül der Glückseligkeit", das mit Oxytocin (alias das "Kuschelhormon") assoziiert ist. Bei einem höheren Anandamid-Spiegel, zusammen mit einer Freisetzung von Endorphinen, ist zu erwarten, dass die sexuelle Erfahrung sich verbessert.

CBD und Orgasmus

Ah ja. Der "kleine Tod". Nicht ohne Grund wird der Orgasmus auch als Höhepunkt bezeichnet. Es stellt das sexuelle Gipfelerlebnis dar, das die meisten Menschen beim Geschlechtsverkehr erreichen wollen.

Aber hier kommt die traurige Wahrheit: Nicht alle Menschen erleben diese Art von Glückseligkeit. Tatsächlich erreichen 75% aller Frauen nicht allein durch Geschlechtsverkehr den Höhepunkt der sexuellen Zufriedenheit. Das ist eine ziemlich hohe Zahl, die wir hier haben.

Welche Rolle CBD in diesem Zusammenhang spielt? Kehren wir zu Anandamid und Oxytocin zurück. Untersuchungen zeigen, dass das Zusammenwirken dieser beiden Chemikalien der Schlüssel für eine erfolgreiche soziale Interaktion und Verbindung ist. Wenn es um Sex geht, hilft diese tiefe, intime Verbindung mit dem Partner, die Erfahrung massiv zu verbessern.

Weitere Studien fanden auch eine Verbindung zwischen Orgasmus und Endocannabinoid-System: 2-Arachidonoylglycerin (2-AG), eines der bekanntesten Endocannabinoide im Körper.

Wie eine Studie aus dem Jahr 2017 anmerkt, spielt 2-AG eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der sexuellen Erregung und des Orgasmus. Nimmt man jetzt noch die Anandamid-Oxytocin-Kombination in die Gleichung auf, hat man das beste Rezept für umwerfenden Sex.

CBD und erektile Dysfunktion

Erektile Dysfunktion (ED) ist die Geißel jeden Mannes. Für jene, die selbst noch keine Erfahrungen damit gemacht haben: Aus gutem Grund ist dies eine der größten Ängste im späteren Leben.

Aber was genau passiert bei erektiler Dysfunktion? Nun, wenn ein Mann sexuell erregt ist, entspannen sich seine Penismuskeln. Dies wiederum führt zu einer Erhöhung des Blutflusses durch den Penis, wodurch dieser hart und steif wird.

Bei ED führt ein Mangel an Durchblutung zu Problemen, "ihn hoch zu kriegen". Zu den emotionalen und physischen Störungen, die mit erektiler Dysfunktion verbunden sind, gehören neben einem niedrigen Testosteronspiegel und hohem Blutdruck auch der übliche Stress sowie Angstzustände und Depression.

Hier kommt nun wieder CBD ins Spiel. Wie in einer Studie von 2017 gezeigt wurde, half eine Einzeldosis Cannabidiol bei gesunden Probanden, den Blutdruck auf normale Werte zu senken. Dies löst möglicherweise eines der vielen Probleme auf der Liste.

Abgesehen von den genannten Erkrankungen klassifizieren Experten erektile Dysfunktion hauptsächlich als Gefäßproblem. Generell werden einige der Signale nicht richtig ausgelöst, die Entspannung und Verengung steuern.

Laut einer Studie von 2015 ist CBD auch mit der Entspannung von Gefäßmuskeln und Blutgefäßen verbunden. Dies geschieht, indem sowohl CB1-Rezeptoren als auch TRP-Kanäle aktiviert werden. Kurz gesagt hilft CBD möglicherweise dabei, diese angespannten Muskeln zu entspannen und letztendlich erektile Dysfunktion abzuwenden.

CBD und sexuelles Verlangen

Wenn Du diesen Abschnitt des Artikels erreicht hast, ein großes Lob an Dich! Aber eine Frage, die Du Dir wahrscheinlich jetzt stellst, dürfte in etwa so lauten: "Kann Cannabis den Sexualtrieb wirklich steigern?"

Wie sich herausstellt, ja. Wie eine Studie von 2017 nahelegt, erhöht ein Cannabisrausch als Reaktion auf sexuelle Reize die Aktivierung des rechten Nucleus accumbens (eine Region im Gehirn, die das Belohnungsverhalten reguliert). Eine Studie aus dem Jahr 2018 verknüpfte "regelmäßigen" Cannabiskonsum damit, dass Menschen mehr Sex haben.

Es ist jedoch wichtig, anzumerken, dass die Experten bislang noch keinen wirklichen Zusammenhang zwischen Cannabiskonsum und der Häufigkeit sexueller Aktivität gefunden haben. Es gibt jedoch einen Zusammenhang zwischen Stress und sexuellem Verlangen.

Wie diese Studie aus dem Jahr 2018 feststellt, hatten Frauen, die unter stärkerem Stress litten, einen geringeren Sexualtrieb. Eine andere Studie ergab, dass ein höherer Cortisol-Spiegel Frauen beim Betrachten eines Erotikfilms stark ablenkt und von dieser Zone des Begehrens fernhält.

Für eine Aktivität wie Sex, die erfordert, ganz im gegenwärtigen Moment zu leben, wird Stress jeden Menschen aus der Bahn werfen. Angesichts der Tatsache, dass CBD das Potenzial hat, die Cortisol-Ausschüttung und Stress zu regulieren, kann man wohl davon ausgehen, dass das Cannabinoid auch die Fähigkeit besitzt, das sexuelle Verlangen zu steigern.

Cbd und sexuelles verlangen

CBD für Sex verwenden: Was man wissen sollte

Kommen wir nun zu des Pudels Kern. Bevor Du anfängst, CBD für Sex zu verwenden, musst Du zunächst alle damit verbundenen Feinheiten verstehen. Wir sprechen über die richtige Dosierung, das beste Timing und einige hochwertige Produkte, mit denen Du einsteigen kannst.

Wie man die perfekte CBD-Dosis findet, um sein Sexualleben zu verbessern

Wenn Du nachforscht, wirst Du feststellen, dass wir Menschen bis zu 1 500 mg CBD (pro Tag) gut vertragen. Diese Information hilft dem Durchschnittsnutzer jedoch nicht unbedingt weiter, wenn es gilt, die ideale Dosierung zu finden.

Fragt man nun seinen Arzt nach einer "universellen" Dosierung für Cannabidiol, kann auch dieser keine direkte Antwort geben. Dies liegt daran, dass jeder Einzelne anders auf CBD und seine Wirkungen reagieren könnte.

Wie findest Du dann die richtige Dosierung? Experten raten dazu, vorsichtig und langsam anzufangen, was etwa 15–25mg CBD pro Tag bedeutet. Fühle Dich selbst hinein. Wenn Du eine Verbesserung feststellst, erhöhst Du schrittweise Deine Dosierung. Wenn Du das Gegenteil fühlst, regele die Dosis wieder herunter.

CBD zur Verbesserung des Sexuallebens zeitlich richtig abstimmen

Im Gegensatz zu THC spürt man bei der Einnahme von CBD keine wesentliche Bewusstseinsveränderung. Darüber hinaus kann es generell Tage oder Wochen dauern, bis die Wirkungen von CBD deutlich spürbar werden.

Wie wir im obigen Abschnitt erwähnt haben, musst Du ein wenig experimentieren. Je besser Du Dich mit den Effekten von CBD vertraut machst, desto besser kannst Du es zu Deinem Vorteil nutzen.

Falls Du jedoch genaue Zeitangaben in Bezug auf das Timing möchtest, solltest Du mindestens 30 Minuten nach dem Rauchen, Verdampfen oder der sublingualen Einnahme von CBD abwarten, bevor Du Dich sexuell betätigst. Nimmst Du CBD oral ein, warte mindestens 45–60 Minuten. Bei topisch angewendetem CBD (Gleitmittel usw.) schließlich solltest Du warten, bis Du die Wirkungen spürst, bevor Du loslegst (normalerweise ca. 30 Minuten). Obwohl diese Zeitrahmen nur Vorschläge sind und nicht von Experten unterstützt werden, erlauben sie es dem Cannabinoid, in Aktion zu treten, bevor Du es tust.

Hochwertige CBD-Produkte zur Verbesserung des Sexuallebens

Lass uns Dir nun einen tieferen Einblick in einige tatsächlich exisrierende Produkte geben. Diese Marken bieten spezifische Nutzen, die Dein gesamtes Sexualleben verbessern können.

• Quim Happy Clam CBD Lube: Der Name sagt alles. Dieses Produkt dient nicht nur sexuellen Zwecken. der Hersteller beschreibt Quim Happy Clam CBD Lube zurecht als "Augencreme für Deine Vagina". Neben der zusätzlichen sexuellen Befriedigung hält dieses Gleitmittel auch die privaten Teile einer Frau gesund und versorgt sie mit Feuchtigkeit.

• Cibdol CBD-Öl: Oral eingenommene CBD-Öle sind zu einem beliebten Wellness-Präparat geworden, das Menschen dabei hilft, die schwierigeren Bereiche des täglichen Lebens in den Griff zu bekommen. Wer ein wenig Spannung abbauen möchte, für den gibt es keine bessere Option als CBD-Öl von Cibdol.

• Quim Smooth Operator: Lass uns jetzt auch noch an die Herren der Schöpfung denken. Falls Du während des Eindringens Beschwerden hast, kann dieses Gleitmittel auf Aloe-Vera-Basis für Abhilfe sorgen. Mit 100mg CBD angereichert, sollte dieses Produkt auf Deinem Nachttisch dafür sorgen, dass Deine Schlafzimmergeschichten viel erfüllender ausfallen.

• Cibdol Vaporizer-Set: Wer gerne dampft, dem bieten die Cibdol-CBD-Vaporizer-Optionen eine schnelle Möglichkeit, CBD in seinen Blutkreislauf zu bringen. Kompatibel mit den meisten Vape-Pens für Liquids, können diese schmackhaften und starken CBD-Optionen eine unterhaltsame und leckere Möglichkeit sein, um in Stimmung zu kommen.

CBD und Sex: Kann Cannabidiol das Sexualleben verbessern?

Beenden wir diesen Artikel, indem wir unsere Ausgangsfrage endgültig beantworten. Kann CBD wirklich dazu beitragen, das Sexualleben zu verbessern? Es müssen zwar noch weitere Studien durchgeführt werden, aber die meisten Anzeichen deuten darauf hin, dass die Antwort "ja" lautet. Folgendes haben wir bisher herausgefunden:

• CBD könnte möglicherweise sowohl Stress als auch Angstgefühle mindern, was wiederum den Sexualtrieb erhöhen und Versagensängste reduzieren könnte.

• Experten fanden einen Zusammenhang zwischen CBD und der Verbesserung des Orgasmus durch das Endocannabinoid 2-AG, das bei der sexuellen Erregung eine wichtige Rolle spielt. Und aufgrund des Potenzials von CBD, den Anandamid- und Oxytocin-Spiegel zu steigern, könnte auch das sexuelle Vergnügen insgesamt zunehmen.

• Die Wirkung von CBD auf erektile Dysfunktion ist vielversprechend. Wie Studien gezeigt haben, kann es möglicherweise angespannte Muskeln lockern und gleichzeitig den Blutdruck senken.

Natürlich ist ein Ergänzungsmittel keine Lösung für anhaltende Probleme im Schlafzimmer. Falls Du leidest oder Dir ernsthaft Sorgen machst, ist es immer noch am besten, mit einem Arzt zu sprechen.