Haben Cannabiskonsumenten wirklich mehr Sex?


Haben Cannabiskonsumenten wirklich mehr Sex?

Abgesehen von der ganzen Propaganda, die in den letzten 4-5 Jahrzehnten über Cannabis verbreitet wurde, wird Gras nicht ohne Grund immer beliebter. Neben dem medizinischen Nutzen der Pflanze legen Studien nun nahe, dass tägliche Cannabiskonsumenten mehr Sex als Menschen haben, die komplett auf das Kraut verzichten.

In manchen vorangegangenen Studien wurde zwar festgestellt, dass Cannabis die sexuelle Leistungsfähigkeit negativ beeinflussen kann, doch in einer aktuellen Studie fand man das komplette Gegenteil heraus. Wie sich herausstellt, sind Cannabiskonsumenten nicht so faul, wie es viele Menschen gerne glauben wollen. Vor allem beim Sex. In der Tat lieben Hanffreunde dem Journal of Sexual Medicine zufolge Sex und werden öfter „aktiv“ als Nicht-Konsumenten.[1]

WEIBLICHE UND MÄNNLICHE KONSUMENTEN, WER STEHT MEHR AUF SEX?

WEIBLICHE UND MÄNNLICHE KONSUMENTEN, WER STEHT MEHR AUF SEX?

Forscher der Stanford University brachten ebenfalls die Debatte über Sex und Gras ins rollen. Genauer gesagt wollen sie herausfinden, wer unter den Cannabiskonsumenten im Gegensatz zu Abstinenzlern mehr Sex hat. Glaube es oder nicht, tägliche Konsumenten haben ungefähr 20% mehr Sex als Menschen, die gar kein Gras konsumieren. Das Vorurteil des „faulen Kiffers“ kann man also ganz schnell wieder vergessen.

„Wir verglichen unsere Ergebnisse mit Menschen, die noch nie in ihrem Leben Cannabis konsumiert haben und fanden heraus, dass tägliche Konsumenten ungefähr 20% mehr Sex hatten. Auf ein Jahr gesehen haben sie vielleicht 20 Mal öfter Sex“, sagt Dr. Michael Eisenberg.[2] Das Forscherteam machte diese faszinierende Entdeckung, als sie sich eine jährlich durchgeführte Umfrage zur Vorbeugung und Kontrolle von Krankheiten mit 50.000 Teilnehmern näher ansahen. Die Studie enthielt nicht nur Männer und Frauen, sondern deckte auch eine breite Altersgruppe ab. 15-49 Jahre, um genau zu sein.

Zwischen Männern und Frauen enthüllte die Studie, dass Frauen, die täglich Cannabis konsumierten, am häufigsten Sex hatten. Im Durchschnitt geht es bei Frauen, die mit Cannabis nichts zu tun haben, 6 mal im Monat „zur Sache“. Frauen, die mindestens einmal am Tag Cannabisprodukte konsumieren, haben durchschnittlich 7,1 Mal im Monat Sex.

Die Studie zeigte außerdem, dass Männer, die täglich konsumieren, nicht so häufig intim werden wie Frauen. Trotzdem haben sie viel häufiger Sex als Männer, die gar kein Gras konsumieren. Tatsächlich haben männliche Nicht-Konsumenten im Durchschnitt 5,6 Mal pro Monat Sex, wohingegen die Zahl bei täglichen Konsumenten auf 6,9 Mal im Monat ansteigt.

MEHR GRAS BEDEUTET MEHR SEX, UNABHÄNGIG VON GESCHLECHT, STATUS UND RELIGION

Neben Probanden mit unterschiedlichem Geschlecht und Alter nahmen an der Studie auch Menschen unterschiedlicher ethnischer Herkunft oder mit verschiedenen religiösen Anschauungen teil. Keiner dieser Faktoren schien jedoch einen Unterschied zu machen. „Der allgemeine Trend ließ sich auf Menschen beider Geschlechter übertragen; Herkunft, Alter, Bildung, Religion, Einkommen, Gesundheits- und Beziehungsstatus oder ob die Teilnehmer Kinder hatten, spielte dabei keine Rolle“, so Eisenberg.

Die Studie kam aber noch zu einem weiteren Ergebnis. Es stellte sich heraus, dass, je mehr Gras ein Proband konsumierte, dieser umso häufiger Sex hatte. Daraus lässt sich jedoch nicht automatisch ableiten, dass Dir ein übermäßiger Cannabiskonsum zu mehr Sex verhelfen kann. Manche Menschen kommen einfach häufiger und schneller in Stimmung, als andere. Nicht jeder besitzt denselben Sexualtrieb.

Auf der anderen Seite ist es kein Geheimnis, dass Gras alles besser macht. Da werden einige Hanffreunde mit Sicherheit zustimmen. Lester Grinspoon, ein ehemaliger Professor der Harvard Medical School, erklärte in einem Interview mit der New York Times, dass Marihuana alle möglichen Erlebnisse bereichere, und dazu zähle auch Sex.

Nicht zu vergessen die ganzen Cannabisprodukte, die das Sexualleben bereichern sollen. Du kannst sogar Dein eigenes Cannabis-Gleitgel herstellen, von dem man sagt, dass es Frauen zu intensiveren Orgasmen verhilft.

In einer weiteren Studie, die letztes Jahr im Pharmacological Research Journal veröffentlicht wurde, fand man heraus, dass 70% der Menschen, die vor dem Sex Cannabis konsumierten, mehr Spaß hatten und eine größere Befriedigung empfanden.[3] Eine andere Studie der Abteilung für Drogenkonsum und HIV Forschung der New York University zeigte, dass Cannabiskonsumenten im Vergleich zu Menschen, die Alkohol getrunken hatten, den Sex am nächsten Tag nicht bereuten.[4] Es scheint so, als würden Sex und Cannabis gar nicht so schlecht zusammenpassen.

STEIGERT CANNABIS DIE LUST AUF SEX?

STEIGERT CANNABIS DIE LUST AUF SEX?

Beweist die Studie von Dr. Eisenberg, dass Dich Cannabis in Stimmung bringen kann? Nicht wirklich. Eines ist aber sicher, tägliche Cannabiskonsumenten haben mehr Sex als Menschen, die kein Gras konsumieren. Die Kombination von Sex und Cannabis bringt mehr Freude als Schaden. Nicht zu vergessen, dass Cannabis zu den sichersten Substanzen zählt, die man vor dem Sex konsumieren kann.

Um noch einmal die negativen Auswirkungen von Cannabis auf Dein Sexualleben aufzugreifen; ein Kopf zu viel von der Bong kann Dich genauso gut ans Sofa fesseln und funktionsunfähig machen. Zumindest kannst Du Dir sicher sein, dass sich ein täglicher Konsum nicht automatisch negativ auf Deine sexuelle Leistungsfähigkeit auswirkt.

Eisenberg schlägt nicht unbedingt vor, dass Du Dir einen Joint anzünden solltest, um in Stimmung zu kommen. Gleichzeitig musst Du Dir aber keine Sorgen machen, wenn dem so ist. „Wir wollen niemanden dazu animieren, Cannabis zu konsumieren, um die Sexualfunktion zu verbessern aber so wie es aussieht, macht man damit auch nichts verkehrt“, sagt Eisenberg.

Gut zu wissen!

Verweise

  1. ^ The Journal of Sexual Medicine, Association between marijuana use and sexual frequency in the United States: a population-based study, abgerufen December-18-2018
    Verknüpfung
  2. ^ Stanford Medicine, Regular marijuana use linked to more sex, abgerufen December-18-2018
    Verknüpfung
  3. ^ NCBI, Endocannabinoid system in sexual motivational processes: Is it a novel therapeutic horizon?, abgerufen December-18-2018
    Verknüpfung
  4. ^ Springer , A qualitative investigation comparing psychosocial and physical sexual experiences related to alcohol and marijuana use among adults, abgerufen December-18-2018
    Verknüpfung