Zkittlez: Cannabissortenrezension


Zkittlez: Cannabissortenrezension

Zkittlez: Cannabissortenrezension

Man kann den mehrschichtigen Geschmack von Zkittlez nur als eine wahre Geschmacksexplosion beschreiben. Grape Ape und Grapefruit machen den Großteil der Genetik dieser Sorte aus. Wenn Du Zkittlez zum ersten Mal inhalierst, wird schnell deutlich, dass ihre fruchtigen Eigenschaften das Ergebnis sorgfältiger und präziser Züchtung sind.

Zkittlez hat jedoch eine spezielle Eigenheit an sich, die ihren Charme noch mehr unterstreicht. Eine dritte unbekannte Sorte wurde hinzugefügt, um die endgültige Form dieser aromatischen Schönheit zu erschaffen.

Die Kunst der Cannabiszucht und unser Verständnis von Pflanzengenetiken sind weit fortgeschritten. Teil dieses Prozesses ist die Entwicklung einzigartiger und köstlicher Geschmacksprofile. Zkittlez gehört eindeutig in eine eigene Liga und kann nicht mit traditionellen Sorten verglichen werden. Stattdessen scheint sie Marihuana neues, frisches und fruchtiges Leben einzuhauchen.

Ihre Aromen sind ein wahrer Schmelztiegel, bestehend aus Beeren, Zitrusfrüchten, Grapefruit und tropischen Süßigkeiten. Sie besticht nicht nur durch ihr Aroma und ihren Geschmack, sondern sie bricht auch mit den stereotypischen Attributen, die mit Indica und Sativa in Verbindung gebracht werden.

EINE INDICA DER SUPERKLASSE

EINE INDICA DER SUPERKLASSE

Diese Sorte löst zwar dennoch körperbetonte Effekte aus, die für Indica-Sorten typisch sind, aber ihre stärkste Wirkung betrifft den Geist und nicht den Körper, besonders dann, wenn sie mit einem Verdampfer konsumiert wird. Das High kann als erhebend, optimistisch und auf jeden Fall euphorisch beschrieben werden. Solltest Du bereits zur Wochenmitte den Blues haben, wird Dir diese Sorte selbst bei den zermürbendsten Aktivitäten wieder den nötigen Schwung verleihen.

Sie bewerkstelligt dies auch mit der nötigen Potenz. Der THC-Gehalt liegt im moderaten Bereich, bei etwa 15–20%. Das High wird Dich nicht wie ein Zug überrollen, aber es wird auch nicht spurlos an Dir vorübergehen. In einer Welt, die von starken Highs dominiert wird, ist es erfrischend, dass man auch einmal mehrere Joints einer Sorte genießen kann, ohne den Bezug zur Realität zu verlieren. Ihre ausgeglichenen Effekte machen sie auch für gesellschaftliche Treffen, kreative Arbeit oder einfach zum abendlichen Entspannen perfekt. Eine wahre Alleskönnerin zu sein, ist für Zkittlez kein Problem.

ZKITTLEZ ANZUBAUEN, IST EIN KINDERSPIEL

Was die Optik angeht, besticht Zkittlez genauso wie durch ihren Geschmack. Dies wird sowohl bereits im vegetativen Stadium als auch während der Blüte deutlich. Grüntöne und Purpur werden im Licht Deiner Pflanzenlampen schimmern. Je näher die Ernte rückt, desto mehr werden die weiß glänzenden Trichome zum Vorschein kommen.

Zum Glück ist Zkittlez eine einfach anzubauende Sorte. Sie wird nicht gleich alle bestrafen, die während der Wachstumsphase kleine Fehler machen. Außerdem ist es ihr ziemlich egal, ob sie im Freien oder in Innenbereichen angebaut wird. Ihre Blüten entwickeln sich zu einer großen zentralen Cola, wobei kleinere Blüten an den umliegenden Ästen wachsen. Falls Dir ihre wunderbare Färbung und die kristallinen Trichome nicht auffallen, wird es ihr bestechender Duft auf jeden Fall tun. Viele Sorten riechen sehr gut, aber Zkittlez riecht absolut fantastisch!

Blütezeit und Ertrag sind respektabel. In Innenräumen beträgt die Blütephase 7–9 Wochen und ihr Ertrag 500g/m². Im Freien kann diese Sorte Ende September geerntet werden, wobei ein ähnlicher Ertrag pro Pflanze wie im Grow Room erwartet werden kann. Falls Du Dich noch nicht entschieden haben solltest, ob Du Zkittlez eine Chance geben möchtest, solltest Du wissen, dass sie bereits zahlreiche Auszeichnungen gewonnen hat. Um es mit etwas einfacheren Worten auszudrücken: "F*ck, ist die lecker!".

Hast Du Zkittlez ausprobiert?