Mithilfe einer Drohne high werden


Drohnen sind angesagt! Von der Eröffnung der Olympischen Spiele bis zur Bombardierung von Präsidenten – es gibt nicht viele Dinge, die Du mit einer Drohne nicht machen kannst. Wie steht es aber damit, mithilfe einer Drohne high zu werden?

Lerne Eric Mercer kennen, den vermutlich allerersten kybernetisch grasrauchenden Organismus. Wenn Eric nicht seiner Arbeit in der Cannabisindustrie von Maine nachgeht, experimentiert er damit, mithilfe einer Drohne high zu werden – und bekommt für seine Bemühungen viel Zuspruch auf Instagram. Was als ein kreativer Spaß begann, ist viral geworden, da Eric dabbt, Joints raucht und an Bongs zieht – und das alles mit der Unterstützung von Drohnen.

Überraschenderweise ohne peinliche Narben durch schnell rotierende Rotorblätter in seinem Gesicht. Eric fing mit der bescheidenen Joint-Drohne an, an die er einen Joint anbrachte und diesen mit ihr navigierte. Er konnte freihändig Züge nehmen, während die Drohne in perfekter Rauchposition schwebte.

Da er nach dem Joint-Drohnen-Erfolg die Reichweite seiner sozialen Medien erweitern wollte, hat Eric danach Videos von einer Drohne gemacht, die ein befülltes Dab Rig trägt und aus dem Himmel heruntersaust, um ihm einen Zug von Konzentraten zu liefern. Dann ist da noch die Schwerlast-Drohne, die eine geladene Bong ausrichtet.

Hier sind noch ein paar mehr Videos von Eric, in denen er Dir zeigt, wie er es macht.

A post shared by Eric Mercer (@eric_rav420) on

A post shared by Eric Mercer (@eric_rav420) on

A post shared by Eric Mercer (@eric_rav420) on