Was kann man bei Echtem Mehltau tun? Frag unseren Grower


Was kann man bei Echtem Mehltau tun? Frag unseren Grower

Hallo Leute von CannaConnection!

Ich bin derzeit in Woche 4 der Blüte. Alles sah toll aus, aber dann verließ ich über das Wochenende die Stadt und konnte meine Pflanzen über diesen Zeitraum nicht pflegen. Als ich zurückkam, bemerkte ich etwas Weißes auf der Oberfläche der Blätter. Sind meine Pflanzen krank? Sollte ich mir Sorgen machen? Gibt es irgendetwas, das ich dagegen tun kann?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, und verbleibe mit besten Grüßen!

Andrew

P.S.: Ich liebe diese Webseite!


Hi Andrew!

Zuerst, vielen Dank für das Kompliment ;). Wir mögen es immer, so etwas zu hören.

Also, zu Deinen Pflanzen. Auf dem von Dir bereitgestellten Foto sieht man deutlich, wie sich Echter Mehltau auf dem Blatt entwickelt. Wenn Dir das in dieser Phase der Pflanzenentwicklung begegnet, ist es ein Zeichen dafür, dass Deinem Düngermix ein Inhaltsstoff fehlt, der für die Widerstandskraft der Pflanze gebraucht wird.

Wir würden Dir empfehlen, die Blätter mit Wasser mit hohem pH-Wert (etwa 8–8,2) zu spülen, manche Menschen nutzen zu diesem Zweck Bicarbonat, aber sei mit den Mengen, die Du verwendest, vorsichtig, wenn Du Dich dafür entscheidest. Du solltest auf der Oberfläche des Blatts eine alkalische Umgebung schaffen, da dies eine weitere Verbreitung des Problems zumindest vorerst aufhalten sollte. Du wirst aber trotzdem Deinen Düngeplan verbessern müssen.

Wir würden empfehlen, einige Produkte miteinzubeziehen, die mehr Calcium und Silizium (Si) für Deine Pflanzen bereitstellen werden. Beide Elemente haben in den Pflanzen strukturelle Funktionen inne und helfen bei der allgemeinen Nährstoffaufnahme. Es gibt Studien zu Fruchtbäumen, die positive Ergebnisse bei der Prävention von Echtem Mehltau zeigten, wenn man ihnen eine leichte Siliziumlösung in Form von Kieselsäure etc. verabreichte.

Ein zu hoher Luftfeuchtigkeitswert ist üblicherweise die Ursache von Pilzen. Dies ist ein Hauptumweltfaktor, der Pilzbefall kontrolliert. Versuche zukünftig, die Luftfeuchtigkeit nach der dritten Blütewoche unter 55% zu halten. Bei trockenen Bedingungen ist es weniger wahrscheinlich, Pilzprobleme zu bekommen, und auch einfacher, sie zu beseitigen.

Wenn das Problem auf ein paar vereinzelten Blättern auftritt, könntest Du überlegen, sie abzuschneiden und aus dem Garten zu entfernen, wobei Du vorsichtig sein und die Sporen nicht im Anbaubereich verbreiten solltest. Deshalb wäre es am besten, Deine Ventilatoren auszuschalten, bevor Du dies tust, und die Pflanzen mit ein wenig Wasser mit hohem pH-Wert zu besprühen.

Wir hoffen, diese Maßnahmen werden bei Deinen Pflanzen funktionieren, und dass Du in der Lage sein wirst, zukünftig Pilzprobleme zu verhindern.

Mach's gut!

Team CannaConnection