Wie man Spinnmilben auf Cannabispflanzen loswird


Wie man Spinnmilben auf Cannabispflanzen loswird

Spinnmilben sind die Pflanzenschädlinge, die man auf Cannabispflanzen am häufigsten antrifft. Diese winzigen Insekten lieben es, Deine Pflanzen in schmutzigen Anbauräumen oder Gewächshäusern zu besiedeln, um von ihrem nahrhaften Saft zu leben. Spinnenmilbenbefall kann, wenn man ihm nicht entgegentritt, verheerende Auswirkungen auf die Gesundheit Deiner Pflanzen und die Höhe/Qualität Deiner Ernte haben.

WAS SIND SPINNMILBEN?

Spinnmilben sind weit verbreitete Gartenschädlinge. Sie leben meist an der Unterseite von Pflanzenblättern und hinterlassen lichtdurchlässige Eier sowie schützende Seidengewebe.

Diese Schädlinge sind rot oder schwarz gefärbt und können normalerweise nur mit einem 10x-Mikroskop identifiziert werden. Sie ernähren sich von Pflanzensaft, hemmen das Wachstum Deiner Pflanzen und beeinträchtigen letztendlich ihre allgemeine Gesundheit und die Höhe ihrer Erträge.

WIE MAN SPINNMILBEN ENTDECKT

WIE MAN SPINNMILBEN ENTDECKT

Onwohl Spinnmilben winzig sind, kannst Du sie leicht entdecken, indem Du nach den folgenden verräterischen Zeichen dieses Schädlings auf Deinen Pflanzen suchst:

  • Tüpfelung, also kleine weiße oder gelbe Flecken auf dem Laub der Pflanzen
  • Kleine, weiße, fast durchscheinende Eier an der Blattunterseite
  • Feines Seidengewebe, das sich um Blätter, Knospen oder Äste herum bildet
  • Sichtbare Milben auf dem Pflanzenlaub (meist nur mit einem Handmikroskop zu erkennen)

WIE MAN SPINNMILBEN LOSWIRD

Spinnmilben vermehren sich extrem schnell (ein befruchtetes Weibchen kann bis zu 140 Eier pro Tag legen). Daher solltest Du bei den ersten Anzeichen eines Befalls schnell handeln.

So wirst Du die Spinnmilben auf Deinen Cannabispflanzen wieder los:

  • Beginne, indem Du Deine Pflanzen mit einem starken Wasserstrahl abwäscht – und zwar am frühen Morgen. Versuche wenn möglich den pH-Wert Deines Wassers auf etwa 3-4 zu senken. Du kannst dies durch den Einsatz von Essig sowie Salpeter-, Phosphor- oder Zitronensäure erreichen.
  • Entscheide Dich als nächstes für ein Kontaktspray wie insektizide Seife. Diese sind gebrauchssicher für alle Arten von verzehrbaren Pflanzen und damit auch für Cannabis. Achte beim Einsatz des Kontaktsprays darauf, dass Du die Schädlinge und ihre Eier auch tatsächlich direkt triffst (das Wirkprinzip ist hier der Kontakt). Falls Du ein Heimwerker bist, kannst Du Dein eigenes insektizides Milbenspray aus Wasser und Knoblauch selbst herstellen.
  • Wiederhole den Sprühvorgang gemäß den Anweisungen auf dem Etikett, bis alle Milben vollständig von Deinen Pflanzen entfernt wurden. Dies wird in der Regel mehrere Anwendungen erfordern. Denke auch daran, die verwendeten Sprays/Pestizide zu wechseln. Milben sind sehr gut im Aufbau einer Immunität, wenn sie nur mit einem einzigen Mittel bekämpft werden.

Hinweis: Verwende auf Cannabispflanzen auf keinen Fall systemische Pestizide. Diese Pestizide treten in das Gefäßsystem der Pflanzen ein und können sowohl für Menschen als auch für Tiere giftig sein. Verwende immer nur Pestizide, die auf Lebensmitteln wie Obst und Gemüse unbedenklich sind.

WIE MAN EINEN SPINNMILBENBEFALL VERHINDERT

Es besteht kein Zweifel daran, dass es immer besser ist, einen Milbenbefall zu verhindern, als ihn zu bekämpfen. Hier sind einige einfache Tipps zur Abschreckung von Spinnmilben zum Schutz Deiner Cannabispflanzen:

  • Auf keinen Fall den Boden von Pflanzen wiederverwenden, die in der Vergangenheit infiziert waren
  • Tauche alle neuen Pflanzen in ein ungiftiges Milbenbekämpfungsmittel, bevor Du sie in Deinen Garten einbringst
  • Halte die Temperaturen niedrig und die Luftfeuchtigkeit hoch; Milben haben es unter diesen Bedingungen schwer, sich zu vermehren
  • Beschädigtes Laub sofort entfernen und zerstören
  • Raubmilben oder -insekten in Deinen Garten einführen; Du kannst sie online oder im Gartencenter kaufen
  • Halte Deinen Anbauraum sauber; Spinnmilben lieben schmutzige, staubige Umgebungen, weshalb Du Deine Anbauumgebung regelmäßig reinigen solltest, angefangen mit Deinen einfachen Gartengerätee (wie Baumscheren) bis hin zu Deiner High-End-Ausrüstung, wie etwa Extraktoren