10 Cannabis-Geschäftsideen, die Deinen jetzigen Job öde aussehen lassen


10 Cannabis-Geschäftsideen, die Deinen jetzigen Job öde aussehen lassen

Wenn Du Cannabis-Enthusiast bist, lebst Du in der wohl aufregendsten Zeit, die man sich vorstellen kann. Die legale Cannabis-Industrie wächst wie ein Lauffeuer und bringt einen geschäftlichen Ton mit sich, was auch zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten bedeutet.

Also, falls Du davon träumst, mit Gras zu arbeiten (anstatt es nur zu rauchen), ist es höchste Zeit aktiv zu werden. Im Folgenden findest Du einige Geschäftsideen, die Dir dabei helfen, Deine kreativen Säfte fließen zu lassen und Dein Leben als Cannabis-Unternehmer anzukurbeln.

Hinweis: Wir haben bewusst einige offensichtliche Ideen (wie die Gründung einer Cannabisfarm) ausgelassen, um Platz für andere kreative Unternehmungen zu lassen.

1. EINZELHANDELSDESIGN

1. einzelhandelsdesign

Die Legalisierung hat uns gezeigt, dass der Begriff "Kiffer" verboten gehört und Weed für alle da ist. Von Fußball-Eltern bis hin zu qualifizierten Fachleuten öffnet sich alles für Cannabis. Infolgedessen erwarten die Leute auch mehr von den Orten, an denen sie ihr Gras kaufen.

Deshalb beginnen wir mit der Geschäftsidee Ausgabestellen, Coffeeshops und andere Cannabis-Händler komplett neu zu gestalten. Ausgabestellen in den Vereinigten Staaten wenden sich ebenso wie Coffeeshops in den Niederlanden modernen Layouts und Dekors zu, um eine ganz neue Art von Cannabis-Kunden anzuziehen.

Cannabis-Einzelhändler verändern durch ihr Design die Art und Weise, wie sie sich präsentieren. Dies hat eine direkte Nachfrage nach talentierten, professionellen Einzelhandelsdesignern geschaffen, die diese spezifische Branche verstehen, bietet aber allen Designern, die Cannabis lieben, großartige Möglichkeiten.

2. KOSMETIKA

2. kosmetika

Falls Du in den letzten Jahren unter einem Stein gelebt haben solltest, haben wir hier eine veraltete Neuigkeit für Dich: Cannabis-Kosmetika sind DAS Ding. Also, das ganz große Ding.

Es wurde solide Forschung durchgeführt, die den kosmetischen Nutzen der Cannabispflanze und ihrer Bestandteile belegt. Außerdem gibt es Forschungsergebnisse, die zeigen, dass die medizinischen Nutzen von Verbindungen wie THC und CBD (Schmerzlinderung, Entzündungshemmung usw.) über Balsame, Sprays, Lotionen und weitere Produkte topisch verabreicht werden können.

Diese gewaltigen Entwicklungen haben zu einem riesigen neuen Markt für medizinische topische Produkte sowie die tägliche Schönheitspflege geführt. Tatsächlich haben sich bereits zahllose Unternehmen für Cannabis-Beauty etabliert: Lord Jones, Khus Khus und Vertly, um nur einige von denen zu nennen, die in dieser Branche Fuß gefasst haben. Auch der Body Shop hat seine eigene Linie mit Hanf-infundierten Cremes und Balsamen eingeführt.

Dasselbe gilt für **Whoopi Goldberg, die ebenfalls ihr eigenes Sortiment medizinischer Marihuana-Produkte für die topische Anwendung auf den Markt gebracht hat, wozu Badezusätze, Körpersalben und Ähnliches gehören.

3. WERBUNG, MARKETING UND PR

3. werbung, marketing und pr

Während die Cannabis-Branche wächst und wettbewerbsfähiger wird, tun die Unternehmen ihr Bestes, sich erfolgreich zu vermarkten, um ihre Konkurrenz zu übertreffen.

Und genauso wie sich Unternehmen in anderen Branchen auf Markenführungsexperten, Designer, Texter und andere Arten von Marketingexperten verlassen, gilt dies auch für Canna-Geschäfte. Von Ausgabestellen bis hin zu Saatgutbanken suchen die Unternehmen ständig nach maßgeschneiderten Dienstleistungen, die ihnen helfen, ihre Marke zu entwickeln und ihre Produkte und Dienstleistungen voranzutreiben.

Das sind gute Nachrichten für Marketing-Experten, die einen neuen Aufgabenbereich suchen. Falls das so klingt, als wäre das etwas für Dich, könnte die Arbeit als Freelancer oder die Gründung einer eigenen Agentur eine wirklich solide Geschäftsidee ergeben.

4. BERATUNG

4. beratung

Es gibt ganz offensichtlich eine Menge gesetzlicher Vorschriften, die die Art und Weise regeln, in der Cannabis produziert, gehandhabt und verkauft werden darf. Ebenso wurden Vorschriften darüber erlassen, wie Cannabis vermarktet wird, wo man es konsumieren darf und vieles mehr. Und falls Du in den USA lebst, können sich diese Vorschriften von Bundesstaat zu Bundesstaat sogar noch dramatisch unterscheiden.

Neben diesen rechtlichen Grauzonen fällt auch stark ins Gewicht, dass die Herstellung und der Vertrieb von Cannabisprodukten an sich bereits eine Herausforderung darstellt. Schon der bloße Anbau von Cannabis ist Herausforderung genug, besonders für diejenigen, die wenig über die Pflanze wissen, aber auf kommerziellem Gebiet konkurrieren wollen.

Diese Fakten sind problematisch für angehende Unternehmer, die versuchen in den Weed-Markt einzusteigen. Glücklicherweise kannst Du ihnen hier zu Hilfe kommen. Es besteht ein großer Bedarf an professionellen Cannabisberatern, die neuen Unternehmen dabei zu helfen, die Hürden der Branche zu nehmen.

Falls Du zum Beispiel Experte für den Anbau bist, hast Du das Potenzial aufstrebende Hersteller professionell zu beraten, was die Grundlagen des Anbaus angeht. Falls Du Anwalt mit einer Leidenschaft für Cannabis sein solltest, hast Du das Potenzial Unternehmen dabei zu helfen, durch das heimtückische Meer legaler Fallstricke zu navigieren.

5. TECHNOLOGIE

5. technologie

Die legale Cannabis-Branche ist noch ziemlich neu. Während die Technologie in anderen Branchen Jahrhunderte Zeit hatte, sich zu entwickeln, sind technische Lösungen für die Cannabis-Industrie erst in den letzten Jahren entstanden.

Sicher, einige haben bereits damit begonnen technische Lösungen für Unternehmen zu entwickeln und andere haben beispielsweise ganze Techniksysteme entworfen, die Ausgabestellen und anderen Canna-Unternehmen mithilfe von Technologie für E-Commerce, Crossmentoring und Ähnlichem bei der Automatisierung und Rationalisierung ihres Betriebes unterstützt.

Weitere Beispiele für die Neugestaltung der Cannabis-Branche sind Unternehmen, die Kassen-Software für Cannabis-Einzelhändler entwickeln.

Und obwohl der Cannabisbereich zunehmend wettbewerbsfähig wird, gibt es immer noch viele Möglichkeiten, wie Cannabis-Technologie helfen könnte, die Art und Weise zu verbessern, wie unser Kraut gehandhabt und verkauft wird. Also Tech-Gurus, macht Euch einen Kopf!

6. PLANUNG CANNABISFREUNDLICHER EVENTS

Wir haben ausführlich über die starke Gemeinschaft rund um Cannabis berichtet. Nun, genau deshalb liegt so viel Potenzial in der Planung von Cannabis-Events.

Cannabiskonsumenten sind ständig auf der Suche nach unterhaltsamen Veranstaltungen, die ihre Liebe zum Gras mit anderen Aktivitäten verbinden. Malerei unter dem Einfluss von Weed gibt es schon, ebenso wie cannabisfreundliche Radtouren.

Darüber hinaus bieten sich kreativen Veranstaltungsplanern noch viele weitere Möglichkeiten, Cannabis mit aufregenden Aktivitäten zu kombinieren. Falls Du also ein Faible dafür hast, die Organisation großer Veranstaltungen zu übernehmen, könnte dies genau Dein Ding sein.

7. ESSWAREN UND KOCHEN MIT CANNABIS

7. esswaren und kochen mit cannabis

In einer Sache dürften wir uns alle einig sein: Cannabis und Essen passen zusammen wie die Faust aufs Auge. Falls Du also leidenschaftlich nach Möglichkeiten suchst, Cannabis und die Zubereitung von Nahrung mit einander zu verbinden, solltest Du Dich sofort an die Arbeit machen.

Ebenso wie bei Kosmetika und Konzentraten (auf die wir gleich noch zu sprechen kommen werden), ist der Markt für Cannabis-Esswaren und weitere mit der Essenszubereitung verknüpfte Events riesig. Neben den Herstellern von Esswaren beginnen derzeit auch kreative Unternehmer Cannabis-Kochkurse, Food-Pairing-Seminare und vieles mehr an.

Dies ist eine wirklich aufregende Möglichkeit, in den legalen Cannabis-Markt einzusteigen, ohne direkt Blüten anbauen oder verkaufen zu müssen.

8. KONZENTRATE UND CANNABIS-EXTRAKTE

8. konzentrate und cannabis-extrakte

Ein weiterer großer Ausschnitt des legalen Cannabis-Marktes dreht sich um Extrakte. Dabbing ist definitiv einer der heißesten Trends in der Cannabis-Branche und bietet eine weitere kreative Möglichkeiten für den Einstieg in das Geschäft.

Der Markt für Konzentrate umfasst alle möglichen Betätigungsfelder. Natürlich könntest Du versuchen Deine eigene Marke von Extrakten zu etablieren. Du könntest Dich aber auch in die Entwicklung von Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Extrakten einarbeiten oder in die Beratung von Personen einsteigen, die ihren Fuß in die Tür bekommen wollen. Es gibt alle Arten von Geschäftsideen rund um die Produktion, Handhabung und den Verkauf von Konzentraten.

9. CANNABIS-KUNST UND ZUBEHÖR

9. cannabis-kunst und zubehör

Die Cannabis-Branche hat den Aufstieg einer Reihe erstaunlicher Künstler gefördert, darunter Tony Greenhand, der professionelle Rolling-Artist, und unzählige Glaskünstler, die für die Herstellung der detailreichsten und teuersten Glaswaren der Welt verantwortlich sind.

Cannabis hat sogar seinen Weg in die Haute-Couture und die Fast-Fashion des Mainstreams gefunden, wobei der Preis einzelner Stücke in die Tausende geht. Gegenwärtig erlebt die Kunstwelt in allen Disziplinen eine umfassende Wiederbelebung Weed-inspirierter Projekte. Falls Du ein kreativer Kopf bist, der seine Liebe zu Kunst und Cannabis kombinieren möchte, ist dies ein weiteres Ziel, das Du auf Deinem Weg zum Erfolg im Canna-Business in Betracht ziehen solltest!

10. GASTGEBER FÜR EIN 420-FREUNDLICHES BED AND BREAKFAST

An Orten, an denen sich die Regulierung in den letzten Jahren geändert hat, suchen immer mehr Cannabis-Touristen nach einer schönen Unterkunft. Falls Du also an einem dieser Orte leben solltest, könntest Du darüber nachdenken, die perfekte raucherfreundliche Unterkunft bereitzustellen.

Dekoriere Deine Unterkunft so, wie sie Deiner Meinung nach für Cannabis-Liebhaber geeignet wäre und biete etwas Besonderes an. Vielleicht kannst Du zusätzlich dazu noch einige hausgemachte Esswaren zu verkaufen.

Also, falls Du eine Leidenschaft für Cannabis hegst und immer auch ein bisschen Action vertragen kannst, könnte Deine Zeit gekommen sein. Der Markt boomt und wenn Du denkst, dass Du das Zeug dazu hast, mache das Beste daraus!

Und falls Du immer noch nicht überzeugt bist, sieh Dir für weitere Ideen einfach das Video unten an!