Die Ursprünge der Cheese-Sorte


Die Ursprünge der Cheese-Sorte

Die Welt ist die Heimat tausender verschiedener Sorten Cannabis. Doch nur wenige erlangten den Ruhm der Cheese. Diese durchdringend riechende, schlagkräftige und widerstandsfähige Sorte wurde zuerst aus Zufall in den späten 1980ern gezüchtet und wurde seither zu einer der beliebtesten Sorten des Planeten.

DIE GEBURTSSTUNDE DER CHEESE

Die Geschichte der Cheese-Cannabissorten führt zurück in die späten 1980er, doch lass uns zuerst zurück zu den Anfängen der Skunk gehen.

Skunk #1 wurde zuerst in Kalifornien von Sam The Skunkman gezüchtet. Seinem Erfolg folgend, zog Sam 1988 in die Niederlande, wo er seine Pflanzen anbauen und züchten konnte, ohne stets die DEA im Nacken zu haben.

Sams Skunk #1 war in den 1980ern ein großer Erfolg in Europa (und speziell in Holland) und das hauptsächlich wegen ihrer Widerstandskraft, der kurzen Blütezeit und hohen Erträge. Das einzige Problem mit der Sorte war allerdings ihr Geruch, der großartig darin war, unerwünschte Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Während seiner Zeit in den Niederlanden begann Sam also daran zu arbeiten, der Skunk #1 ihr intensives Aroma abzuzüchten. Die Skunk-Samen die er produzierte, wurden von verschiedenen Eltern erzeugt, was bedeutete, dass es von einem Phänotyp zum nächsten große Abweichungen gab.

Und genau das war die Geburtsstunde der Cheese-Züchtung, die heute von so vielen Rauchern geschätzt wird – als in den späten 1980ern ein Anbauer in Südostengland etwas Spezielles an einer seiner Skunk #1-Pflanzen bemerkte.

Anders als die anderen Skunk-Pflanzen, die er angebaut hatte, erzeugte diese Pflanze ein einzigartiges saures Aroma und war, als die Erntezeit gekommen war, beladen mit dicken, dichten Blüten. Der Grower, dessen Name bis heute ungenannt blieb, begann sofort damit die Pflanze zu klonen und sie zu verteilen.

Um etwa 1995 landete diese spezielle Variante der Skunk #1 in den Händen von Exodus, einer kleinen alternativen Gemeinschaft am Rande Londons. Exodus bauten die Sorte endlich an und züchteten sie, so dass sie zum allerersten Mal in Samenform erhältlich war.

Die Exodus-Gemeinschaft nannte die Sorte Exodus Cheese und begann sie weiter zu verbreiten, speziell unter der wachsenden Gemeinschaft der Raver. Diese Sorte wurde dank ihres intensiven Aromas, dem hohen Ertrag und der Widerstandsfähigkeit gegenüber rauem Klima, schnell zum Liebling im gesamten Vereinigten Königreich.

CHEESE: IMMER NOCH EIN STAR

Cheese: immer noch ein star

Cheese ist ein kraftvoller Hybrid. Mit einem THC-Gehalt von im Schnitt 17%, ist diese Sorte dafür bekannt innerhalb von Minuten einen lang anhaltenden Rausch zu erzeugen.

Sie kickt sehr schnell und lässt Dich dann mit großer Euphorie und tiefer Entspannung zurück. Während es sich bei ihr ursprünglich um einen 50-50 Hybrid handelte, können einige Cheese-Variationen eher indica- oder sativadominiert sein.

Während die Cheese ihren Ursprung im Vereinigten Königreich hat, ist sie heute überall berühmt. Sie ist unter medizinischen Marihuana-Nutzern in den gesamten USA extrem beliebt.

Viele Patienten verwenden sie für die Linderung von Stress, Ängsten und Depressionen. Da sie einen starken und entspannenden Körperrausch erzeugt, wird Cheese auch zur Linderung von Schmerzen eingesetzt.

Cheese bekam ihren Namen wegen ihres starken “käsigen” Aromas. Und wir machen keine Witze, das Zeug riecht super durchdringend und eine einzelne Pflanze kann in der Blütephase leicht eine ganze Wohnung vollstinken.

Lesen Sie mehr über Cheese.

BERÜHMTE CHEESE SORTEN

Seit ihren ersten frühen Tagen in der Rave-Szene im Untergrund Englands hat es Cheese weit gebracht. Heute ist sie eine weltweit bekannte Sorte, die Du überall in gesamt Europa, den USA und vielen anderen Orten im Anbau finden kannst.

Die ursprünglichen Exodus-Cheese-/UK-Cheese-Sorten wurden zudem dafür verwendet, eine ganze Bandbreite an neuen Hybriden zu erschaffen. Hier unten findest Du eine kleine Liste von einigen der beliebtesten Cheese-Züchtungen, die momentan die Runde machen.

BIG BUDDHA CHEESE

Big buddha cheese

Big Buddha ist wohl ohne Frage eine der beliebtesten Cheese-Sorten auf dem Planeten. Eine indicadominierte Züchtung und das Zeug liefert Dir einen starken Rausch, der Stunden anhält und Dich unweigerlich an die Couch fesselt, wenn Du nicht aufpasst.

Big Buddha Cheese wurde zuerst im Vereinigten Königreich gezüchtet, direkt nachdem die Exodus Cheese auf dem Markt einschlug. Sie ist eine 3-Wege-Kreuzung aus Exodus Cheese, Skunk #1 und einer heftigen afghanischen Indica.

Das Ergebnis ist ein formidabler Hybrid mit starkem THC-Gehalt. Er erzeugt einen starken Körperrausch, der Dich ultra entspannt, schläfrig, froh und (am wahrscheinlichsten) mit einem starken Fall von Heißhunger zurücklässt.

Big Buddha Cheese bietet ein klassisch durchdringendes Cheese-Aroma, das jedes Zimmer vollstinkt. Sie ist eine extrem leckere Sorte, die Käsegeschmack mit durchdringenden erdigen Untertönen vereint. Mit ihrem tollen Geschmack und der starken Wirkung ist es keine Wunder, dass Big Buddha Cheese 2006 den 1. Preis auf dem High Times Cannabis Cup gewonnen hat.

Lesen Sie mehr über Big Buddha Cheese.

ROYAL CHEESE AUTOMATIC

Royal cheese automatic

Royal Cheese Automatic ist eine großartige Alternative zu den regulären, photoperiodischen Cheese-Sorten auf dem Markt. Gezüchtet von Royal Queen Seeds, produziert diese potente kleine Autoflower in ungefähr 10 Wochen schöne Erträge.

Es handelt sich hierbei um eine weitere indicadominierte Züchtung mit ordentlichem THC-Gehalt, der sich für gewöhnlich irgendwo um die 15% einpendelt. Als Kreuzung aus der ursprünglichen Cheese-Sorte und einer super robusten Ruderalis, ist sie eine großartige Sorte für jeden, der starkes, stinkendes Gras ohne all den zusätzlichen Aufwand photoperiodischer Sorten anbauen möchte.

Im Gegensatz zum Big Buddha Cheese bietet RQS' Royal Cheese Automatic eine besser ausbalancierte Wirkung. Während Du auf der einen Seite definitiv die Indica-Dominanz dieser Sorte spüren wirst, wirkt sie weniger betäubend und lässt Dich stattdessen mit einem schönen, sanften Körperrausch und einem ruhigen Kopf zurück.

Und am besten daran ist, dass Royal Cheese Automatic das volle Aroma und den Geschmack der regulären Cheese-Sorte in einem niedlichen kleinen Auto-Paket bietet. Wenn die Erntezeit gekommen ist, belohnen Dich diese Pflanzen mit großen, stinkenden Blüten, die für ein exzellentes Raucherlebnis sorgen.

Lesen Sie mehr über Royal Cheese Automatic.

SWISS CHEESE

Swiss cheese

Swiss Cheese ist ein weiterer extrem beliebter Cheese-Hybrid. Als Kreuzung aus der ursprünglichen Skunk #1 und einer Swiss Miss (eine seltene Sorte, von der man sagt, dass sie in den Schweizer Bergen angebaut wird), ist sie ein Fundstück, bei dem jeder ernsthafte Anbauer neugierig darauf wäre, sie in seinen Garten zu stellen.

Swiss Cheese besitzt einen hohen THC-Gehalt, so wie ihn jede gute Cheese-Züchtung haben sollte. Sie ist eine weitere indicadominierte Züchtung und daher erzeugt sie einen starken Körperrausch. Die Wirkung der Swiss Chesse ist lang anhaltend und lässt Dich entspannt und sehr wahrscheinlich auf der Couch klebend zurück, wenn Du ein paar Züge zu viel genommen hast.

Diese Sorte ist dafür bekannt, super einfach angebaut werden zu können. Sie ist widerstandsfähig und kann auch kälteres Klima ab. Dazu ist sie schädlings- und schimmelresistent und benötigt nicht viel mehr als eine gute Erde und jede Menge Sonne, um die Art von Ernten einzufahren, die andere Grower neidisch machen.

Lesen Sie mehr über Swiss Cheese.

FINDE NOCH MEHR ÜBER CANNABISSORTEN HERAUS

Wenn Du gerne mehr über die vielen Cannabissorten da draußen erfahren würdest, dann vergiss nicht für weitere Infos unsere täglich aktualisierte Cannabis-Datenbank zu besuchen.