Wie Du Dir Deine eigene Holzpfeife baust


Wie Du Dir Deine eigene Holzpfeife baust

Gras aus einer gewöhnlichen Tabakpfeife zu rauchen, mag vielleicht nicht der effizienteste Weg sein, Cannabis zu konsumieren, aber es ist auf jeden Fall eine Möglichkeit, wenn Du gerade nichts besseres zur Hand hast.

Pfeifen wurden seit hunderten, wenn nicht gar tausenden von Jahren verwendet, um damit Gras zu rauchen. Einige Historiker vermuten, dass selbst William Shakespeare seine Pfeife für das Rauchen von Gras nutzte, denn es fanden sich Reste von Cannabis in einer Pfeife, die aus seinem historischen Zuhause geborgen wurde.

Wenn Du also Purist bist, keine Drehblättchen oder andere Utensilien da hast, um einen durchzuziehen, oder Dich einfach abenteuerlustig fühlst, dann ist der Bau einer einfachen, hölzernen Pfeife eine großartige Option. Und es ist deutlich einfacher, als Du vielleicht denkst.

ANLEITUNG FÜR DEN BAU DEINER EIGENEN PFEIFE

Um mit dem Bau der Pfeife zu beginnen, benötigst Du nur die folgenden Dinge:

  • Bohrer
  • Säge
  • Ein paar Bohreinsätze (Einen für das Bohren und einen dünneren für den Luftweg.)
  • Schleifpapier
  • Staubschutzmaske
  • Holz (Wir empfehlen Kirschholz, da es einfach zu bearbeiten ist und toll aussieht.)

VORBEREITUNGEN:

  1. Finde oder kaufe zwei Stücke trockenes, zylindrisches Kirschholz, um sie als Deine Brennkammer und als Deine Röhre zu verwenden, durch die Du den Rauch ziehst. Versuche passende Formen zu finden und auszusuchen, in die Du einfach eine Brennkammer und einen Luftweg bohren kannst, ohne das Holz erst in eine grundsätzlich andere Form bringen zu müssen.
  2. Mit Deinem Bohrer bohrst Du Löcher in die beiden Stücke, um so einen Luftweg zu schaffen und die Mitte der Brennkammer für Dein Marihuana auszuhöhlen.
  3. Nachdem Du Deine Löcher gemacht und die beiden Teile in Folge zusammengefügt hast, nimmst Du Dein Schleifpapier mittlerer Körnung und rundest alle Ecken schön geschmeidig ab.
  4. Eine ordentliche Schleifarbeit sollte schon mindestens 30 Minuten dauern. Runde die Ecken solange ab, bis Du mit dem Aussehen und dem Gefühl in der Hand zufrieden bist.
  5. Zu guter Letzt polierst Du beide Teile einzeln, bis sie schön sanft glänzen. Füge die beiden Teile wieder zusammen und gib darauf acht, dass sie dicht zusammen passen. Blase mehrmals durch die Pfeife, um sicherzugehen, dass sie nirgendwo undicht ist.

Damit hast Du es geschafft. Deine eigene, selbstgemachte Pfeife, die vermutlich selbst Deinen alten Handarbeitslehrer stolz machen würde!

Schau Dir dieses Video von Owen Woodward an, wenn Du jemanden brauchst, der Dir auch visuell zeigt, wie Du Deine eigene Pfeife bauen kannst. Dabei zeigt er Dir nicht nur wie einfach es ist, Deine eigene Pfeife zu bauen, sondern seine entspannte Art ist auch köstlich anzuschauen.