Gras mit einer Aluminiumdose rauchen: keine gute Idee?


Gras mit einer Aluminiumdose rauchen: keine gute Idee?

Es ist gängige Praxis unter Cannabisnutzern, aus einer Aludose eine simple Pfeife oder Bong zu machen. Wir alle kennen das: Du hast Dein Gras und ein Feuerzeug, aber nichts, womit Du es rauchen könntest. Deshalb hörst Du auf Deinen inneren MacGyver und machst aus einer alten Aludose eine Pfeife.

Könnte diese scheinbar so harmlose Lösung jedoch insgeheim ernsthafte Nebenwirkungen aufweisen? Schließlich hat Aluminium in Bezug auf Gesundheitsrisiken einige hohe Wellen geschlagen. Sind diese Gerüchte aber wahr? Kann es wirklich so schlimm sein, aus einer Aludose zu rauchen?

DIE GESUNDHEITSRISIKEN VON ALUMINIUM

Es gibt einige Gesundheitsrisiken durch die Einwirkung von Aluminium. Die Schwere dieser Auswirkungen hängt allerdings von einer Reihe von Faktoren ab, einschließlich der Dauer der Einwirkung, der Dosis, persönlichen Merkmalen und vielem mehr.

Die US-Agentur für giftige Substanzen und Seuchenregister ("US Agency for Toxic Substances and Disease Registry") betont deutlich die Auswirkungen einer Aluminiumbelastung auf die Gesundheit.[1]

Wird es in Form von Staubpartikeln eingeatmet, kann Aluminium Atemwegsprobleme verursachen und das Nervensystem beeinträchtigen. Der orale Konsum von Aluminium ist allerdings normalerweise nicht gefährlich. Einige ältere Studien legen nahe, dass eine Aluminiumbelastung mit Alzheimer in Verbindung stehen könnte, aber andere Studien bestreiten das.

Menschen mit Nierenerkrankungen können höhere Aluminiumkonzentrationen im Körper aufweisen. Diese höheren Aluminiumkonzentrationen können Knochen- und/oder Gehirnerkrankungen verursachen.

WIRKT SICH DIE VERWENDUNG EINER ALUDOSENBONG AUF DEINE GESUNDHEIT AUS?

Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, wen Du fragst. Einige Artikel besagen, dass das Rauchen aus Aluminium jede Menge gesundheitliche Auswirkungen nach sich zieht.

Die Innenauskleidung von Aluminiumdosen ist beispielsweise aus Polymeren gefertigt. Dies ist im Grunde eine Verschmelzung verschiedener Kunststoffe, die einen ganzen Cocktail an giftigen Chemikalien umfassen können, darunter auch BPA, das erwiesenermaßen krebserregend ist.[2]

Die Farbe an der Außenseite der meisten Aludosen ist entweder Thermoplast oder Duroplast und beide beinhalten Kunststoffkomponenten. Manche Menschen haben Bedenken, diese Farbstoffe zu erhitzen und sich den giftigen Bestandteilen in diesen Farbstoffen auszusetzen.

In einer Rubrik im Wesleyan Argus, einem wöchentlichen Nachrichtenmagazin für Studenten der Wesleyan University in Middletown, argumentiert ein Professor, dass das Rauchen aus Aluminium keine nennenswerten gesundheitlichen Auswirkungen nach sich zieht.[3]

"Aluminium ist ein ziemlich reaktives Metall, das, wenn es der Atmosphäre ausgesetzt wird, schnell eine Oberflächenschicht aus Aluminiumoxid entwickelt, die das darunterliegende Metall vor weiteren Reaktionen schützt. Aluminium, das sich in Rauch auflöst, wäre in Form von diesem Oxid vorhanden", schreibt der Autor des Artikels.

Auch wenn es bislang wenig wissenschaftliche Daten über die Giftigkeit von Aluminiumoxid gibt, nimmt der Autor des Artikels an, dass es wohl genauso giftig wie jede andere Form von Feinstaub ist. Du setzt Dich in der Tat durch Deine täglichen Gewohnheiten, wie der Verwendung von Deo, Kochen mit Alufolie und/oder Verzehr von Konservenprodukten wahrscheinlich einer stärkeren Aluminiumbelastung aus, als wenn Du hin und wieder eine Dose rauchst.

KANN RAUCHEN MIT EINER ALUDOSE ALZHEIMER VERURSACHEN?

KANN RAUCHEN MIT EINER ALUDOSE ALZHEIMER VERURSACHEN?Die kurze Antwort lautet: "Wahrscheinlich nicht". In den 60ern und 70ern haben eine Reihe von medizinischen Arbeiten nahegelegt, dass eine Aluminiumbelastung das Risiko des Ausbruchs von Alzheimer erhöhen könnte.[4] Wenn Du jemanden kennst, der in dieser Zeit aufgewachsen ist, wird das der Grund sein, weshalb er oder sie so negativ gegenüber Aluminium eingestellt ist (seien es Alupfeifen oder normale Alufolie).

Diese Theorien basieren auf der Tatsache, dass Aluminium neurofibrilläre Degeneration auslösen kann. Neuronale Degeneration ist das wesentliche Symptom von Alzheimer. Allerdings machen verlässliche Quellen (z.B. die Alzheimer's Association) deutlich, das die jüngste Forschung diese Erkenntnisse nicht belegt.[5]

SOLLTE ICH WEITER AUS ALUMINIUM RAUCHEN?

Es geht nichts über den Genuss eines fein gedrehten Joints oder einer hochwertigen Pfeife. Um ehrlich zu sein, Marihuana-Zubehör findet man mittlerweile an jeder Ecke, es gibt also keine Entschuldigung mehr dafür, keine anständige Bong oder Pfeife am Mann zu haben, egal wo man ist.

Wir wissen zwar, dass Die Auswirkungen, mit Aluminium zu rauchen, sehr viel weniger besorgniserregend sind, als das Rauchen an sich, aber empfehlen trotzdem, lieber auf gerauchte Aludosen zu verzichten. Wir wissen jedoch alle, dass es immer wieder einmal Momente gibt, in denen man keine Wahl hat und doch zur Dose greift.

Wenn Du Dir allgemein um Deine Gesundheit sorgen machst, dann macht es am meisten Sinn, mit dem Rauchen insgesamt aufzuhören, egal ob es Bong, Zigarette, Blunt, Joint oder eine Aludose ist. Wenn Du Cannabis weiter nutzen möchtest, Dir aber die gesundheitlichen Implikationen ein Dorn im Auge sind, empfehlen wir Dir, in einen hochwertigen Verdampfer zu investieren.

Schließlich wird immer mehr Geld in die Cannabisindustrie gepumpt und wir können damit rechnen, dass die Preise für fortschrittlichere Ausrüstung wie tragbare Verdampfer fallen werden. Diese sind in jedem Fall die beste Lösung für gesundheitsbewusste Cannabisnutzer.

Verweise

  1. ^ US Agency for Toxic Substances and Disease Registry, Public Health Statement for Aluminum, abgerufen December-05-2018
    Verknüpfung
  2. ^ NCBI, Bisphenol A induces gene expression changes and proliferative effects through GPER in breast cancer cells and cancer-associated fibroblasts., abgerufen December-05-2018
    Verknüpfung
  3. ^ The Wesleyan Argus, Ask a Professor: Do aluminium foil bongs cause Alzheimer’s?, abgerufen December-05-2018
    Verknüpfung
  4. ^ Science, Brain Aluminum Distribution in Alzheimers Disease and Experimental Neurofibrillary Degeneration, abgerufen December-05-2018
    Verknüpfung
  5. ^ Alzheimers Association, Myths, abgerufen December-05-2018
    Verknüpfung