Der Anbau von Cannabis mit Fledermaus-Guano


Der Anbau von Cannabis mit Fledermaus-Guano

WAS IST FLEDERMAUSGUANO UND WARUM SOLLTE MAN ES VERWENDEN?

Vereinfacht ausgedrückt, "Fledermausguano" ist einfach Feledermauskot. Der Guano von Fledermäusen, die Früchte oder Insekten zu sich nehmen wird oftmals von Gärtnern eingesetzt, da er für den Boden und die Pflanzen viele nützliche Vorteile mit sich bringt, zum Beispiel als:

  • Dünger
  • Impfmittel
  • Fungizid
  • Stickstoff-Fixierung
  • Aktivierung von Kompost
  • Regulierung von Nematoden

Guano ist außerdem voll von nützlichen Bakterien, da er eine große Menge an "Fauna" enthält. Fauna zersetzt Mikroorganismen, die die organischen Stoffe in den Fäkalien bearbeiten.

Fledermausguano wird im Allgemeinen vorgezogen, da er biologisch ist, das heißt er fördert in der Regel einen besser schmeckendes Endprodukt als chemische Düngemittel. Außerdem wird im Vergleich zu chemischen Düngemitteln das Risiko von Verbrennungen durch Überdüngung gesenkt.

Dasselbe chemikalienfreie Konzept gilt auch für Bio-Gemüse. Es ist teurer als nicht biologisch angebautes, da es als besser schmeckend angesehen wird.

Fledermausguano wirkt ziemlich schnell im Erdboden und ruft kaum Geruch hervor. Ein weiterer Vorteil von Fledermausguano ist, dass er während dem Einpflanzen oder dem Wachstum der Pflanze verwendet werden kann.

WIE FÜHRT MAN DEN PFLANZEN FEDERMAUSGUANO ZU

Füge dem trockenen Erdboden Guanao als Langzeitdünger hinzu oder mache einen Komposttee, mit dem Du Deine Pflanzen regelmäßig Düngen kannst. Der Tee ist meist die bevorzugte Methode, da man somit die Menge des dem Erdboden zugefügten Guano regulieren kann.

Wie stellt man Guano-Tee her:

  • Verwende ungefähr 3,5l Wasser zu 3 EL Guano
  • Verwende ungefähr 3 Teile warmes Wasser zu 4 Teilen kaltes Wasser, damit sich die Fledermausguanao-Pellets leichter auflösen können. Verwende kein heißes Wasser!
  • Wasser umrühren und Guano hinzufügen.
  • 8-48 Stunden stehen lassen.
  • Danach den Mix lose abdecken und falls notwendig für Luftlöcher sorgen.
  • 3-4 Mal pro Woche düngen. Du kannst die Menge bei Bedarf anpassen, zusätzliche Düngung kann vonnöten sein, wenn Dein Boden gut entwässert.

Tipp: Du kannst die Menge an Guano für jüngere Pflanzen reduzieren, wenn Du es für nötig hältst. 1-2 EL sollten genügen.

VERSCHIEDENE ARTEN VON GUANO

Es gibt Fledermausguano mit vielen verschiedenen N-P-K-Verhältnissen. Dieses Verhältnis hängt von der Ernährung der Fledermäuse ab. Es gibt für jede Phase des Wachstums passendes Fledermausguano, vom Samen bis zur Ernte.

Mexikanischer Fledermausguano:

  • Auf kleinen Insekten basierende Ernährung - hoher Anteil an Stickstoff.
  • Kann von der Keimung bis zur Blüte verwendet werden.
  • Eignet sich gut, um der Erde Nährstoffe hinzuzufügen.

Jamaikanischer Fledermausguano:

  • • Auf Früchten basierende Ernährung - hohe Konzentration an Phosphor.
  • • Eignet sich für alle Phasen der Blüte, vor allem zu Beginn und in der Mitte.

Indonesischer Fledermausguano:

  • Hoher Phosphor-Gehalt und der niedrigste Stickstoff-Gehalt
  • Verringert den Stickstoff-Gehalt im Erdboden und eignet sich so zur Vorbereitung der Pflanze gegen Ende der Blütephase und bei der letzten Spülung.
  • Erhöht den Gehalt der Trichome.

Bio-Gartenanbau wird oftmals durch sorgfältige Beobachtung, sowie "Versuch und Irrtum" optimiert. Dieser Artikel ist eine grobe Orientierungshilfe, keine präzise Anleitung. Du solltest sowohl bei der Verwendung von Fledermausguano als auch generell die externen Faktoren genau im Blick haben, die das Wachstum Deiner Pflanze beeinflussen, zum Beispiel die Sorte, die Beleuchtung, den pH-Wert und die Atmosphäre.