10 Tipps gegen einen trockenen Mund beim Rauchen von Cannabis


10 Tipps gegen einen trockenen Mund beim Rauchen von Cannabis

Wir lieben es, über die vielen nützlichen Eigenschaften von Gras zu sprechen. Nichtsdestotrotz wollen wir Nebenwirkungen nicht einfach so ignorieren. Zu den Nebenwirkungen zählt zum Beispiel auch ein trockener und klebriger Mund, der durch das Rauchen von Cannabis auftreten kann.

Entgegen der landläufigen Meinung ist ein trockener Mund nicht das Ergebnis des Rauchs, der die Speicheldrüsen austrocknet; tatsächlich handelt es sich dabei um die neurochemische Wirkung von Gras auf den Körper. Um diese unangenehme Nebenwirkung in den Griff zu bekommen, haben wir 10 einfache Tipps für Dich zusammengestellt.

1. WASSER TRINKEN

Diesen Ratschlag würdest Du instinktiv wahrscheinlich sowieso befolgen und in den meisten Fällen eines trockenen Mundes verspricht diese Maßnahme auch Linderung. Wasser versorgt Deinen Körper mit Flüssigkeit, wodurch er mehr davon in Deinem Mund produzieren kann. Außerdem werden Deine Speicheldrüsen dadurch stimuliert. Um diesen Effekt zu verstärken, versuche, das Wasser langsamer zu trinken, vielleicht mithilfe eines Strohhalms.

2. SÜẞIGKEITEN LUTSCHEN

Wenn Wasser nichts bringt, versuch es mal mit Süßigkeiten. Dadurch werden Deine Speicheldrüsen noch intensiver stimuliert und als zusätzlicher Bonus erhältst Du einen süß-sauren Geschmack! Wenn Du kein Fan von süß-saurem Aroma bist, eignen sich auch Hustenbonbons.

3. KAUGUMMI KAUEN

Kaugummi ist eine super Option für alle, die mit einem trockenen Mund zu kämpfen haben. Mundwüste nach dem Genuss von Cannabis ist da keine Ausnahme. Schnapp Dir einen Kaugummi und Dein Mund wird sich im Handumdrehen wieder großartig anfühlen.

4. ESSEN

10 Tipps gegen einen trockenen Mund beim Rauchen von Cannabis

Wenn die oben genannten Tipps nichts bringen sollten, könntest Du Deinem Heißhunger nachgeben und eine anständige Mahlzeit zu Dir nehmen. Du musst schon einen wirklich krass trockenen Mund haben, damit sich auch durch eine richtige Mahlzeit nichts daran ändert. Wenn Du das Dessert erreichst wird sich Dein Mund wieder wie neu anfühlen. Vor allem klein geschnittene Karotten, Sellerie und Radieschen sind ein köstlicher Snack, der auch gegen trockenen Mund hilft.

5. DURCH DIE NASE ATMEN

Bei einem trockenen Mund gerät man in Versuchung, sich die Lippen zu lecken und den Kiefer zu öffnen. Gib der Versuchung nicht nach und atme stattdessen durch die Nase. Beim Öffnen des Mundes verlierst Du jedes Mal wertvolle Feuchtigkeit, was das Ganze nur noch verschlimmert.

6. KOFFEIN VERMEIDEN

Bei einem trockenen Mund solltest Du auf jeden Fall auf Getränke verzichten, die dem Körper Wasser entziehen. Die Kombination von Cannabis und Kaffee kann Spaß machen, aber leider dehydriert Koffein den Körper und macht einen trockenen Mund nur noch schlimmer.

Koffein ist harntreibend, weshalb Deine Nieren Flüssigkeit speichern, anstatt es in Deinen Blutkreislauf abzugeben. Selbst wenn Du viel Wasser trinkst, wirst Du dadurch öfter auf die Toilette müssen und Dich dehydrierter fühlen. Umso weniger Wasser im Körper, desto trockener der Mund.

7. ALKOHOL VERMEIDEN

Auch Alkohol wirkt harntreibend und wird die Situation nur noch verschlimmern. Wenn Du mit einem trockenen Mund zu kämpfen hast, kann ein Schluck Bier verführerisch sein, ist aber eines der schlechtesten Dinge, die Du in dem Moment machen kannst.

8. EINEN LUFTBEFEUCHTER BENUTZEN

EINEN LUFTBEFEUCHTER BENUTZEN

Wenn Du Deinen Körper nicht mit Feuchtigkeit versorgen kannst, dann versuche, Deine Umwelt zu befeuchten. Ein Luftbefeuchter kann Deine Mund- und Nasenhöhlen mit Feuchtigkeit versorgen und Dich obendrein auch noch entspannen. Wenn Du keinen Luftbefeuchter hast, kannst Du auch etwas Wasser zum Kochen bringen und Dein Gesicht über den Dampf halten (nicht zu nah, nicht dass Du Dich brennst!).

9. ROSMARIN, ANIS ODER PETERSILIE ESSEN

Diese Kräuter besitzen gleich zwei Funktionen: Sie versorgen Deinen Mund mit Feuchtigkeit und verbessern den Mundgeruch, der durch einen trockenen Mund entstehen kann. Damit kannst Du nichts falsch machen!

10. Nimm mehr Vitamin C zu Dir

Wenn Du jedes Mal beim Rauchen von Cannabis mit einem trockenen Mund zu kämpfen hast, könntest Du über eine langfristige Lösung nachdenken. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit, mit Vitamin C zu ergänzen. Wenn Du mehr Vitamin C zu Dir nimmst, wirst Du feststellen, dass Dein Mund nicht so schnell trocken wird.

Ein trockener Mund kann ganz schön unangenehm sein. Letztendlich ist eine Mundwüste aber harmlos. Mit den Tipps in dieser Anleitung solltest Du die Situation im Handumdrehen beheben können. Wenn Du ständig unter einem trockenen Mund leidest, unabhängig davon, ob Du Gras geraucht hast oder nicht, solltest Du einen Arzt aufsuchen.