Kann Marihuana Deine Kreativität steigern?


Kann Marihuana Deine Kreativität steigern?

Phantasie ist die Grundlage der Kreativität und im Fall von Marihuana haben Studien um Studien gezeigt, dass Cannabis, zusätzlich zu den entspannenden und medizinisch wertvollen Eigenschaften, dazu beitragen kann, den Geist zu fokussieren und dem Anwender zu erlauben, die phantasievolleren Bereiche des Gehirns zu betreten.

KREATIVITÄT UND DOPAMIN

Erhöhte Kreativität steht direkt mit der Menge an Dopamin in Zusammenhang, die vom Gehirn freigesetzt wird.

Dopamin fungiert als Neurotransmitter: Es ist Chemikalie, die hilft, bestimmte Gehirnfunktionen zu regulieren. Wenn es darum geht, warum Anwender nach der Inhalation oder der Einnahme von THC-reichem Cannabis einen Rausch bemerken, liegt das daran, dass Dopamin freigesetzt wird, das einen anderen Neurotransmitter blockiert, der als GABA bekannt ist.

Dies wiederum erhöht die Wirkung von Dopamin, was dazu führt, dass der Konsument eine erhöhte Fokussierung und den Wunsch nach kreativer Auslebung inmitten von Euphorie verspürt. Dopamin erzeugt ein Gefühl der Lust, inspiriert uns zum Handeln und ist ein starker Motivator. Im Wesentlichen kann man sagen, dass je größer die freigesetzte Menge ist, desto größer auch der Drang ist, kreativ zu sein.[1]

Interessant dabei ist, dass Studien gezeigt haben, dass Neurotransmitter Individuen inspirieren, noch bevor sie die angenehme Wirkung aktiv erleben.

Darüber hinaus verstärkt die Aufnahme von Cannabis die Sinneswahrnehmung, wodurch Du Dir besser dessen bewusst wirst, was Du siehst, hörst, fühlst und so weiter.

DIE AUSWAHL DER RICHTIGEN SORTE

DIE AUSWAHL DER RICHTIGEN SORTE

Cannabinoide sind chemische Verbindungen, die in Marihuana vorkommen. Es gibt über 80 verschiedene Cannabinoide, die einen breiten Mix aus nützlichen medizinischen Eigenschaften bieten. Von den verschiedenen Cannabinoiden wurden nur wenige gründlich genug untersucht, um die positiven und negativen Auswirkungen auf die Anwender dokumentieren zu können.

Die Forschung ist jedoch ausreichend, um es den Nutzern zu ermöglichen, die richtige Sorte für ihre speziellen Bedürfnisse auszuwählen.

Sativa ist die Marihuana-Sorte, die dafür bekannt ist, den Konsumenten einen "Kopfrausch" zu verleihen und mit höherer Wahrscheinlichkeit Deine Kreativität steigern zu können als eine Indica-Sorte, die normalerweise eher einen "Körperrausch" erzeugt.

Verwandter Artikel

Green Crack, Psicodelicia, G13 Haze und Chocolate Haze sind nur einige der beliebtesten Cannabissorten, die perfekt für kreative Menschen sind. Diese Sorten bewirken eine hohe Dopaminausschüttung im Gehirn und motivieren die Anwender, aktiv zu werden und kreativ zu sein.

POPKULTUR

Während der letzten Jahrzehnte hat die Popkultur versucht, die Menschen einer Gehirnwäsche zu unterziehen, um sie glauben zu lassen, dass diejenigen, die Marihuana rauchen, irgendwie geistig zurückgeblieben oder einfach nur faule Kiffer sind.

Es gibt jedoch keine schlüssigen Studien, die spezifisch darauf hinweisen, dass Marihuana im Allgemeinen dazu führt, dass Individuen die Motivation verlieren.

Im Gegenteil zeigt die Forschung, dass bestimmte Mengen Cannabis tatsächlich Kreativität und Produktivität stimulieren können, so dass die Menschen "in den Flow" kommen und sich auf das momentane Projekt konzentrieren können.

Darüber hinaus zeigen Studien klare Belege auf, dass Dopamin ein starker Motivator ist. Einige Berichte spekulieren, dass die Freisetzung von hohen Dopaminspiegeln den mesolimbischen Signalweg stimulieren könnte, der den frontalen Kortex beinhaltet, was zu einer höheren Sprachgewandtheit führt.

Millionen Menschen auf der ganzen Welt und aus allen Ländern und Kulturen verwenden Marihuana aus allen möglichen Arten von Gründen. Einige, um zu entspannen, einige aus spirituellen Gründen und nach wie vor verwenden einige Konsumenten Cannabis auch, um ein höheres Level an Kreativität zu erreichen.

Viele berühmte Regisseure, Schauspieler, Schriftsteller und Musiker geben zu, Marihuana als Teil ihrer kreativen Arbeit, wie zum Beispiel um Texte zu schreiben, sich eine Szene vorzustellen oder eine Melodie auf der Gitarre zu schreiben, einzusetzen. Kevin Smith, Snoop Dogg, Rihanna, Seth Rogen und Katt Williams haben offen über ihren Marihuanakonsum und ihren künstlerischen Erfolg gesprochen.

Verweise

  1. ^ Inc, Using Neuroscience to Boost Your Creativity, abgerufen January-09-2019
    Verknüpfung