Stepping High Festival Jamaika


Stepping High Festival Jamaika

Die jamaikanische Kultur ist weltweit vor allem für zwei Dinge bekannt: Reggae und Cannabis. Der großartige Bob Marley (R.I.P.) war, seit er in den 1970ern in das Zentrum des Interesses rückte, die Verkörperung von beidem.

Heutzutage werden Bob Marley und andere musikalische Darbietungen durch das jährlich stattfindende Stepping High Festival wieder aufgelebt. Es ist ein Ort, wo musik- und modeliebende Cannabinieris sich an einem Treffpunkt versammeln, um mit Hilfe des magischen Krauts sowohl die Rastafari-Kultur als auch die Liebe zu feiern.

WAS IST DAS STEPPING HIGH FESTIVAL?

WAS IST DAS STEPPING HIGH FESTIVAL?

Gemäß der Beschreibung auf ihrer offiziellen Website, ist das Stepping High Festival "in erster Linie eine soziale Unternehmung", die in den frühen 2000ern von der Connell-Familie in Negril, Jamaika, gestartet wurde. Durch den Patriarchen dieser Familie, Daniel, wurden die Connells Pioniere bei der Entwicklung ihrer Stadt. Der alte Connell war der Erste, der Negrils traditionelle Unterkunft für Hippies errichtet hat und war auch der erste Mann in Westmoreland Parish, der für die Nutzung von Cannabis eingesperrt wurde.

Das Stepping High Festival entstand allerdings erst, als Daniels Enkel Lyndon mit dieser Idee aufkam, da sie eigentlich vorerst nur vorhatten, Touristen Gastfreundschaft zu bieten. Der Connell-Familie ist dies mit Abschiedsfeiern für Besucher gelungen, die eine authentische Kostprobe von- und ein Gefühl für die jamaikanische Kultur erleben wollten. Letztendlich wurde das kleine Fest zu einer großen Veranstaltung, da die Besucher in immer größerer Zahl wiederkehrten.

Mittlerweile ist das Stepping High Festival mehr zu einer Versammlung verschiedener Kulturen geworden, da Menschen aus Japan, Ghana, Spanien und Deutschland, sowie auch aus benachbarten Orten wie Trinidad und Tobago zusammenkommen.

Es wird zudem als das bislang größte Ganja-Festival betrachtet, das Möglichkeiten für lokale Hanffarmer bietet, ihre Geschäftsgeheimnisse über die besten Cannabisanbau- und Verarbeitungsmethoden miteinander zu teilen.

WO UND WANN FINDET DAS STEPPING HIGH FESTIVAL STATT?

WO UND WANN FINDET DAS STEPPING HIGH FESTIVAL STATT?

Das Stepping High Festival findet üblicherweise Anfang März statt und bleibt weiterhin seinen Wurzeln treu, da das Festival jedes Jahr in der Stadt Negril veranstaltet wird. Am 4. und 5. März 2017 wurde das Festival am Cayenne-Strand abgehalten und stand weiterhin unter dem Motto, Freundschaften zu knüpfen, sowie das beste Gras und großartige Vibes zu bieten. Besonderheiten der Veranstaltung vom letzten Jahr umfassten Austellungsstände, wie etwa die Space Station, Kochstände, Podiumsdiskussionen, lehrreiche Workshops und Live Dub-Poetry-Musik zum Mitgrooven.

Das Stepping High Festival 2018 wird ein ganz besonderes werden, denn es feiert sein 15-jähriges Bestehen. Ziel ist es, das Erfolgsrezept der Kombination von Live-Musik, Canna-Modeschauen sowie der Ausstellung und Auswahl der besten jamaikanischen Grassorten fortzuführen. Die Veranstaltung im Jahr 2018 wird vom 1.- 2. März in Negril in den SH Grounds bzw. am Cayenne-Beach stattfinden.

WARUM SOLLTE MAN DAS STEPPING HIGH FESTIVAL ERLEBEN?

WARUM SOLLTE MAN DAS STEPPING HIGH FESTIVAL ERLEBEN?

Selbst wenn Du nur ein Beobachter mit wenig Kenntnissen bist, wirst Du wahrscheinlich nachvollziehen können, wie einflussreich die jamaikanische Kultur auf den Rest der Welt ist. Die Musik war schon immer außergewöhnlich und sie hat durch Reggae und Ganja immer schon für Liebe und Frieden geworben.

Dieses Musikfestival und die Ansammlung von guten Vibes kann definitiv von jedermann genossen werden. Sogar Cannabis weniger zugeneigte Personen können neben Besuchern aus aller Welt eine komplett andere Kultur sehen und miterleben. Mache dieses Event zu Deinem nächsten Reiseziel, das Du bestimmt nicht mehr vergessen wirst.