Wusstest Du das der erste verkaufte Gegenstand im Internet Gras war?


Das Internet ist ein mächtiges Kundeninstrument, das den Kauf leichter als je zuvor gemacht hat. Von Elektronik- bis hin zu Haushaltsgeräten und sogar Lebensmitteln - es ist schwierig ein Produkt oder eine Dienstleistung zu finden, die man nicht bereits online erwerben kann.

Aber wusstest Du, dass der erste verkaufte Gegenstand im Internet ein Beutel Gras war? Author Jamie Bartlett erklärt in seinem Buch "The Dark Net", dass Informatikstudenten in Stanford und des MIT das ARPANET-Netzwerk erstmals nutzten, um anderen Studenten winzige Mengen Cannabis zu verkaufen. Der Handel hat im Jahr 1971 stattgefunden.[1]

"Im Jahr 1972, lange bevor eBay oder Amazon existierten, führten Studenten der Standford Universität in Kalifornien und des Massachusetts Institute of Technology die allererste Online-Transaktion durch. Unter verwendung ihres ARPANET-Kontos in ihrem Stanford Artificial Intelligence Laboratory, verkauften Stanford-Studenten ihren Kollegen kleine Mengen Marihuana," schreibt Bartlett.

Es ist wichtig anzumerken, dass bei der Online-Transaktion kein Geld involviert war. Stattdessen verwendeten die Studenten das Internet nur, um einen Treffpunkt für den Deal zu vereinbaren. Die erste offizielle Verkaufstransaktion im Internet erfolgte 20 Jahre später, als David Kohn, ein 21-jähriger Unternehmer eine Website namens NetMarket mit Sitz in New Hempshire führte und dort eine CD online an einen Freund verkaufte.

Verweise

  1. ^ Google Books, The Dark Net: Inside the Digital Underworld, abgerufen December-12-2018
    Verknüpfung