NORML (National Organization for the Reform of Marijuana Laws)


NORML (National Organization for the Reform of Marijuana Laws)

NORML, die Organization for the Reform of Marijuana Laws, ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Washington DC, USA. Sie ist die Stimme für verantwortungsvolle Konsumenten von Cannabis und will die öffentliche Meinung dahingehend beeinflussen, dass Cannabis für Erwachsene legalisiert wird und Cannabis und sein Konsum von ihrem negativen Ruf befreit werden.

NORML repräsentiert die Interessen von vielen, wenn nicht sogar allen Cannabiskonsumenten in den USA und den Lobbys, die auf staatlicher und Bundesebene gegen die Prohibition kämpfen und sich für ein Ende der Bestrafung derer einsetzen, die sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Cannabis entscheiden.

Die Organisation beschreibt, der „verantwortungsvollen Umgang mit Cannabis“ sei mit folgenden Prinzipien verbunden:

  • Nur Erwachsene: Cannabis sollte Erwachsenen vorbehalten sein und keinen Kindern zugänglich gemacht werden.
  • Nicht im Straßenverkehr: Cannabiskonsumenten sollten keine Kraftfahrzeuge oder andere Arten von schweren Maschinen bedienen, während sie unter dem Einfluss von Cannabis stehen.
  • Stimmung und Umgebung: NORML glauben, dass Konsumenten von Cannabis speziellen Wert auf den Zeitpunkt, den Ort und ihre Stimmung, in der sie Cannabis konsumieren, legen.
  • Widerstand gegen den Missbrauch: Verantwortungsvolle Konsumenten sollten Cannabis nicht missbrauchen. Missbrauch bedeutet Schaden und jegliche Art von Cannabiskonsum, der die Gesundheit oder die persönliche Entwicklung in irgendeiner Weise negativ beeinflusst, ist nicht verantwortungsvoll.
  • Respekt gegenüber den Rechten anderer: Verantwortungsvolle Cannabiskonsumenten respektieren die Rechte anderer und respektieren sie, indem sie ähnliche Verordnungen, die für das Rauchen von Tabak gelten, einhalten.

Sie ist sowohl die älteste als auch größte Organisation zur Legalisierung von Cannabis in den USA und hatte in vielerlei Hinsicht bereits großem Einfluss auf die Politik. Außerdem dient sie für Einzelpersonen und Medien als Informationsquelle für Themen rund um Cannabis.

DIE ARBEIT VON NORML: ÜBER 40 JAHRE REFORM

NORML spielte eine entscheidende Rolle bei der Reformierung der Gesetzgebung in den 1970er Jahren, die in 11 Staaten zur Entkriminalisierung von geringen Verstößen gegen das Gesetz mit Marihuana führte, sowie die Strafen in den anderen Bundesstaaten herabsetzte.

Heutzutage ist die Organisation immer noch Anführer im Kampf gegen den Ruf von Cannabis im ganzen Land und kämpft für eine veränderte Wahrnehmung des Konsums von Cannabis und hilft den Regierungen dabei, eine neue, informierte Politik auf den Weg zu bringen, um Konsumenten zu schützen.

NORML setzen sich für die Einführung neuer Gesetze ein, die die Rechte von verantwortungsvollen Konsumenten respektieren und eventuell den Weg in eine Gesellschaft ebnen, in der Cannabiskonsumenten, wie andere Konsumenten auch, Zugang zu erstklassigen, erschwinglichen Produkten haben, ohne für ihre Entscheidungen verurteilt oder bestraft zu werden.

Außerdem dienen sie als wichtige Informationsquelle rund um das Thema Cannabis und liefern Fakten über die Droge und ihre Wirkung, Nachrichten, Infos zur Legalisierung und mehr. Sie machen das, um den Auswirkungen der Anti-Cannabis-Propaganda entgegenzuwirken.

NORML besitzen eine informative Webseite und veranstalten eine jährlich stattfindende Konferenz. Außerdem ist sie Schirmorganisation von einem nationalen Netzwerk an Aktivisten aus der Bevölkerung, die sich für das Ende der Prohibition von Marihuana einsetzen.

Eine Schwesterorganisation, die NORML Foundation, veranstaltet öffentliche Werbekampagnen in den USA, die darauf abzielen, Menschen über Cannabis zu informieren. Außerdem wollen sie dadurch neue Wege der Kontrolle aufzeigen, anstatt die Droge einfach zu verbieten. Zudem bietet die Stiftung legale Unterstützung für Menschen, die von den bestehenden Gesetzen betroffen sind.

Mehr Informationen findest Du auf ihrer Webseite: www.norml.org