Students for Sensible Drug Policy (SSDP)


Students for Sensible Drug Policy (SSDP)

Studenten für eine vernünftige Drogenpolitik ist eine internationale Interessenvertretung und Gruppe für Bildung. Gegründet in Washington DC wird die SSDP von einem durch Studenten gestellten Aufsichtsgremium geführt, mit der Absicht Studenten auf der ganzen Welt zu vereinen, für eine sichere und offene Diskussion über Drogen und die Drogenpolitik. Die Organisation wurde 1998 gegründet und vereint weltweit Tausende von Mitgliedern aus verschiedenen Ländern.

Sie SSDP stellt klar, dass die den Konsum von Drogen weder billigt, noch verurteilt. Stattdessen glauben sie daran, dass jedes Individuum das Recht hat, eigene Entscheidungen über Gesundheit und Wohlbefinden zu treffen, außerdem unterstützen sie soziales Engagement als Schlüsselelement einer politischen Reform. Die SSDP fordert politische Änderungen auf Basis von Fakten, Mitgefühl, Gerechtigkeit und Freiheit.

Die Organisation ist weltweit in verschiedene Ortsverbände unterteilt und jeder Student unabhängig, woher er kommt, kann einen neuen Verband gründen. Auch wenn die SSDP nationale Kampagnen priorisiert sind Studenten trotzdem dazu eingeladen auch anderweitig Ortsverbände zu gründen, anhängig davon, welche Probleme dort im Vordergrund stehen.

Die SSDP hält eine jährliche Versammlung, bei der die Studenten das nötige Wissen und die Fähigkeiten vermittelt bekommen die ein Aktivist benötigt, zusätzlich wählen die Ortsverbände Mitglieder für das Aufsichtsgremium. Das Gremium wählt den Geschäftsführer der SSDP, welcher sowohl für tägliche operative Aufgaben zuständig ist, sowie auch für die längerfristige Planung.

Die SSDP unterteilt sich in zwei separate Bereiche:

  • Students für Sensible Drug Policy Foundation, verantwortlich für das Erreichen der Bildungsprogramme
  • Students für sensible Drug Policy Inc., unterstützt den Aktivismus und zielt auf eine politische Reformation ab

DIE SSPD, IHRE ORTSVERBÄNDE UND DEREN ARBEIT

Die SSDP hat zurzeit eine Vielzahl an Ortsverbänden und den ganzen Vereinigten Staaten. Sie haben außerdem einige Internationale Ortsverbänden in Ländern wie Australien, China, Costa Rica, Honduras, Irland, Jamaica und viele mehr.

Die Organisation veranstaltet eine Vielzahl an Kampagnen, jede mit eigenen einzigartigen Zielen und Strategien. Diese beinhalten:

  • Dekriminalisierung von Drogen
  • Reduktion von körperlichen Schäden
  • Herabsetzen des gesetzlichen Alters für Alkoholkonsum
  • Eine politische Reform der Nutzung von Marihuana
  • Psychodelische Drogen legalisieren
  • Globale Drogenreform

Die Start Making Sende Bewegung ist eine der größten Kampagnen der SSDP. Die Kampagne beschäftigt sich mit der Beendigung verehrenden Drogenkrieges, mithilfe neuer Gesetzgebungen, welche auf Mitgefühl, Gerechtigkeit, Beweisen und Menschenrechten basieren. Ziel ist es Menschen zu informieren, dass der Krieg gegen die Drogen eine Initiative ist, um die Marginalisierung und das Systemische denken junger Leute, armer Leute und Farbiger Leute anzuheizen.

Mehr Informationen findest Du auf ihrer Internetseite: www.ssdp.org