Wie du zu Hause deinen lieblings-Space-Cake zubereitetest


Wie du zu Hause deinen lieblings-Space-Cake zubereitetest

Space Cake ist für viele Cannabis-Liebhaber Teil eines festen Rituals. Eine Kostprobe dieser Köstlichkeit war bei einem Besuch in Amsterdam ein Muss für die anspruchsvollen Kiffer einer ganzen Generation.

Ein Space Cake unterscheidet sich nicht wesentlich von anderen essbaren Cannabisprodukten. Er erzeugt eine zerebrale, langsam eintretende und langanhaltende Wirkung auf den Körper.

Für Space Cakes gibt es viele Rezepte. Trotzdem ist die Grundlage dafür ziemlich simpel. Ersetze einfach die normale Butter in Deinem Lieblingsrezept durch Cannabutter.

Trotzdem ist den Gelehrten gut predigen. Egal wie köstlich die Backwaren auch sein mögen, Du solltest davon niemals mehr als die empfohlene Menge konsumieren. Außerdem kannst Du damit rechnen, dass das High erst eine halbe Stunde bis Stunde nach dem Verzehr eintritt.

WAS DU ALLES BRAUCHST

  • 1 Tasse Cannabutter
  • ½ Tasse Milch
  • 1¾ Tasse Mehl
  • 1 Tasse Zucker
  • 2 Eier
  • Etwas für zusätzlichen Geschmack (Schokoladenraspeln, Erdnussbutter, gemischte Früchte, Nüsse oder alles andere, um dem Ganzen das gewisse Extra zu verleihen)
  • 1 Backform
  • Mittelgroße Schüssel

ZUBEREITUNG

Heize den Ofen auf 200°C vor. Schmelze Deine Cannabutter. Zuerst fügst Du alle trockenen Zutaten zusammen. Anschließend gibst Du Eier, Milch und Cannabutter hinzu. Nun alles gut vermischen, bis ein glatter Teig entsteht. Jetzt kannst Du noch die Zutaten für den Geschmack und/oder andere Leckereien dazugeben.

Die Backform sollte gut eingefettet sein. Jetzt füllst Du den Teig vorsichtig in die Form und stellst das Ganze auf die mittlere Schiene Deines Ofens. Dein Space Cake muss nun für ungefähr 25 Minuten backen.

Du kannst überprüfen, ob der Space Cake fertig ist, indem Du mit einem Messer in die Mitte stichst. Wenn beim Herausziehen keine Rückstände mehr am Messer kleben, ist er fertig. Wenn noch Teig am Messer kleben bleibt, braucht er noch ein bisschen.

Ist das Marihuana-Gebäck fertig, kannst Du es aus dem Ofen nehmen und für eine halbe Stunde ruhen lassen. Wenn Du noch eine Art Garnierung haben willst (dazu zählt auch eine Glasur), muss der Kuchen dafür erst gut abkühlen.

Servieren und Genießen! Ergibt ungefähr 8-16 Portionen.