Der Einsatz von Seetang als Supplement


Der Einsatz von Seetang als Supplement

Seetang enthält alle Haupt- und Nebennährstoffe für Pflanzen und alle Spurenelemente wie Alginsäure, Auxine, Gibberelline und Antibiotika. Das gilt für alle erhältlichen Formen des Seetangs; Frischen Seetang, Seetangmehl und flüssigen Seetangextrakt. Frisch und gemahlen in die Mahlzeit, Seetang enthält aber auch die Vitamine A und C, B12 und K sowie die Vitamine der E Gruppe.

Die flüssigen Extrakte enthalten diese Vitamine allerdings nicht. Der Seetang wird sich, wenn er auf dem Boden verteilt ist, nach etwa einer Woche beginnen zu zersetzen. Dieser Zersetzungsprozess, bei dem der Seetang abgebaut wird, zieht zunächst Stickstoff aus Deinem Boden ab, wird letztendlich aber den Stickstoffgehalt ersetzen und schließlich stark erhöhen.

VORTEILE DES SEETANGS

Seetang hält die Erde in Bodennähe feucht, was Dir die Mühe erspart, Deine Pflanzen öfter wässern zu müssen. Er hält Schnecken und Schädlinge fern und enthält keine fremden Unkrautsamen, und wir reden nicht von Cannabis, wir meinen das Unkraut, das du nicht willst, wie den Schachtelhalm, der sich nur unter großen Mühen wieder aus dem Garten entfernen lässt.

Seetang hält Dir auch das Unkrautjäten vom Hals, weil er den Boden bedeckt und das Unkraut an der Keimung hindert. Vergiss dies nicht, wenn Du Seetang auf Deine keimenden Cannabispflanzen ausbringst. Ersticke sie nicht mit dem Seetang, sodass es ihnen unmöglich wird, aus dem Boden zu wachsen, während sie noch keimen.

Seetang steigert auch den Stoffwechsel Deiner Pflanzen, egal, ob er zum Boden hinzugefügt oder als Blattspray aufgetragen wird.

Er reichert den Boden mit Spurenelementen an und lockert ihn, indem er seine Textur zu einer Krümelstruktur umwandelt. Diese lockere Textur erleichtert es den Pflanzen, Wurzeln zu bilden und die Nährstoffe zu finden, die sie brauchen.

SEETANG SAMMELN

Wenn Du Seetang sammelst, konzentriere Dich auf die Mitte des Strandes, denn dort ist der Seetang trockener und enthält weniger Käfer. Denke unbedingt daran, nur ein Drittel des Seetangs zu entfernen, der an einer Stelle verfügbar ist, und sammle an anderen Stellen weiter. So stellst Du sicher, dass noch genügend Seetang übrig bleibt, damit die Natur wieder auffüllen kann, was Du weggenommen hast.

Halte Ausschau nach feinem, gebrochenem Seetang, denn der ist einfacher zu sammeln als die großen Klumpen, die oft sehr schwer und schleimig sind. Der einfachste Weg, um den gesammelten Seetang zu transportieren, ist in Plastikzwiebeltaschen, durch die Löcher kann der Seetang abtropfen, außerdem kann man diese Taschen auch mit rutschigen Fingern leicht tragen.

DAS AUFBRINGEN DES SEETANGS

Bringe den gesammelten Seetang so schnell wie möglich nach dem Sammeln auf dem Boden aus, denn er beginnt sich zu zersetzen, sodass ein durchsichtiger Zwischenraum zwischen den Stielen der Pflanze entsteht. Wiederhole das Verteilen des Seetangs auf dem Boden nach einer Woche, weil dann der meiste Seetang geschrumpft sein wird und begonnen hat sich zu zersetzen.

Solltest Du Dir Sorgen wegen des Salzes machen, das in Deine Pflanzen eindringen oder den Boden beeinflussen könnte, dann kann der Seetang in der Auffahrt oder im Garten abgespritzt werden, bevor er auf Deinen Boden gelegt wird.