Die Top 10 geruchsarmen Cannabissorten


Die Top 10 geruchsarmen Cannabissorten

Das Aroma von Cannabis ist eine wunderbare Sache. Einer geschulten Nase verschafft es einen Einblick in die Gene der verwendeten Genetik und anderen bietet es einen köstlichen Einblick in den bevorstehenden Geschmack. Im Grow Room kann dieser verlockende Genuss für die Sinne jedoch als Gestank angesehen werden, insbesondere dann, wenn Du versuchst, alles so diskret wie möglich zu halten.

Was kannst Du also tun, wenn Du zu Hause anbaust? Du möchtest natürlich die besten Blüten ernten, also wird Deine Sorte wahrscheinlich ziemlich duften, stimmt's? Wie sich herausstellt, ist dies nicht immer der Fall! Tatsächlich gibt es eine Menge Sorten, die erstklassiges Cannabis hervorbringen, ohne während des Anbaus zu sehr zu stinken. Natürlich riecht jedes Weed zu einem bestimmten Grad, während es heranwächst, aber geruchsarme Sorten machen es kontrollierbarer.

Brauchst Du Beweise dafür? Kein Problem! Hier hast Du eine Liste mit unseren 10 geruchsarmen Lieblings-Cannabissorten.

NORTHERN LIGHTS

Vielleicht hast Du ja bereits von Northern Lights gehört, und das aus gutem Grund! Obwohl Du ihren Duft nicht wahrnehmen wirst, kann man das von ihrer Wirkung nicht behaupten. Jede ihrer Blüten enthält rund 19% THC. Neben einem berauschenden Gefühl wirst Du ganz sicher eine seltene Art von Entspannung erfahren. Diese Gelassenheit wird durch subtile Aromen von Zitrusfrüchten und Kiefern noch verstärkt, die gerade so ausgeprägt sind, dass Du sie wahrnehmen wirst. Der Geschmack ist ähnlich und auch eher unauffällig. Selbst dann wird es für Deine Zunge eine angenehme Überraschung sein.
**Northern Lights - https://www.zamnesia.com/de/3272-northern-lights-feminisiert.html

Erlaube dieser Sorte eine Blütephase von 7 Wochen und Du kannst indoor mit einer Ausbeute von 500g/m² rechnen. Outdoor-Grower werden innerhalb desselben Zeitfensters einen hohen Ertrag genießen können.

POLAR EXPRESS

Nachdem wir gerade Northern Lights gesehen haben, ist es nun an der Zeit, den Polar Express zu besteigen. Diese Sorte mag zwar nach einem Zug benannt sein, aber sie nimmt Dich mit ihren 20% THC wie ein Flugzeug mit in die Lüfte. Du wirst jedoch während des Flugs schlafen, da Northern Lights #5, Californian Kush und Lowryder 2 eine starke Indica-Dominanz sicherstellen. Sie haben ihr ebenfalls einen pinienartigen, skunkigen Duft verliehen, der jedoch nicht so stark ausfällt, dass Du ihn nicht in Schach halten könntest. Wenn Du sie in Ruhe rauchst, kannst Du Dich auf fruchtige Zitrusnoten freuen, die auf Deiner Zunge entlangtanzen.

Eine bescheidene Höhe von 30–80cm sorgt für ein unauffälliges Aussehen und Du kannst 60–80 Tage nach Einsetzen der Blütephase mit einem Ertrag von 300–400g/m² rechnen.

JACK HERER

Jack Herer war für die, die es nicht wissen, einer der bekanntesten Cannabisaktivisten, die es je gab. In Anbetracht dessen sind wir ziemlich glücklich darüber, dass sein Erbe von allen geehrt wird, die die gleichnamige Sorte rauchen. Wie der Mann selbst, möchte Jack Herer nicht, dass Du ob des Rauchens in Schwierigkeiten gerätst. Deshalb offenbart diese Sorte fruchtige, pfeffrige und kräuterartige Noten nur denjenigen, die sich in ihrer Nähe aufhalten. Dank ihrer 17,5% THC und einem 50:50-Indica/Sativa-Gleichgewicht belohnt sie Deinen verborgenen Anbau mit einem friedlichen High.

Nachdem sie rund 50–70 Tage in der Blütephase verbracht hat, wirst Du in Blüten schwimmen und weit nach oben greifen müssen, um sie ernten zu können.

Die top 10 geruchsarmen cannabissorten

MASTER KUSH

Mit einem derart gebieterischen Namen könntest Du möglicherweise denken, dass Master Kush Dein gesamtes Haus vollstinken wird. Zum Glück ist das nicht der Fall, egal, ob sich die Blüten noch an der Pflanze befinden oder schon geerntet wurden, wodurch diese Sorte sich perfekt für den diskreten Anbauer und Raucher gleichermaßen eignet. Sie ist eine direkte Nachfahrin der Indicas, die im Hindukusch-Gebirge wachsen, was bedeutet, dass sie eine 100% reine Indica ist. Diese genetische Balance in Kombination mit 15–18% THC stellen sicher, dass sie die perfekte Sorte vor dem Schlafengehen ist.

Ihr vertikales Wachstum beträgt 120cm und ihre Blütephase 8–9 Wochen. Danach kannst Du Dich indoor über 400g/m² und outdoor über 500–550g pro Pflanze freuen.

BLUE MYSTIC

Möchtest Du einen Zaubertrick sehen? Dann sieh zu, wie Blue Mystic Deine Grasgeruch-Paranoia verschwinden lässt! Du kannst Blueberry und Northern Lights für diese Sorte danken, da sie miteinander gekreuzt wurden, um dieses ruhige und dennoch starke Kraftpaket zu erschaffen. Der THC-Gehalt von 20% wird Dich ziemlich umhauen und die Indica-Dominanz von 80% stellt sicher, dass Du eine schöne Zeit auf der Couch verbringen wirst.

Rechne mit einer Blütephase von 9 Wochen und damit, dass die Pflanzen indoor bis zu 100cm und outdoor bis zu 220cm groß werden. Im Innenbereich kannst Du mit 375–425g/m² rechnen, während im Freien 400–450g pro Pflanze möglich sind.

SHARKSBREATH

Wie kann man eine Sorte Sharksbreath (dt. "Haiatem") taufen, die dafür bekannt ist, geruchsarm zu sein? Nun, hast Du jemals schon den Atem eines Hais gerochen? Genau, wir auch nicht. Der Geruch mag sich wie die Beute eines großen Weißen Hais verstecken, aber bei einem THC-Gehalt von 19–22% hast Du das Gefühl, in ruhigem Gewässer zu schweben. Dies wird ebenfalls durch die indicadominierten Gene sichergestellt, die auf die Verschmelzung von Great White Shark und Lamb's Bread zurückzuführen sind. Die Eltern verliehen dieser Sorte auch einen wundervollen süßen und sauren Bonbongeschmack, wodurch sie sich perfekt für die Naschkatzen unter euch eignet.

Diese Sorte hat eine Blütephase von ungefähr 9 Wochen. Anschließend liefert sie Dir indoor 500–600g/m² und eine ähnlich hohe Ausbeute, wenn sie im Freien angebaut wird.

DURBAN POISON

Auf dieser Liste gibt es eine Unmenge an Indicas und wir mögen es nicht, vorhersagbar zu sein. Aus diesem Grund sind wir stolz darauf, Dir Durban Poison vorstellen zu dürfen; eine beinahe reine Sativa, die von subtilen würzigen Geshmacksrichtungen gekennzeichnet ist und vor Kraft nur so strotzt. Manchmal wird ihr THC-Gehalt auf 15% getestet, was gut ist, aber Du solltest auch nach den Blüten Ausschau halten, die rund 20–25% entwickeln. Sobald die Wirkung einsetzt, wird Deinem Fokus neuer Schwung verliehen, der Dich für den bevorstehenden Tag inspiriert. Egal, ob Du Aufgaben erledigen oder Dich auf einen langen Lauf vorbereiten musst, ist Durban Poison genau richtig für Dich.

Ihre Blütephase beträgt 8–9 Wochen und Du kannst mit einer Ausbeute von 450–650g/m² rechnen.

Die top 10 geruchsarmen cannabissorten

QUICK ONE

Falls Du wirklich unter dem Radar anbauen und Zeit sparen musst, ohne jeglichen Verdacht zu erwecken, könnte Quick One die Lösung des Problems sein. Mit ihren 13% THC ist sie nicht allzu stark, weshalb sie auch Gelegenheitsraucher zu schätzen wissen werden. Ferner wird Dir bestimmt ihr mildes fruchtiges Aroma mit den würzigen und kräuterartigen Geschmacksnoten zusagen. Dank 60% Indica wird sie Dich entspannen, ohne Dich an die Couch zu fesseln.

Weißt Du, wie viele Sorten eine Blütephase von 8–9 Wochen haben? Dies ist nämlich genau die Zeit, die diese Sorte vom Samen bis zur Ernte benötigt! Indoor kannst Du mit einer Höhe von 50–60cm rechnen, während die Pflanzen im Freien 60–100cm groß werden. Im Gegenzug erhältst Du bis zu 325g/m² beziehungsweise 150g pro Pflanze.

HASH BOMB

Unsere vorletzte Ergänzung unserer Liste stammt von Amsterdam Skunk, Bomb 1 und Hash Plant ab. Bei dieser Erblinie würde man nicht erwarten, dass Hash Bomb ein subtiles Aroma aufweist. Zum Glück ist dieser würzige und kräuterartige Geruch jedoch unauffällig. In puncto Potenz macht sie ihrem Namen alle Ehre und entwickelt einen THC-Gehalt von 15–20%. Dank der ausgeprägten Indica-Dominanz kannst Du auch davon ausgehen, dass Dich diese Sorte schön müde machen wird.

Die Blütephase beträgt 6–8 Wochen und als Outdoor-Grower wirst Du Ende September ihre Blüten ernten können. Bereite Dich auf jeden Fall auf mittelgroße Pflanzen und einen Ertrag von rund 500–600g vor.

WHITE RHINO

White Rhino ist womöglich genauso schön wie das Rhinozeros, nach dem es benannt wurde, und sie ist ein unvergesslicher Anblick in Deinem Garten. Zum Glück ist ihr Geruch während des Wachstums ziemlich unauffällig. Er passt jedoch zum Geschmack, so dass Du Dich inmitten eines lebhaften Obstmarktes versetzt fühlst, wo Du Früchte verkosten kannst. Sobald die 14–20% THC zu wirken beginnen, wirst Du Dich fühlen, als ob Du auf einer Wolke über dem Obstmarkt sitzen würdest. Das passiert jedoch erst dann, wenn Du viel geraucht hast, da eine moderate Menge Deine Kreativität und Geselligkeit fördern wird.

Zum Glück ist ihr Ertrag ebenso beeindruckend. Nach einer Blütephase von 8–10 Wochen wirst Du indoor mit einer Ausbeute in Höhe von bis zu 900g rechnen können, während im Freien 1 200g pro Pflanze möglich sind.