Kann man die Erde beim Anbau von Cannabispflanzen wiederverwenden?


Kann man die Erde beim Anbau von Cannabispflanzen wiederverwenden?

Hallo CannaConnection,

Ich baue mein Gras in einem Zelt in Erdboden an. Vielleicht ist es eine dumme Frage, aber ist es möglich, die Erde für einen zweiten Growdurchgang wiederzuverwenden?

freundliche Grüße,

Greeny Haze


Hallo Greeny,

Wenn Du wenig Geld zur Verfügung hast oder einfach nicht nach jedem Durchgang die Erde ersetzen willst, ist es durchaus möglich, die Erde wiederzuverwenden, aber es erfordert ein gewisses Maß an Überlegung.

Bei unsachgemäßer Anwendung kannst Du die Erträge durch die Wiederverwendung der Erde deutlich senken.

Nach jeder Ernte werden dem Wachstumsmedium große Mengen an Nährstoffen entzogen, weshalb es wichtig ist, die Erde wieder "aufzufüllen". Dadurch können die Pflanzen wieder darin gedeihen.

Je nachdem, was nach dem letzten Anbau im Boden verbleibt (und was von zukünftigen Pflanzen benötigt wird), musst Du die fehlenden Inhaltsstoffe der Erde wieder auffüllen. Einige Optionen, dies zu tun, sind die Erhöhung der Menge an organischer Substanz im Medium, die Zugabe von Kompost und/oder Humus sowie die Zufuhr nützlicher Mikroorganismen oder von Kelp und Huminsäuren.

Einige Düngermarken liefern Informationen darüber, wie man den Boden mit ihrem System/Produkt wiederverwendet, aber es gibt viele Möglichkeiten, dies selbst zu tun – doch manchmal ist es viel einfacher und billiger, neue Erde zu kaufen, besonders wenn man sich nicht sicher ist, in welchem Zustand die Erde nach dem vorherigen Durchgang ist.

Wenn Deine Erde nicht reich an Nährstoffen ist, werden Deine Erträge darunter leiden, dass solltest Du also immer im Hinterkopf behalten. Probiere es aus und überzeuge Dich selbst! Wenn Du Die Erde richtig wiederverwendest, wirst Du Geld sparen und die Pflanzen werden natürlich auch glücklich und gesund sein.

Lass uns wissen, wie es bei Dir gelaufen ist! Weiterhin viel Glück und Erfolg mit Deinem Grow!