Der rechtliche Status von Cannabis in Schweden


Der rechtliche Status von Cannabis in Schweden

MEDIZINISCHEM MARIHUANA IN SCHWEDEN

Im Jahr 2017 erhielten zwei einzelne Patienten das Recht, medizinisches Marihuana zu nutzen. Zum ersten Mal in der schwedischen Geschichte. Die Erlaubnis wurde von der MPA (Medical Products Agency) erteilt. Dies öffnet Türen für andere Patienten, aber jeder Patient muss eine individuelle Erlaubnis beantragen.

FREIZEIT-CANNABIS IN SCHWEDEN

Anbau, Verkauf und Besitz von Cannabis für Freizeitzwecke sind in Schweden illegal.

Schweden betreibt eine Null-Toleranz-Politik in Bezug auf alles, was mit Drogen im Zusammenhang steht, wozu natürlich auch Cannabis gehört. Polizisten können anhalten und durchsuchen, wen sie wollen und falls Du mit Cannabis erwischt wirst, erhältst Du eine Strafe. Schweden ist bekannt für seine harten Strafen bei Cannabisvergehen, weshalb Du Dich besonders vorsichtig verhalten solltest.

Das Experiment im Jahr 2017, erstmalig zwei Patienten das Recht auf medizinisches Marihuana zu gewähren, lässt es als nicht ganz hoffnungslos erscheinen, dass es in diesem Bereich zukünftig zu weiteren möglichen Gesetzesänderungen kommen wird.