Wie du dein eigenes Cannabis E-Liquid herstellen kannst


Wie du dein eigenes Cannabis E-Liquid herstellen kannst

Es scheint als würde jeder heutzutage auf den Dampfzug aufspringen und das ist mit Sicherheit eine gute Sache. Studien zeigen Beweise auf, dass verdampfen wahrscheinlich eine gesündere Alternative zum Rauchen ist.

Aber verdampfen bedeutet nicht nur, dass Du die reichlich vorhandenen, schmackhaften Aromen der E-Liquids anstelle der guten alten Zigarette genießen kannst. Wie wäre es wenn Du Deine tägliche Dosis an pflanzlicher Medizin einfach verdampfen würdest?

Hier ist unsere Anleitung wie Du Dein eigenes, hochkonzentriertes Cannabis E-Liquid herstellen kannst. Alles was Du brauchst sind einige leicht erhältliche Zutaten und unsere Anleitung, der Du Schritt für Schritt folgen solltest.

Bevor wir anfangen, hier ein Sicherheitshinweis:

Für diese Methode, um E-Liquid herzustellen, muss man Alkohol erhitzen. Folge den folgenden Schritten gewissenhaft und stelle sicher, dass Dein Arbeitsbereich gut durchlüftet ist. Alkohol ist leicht entzündlich!

ZUTATEN, DIE DU FÜR DEIN CANNABIS E-LIQUID BENÖTIGST

  • Ungefähr 6 Gramm von qualitativen Knospen (Du kannst auch Schnittgut und Reste verwenden)
  • Lebensmittelsicheres Propylenglykol oder PG (erhältlich in Apotheken und Verdampfer Läden)
  • 5ml Tropfflasche (Apotheke/Verdampfer Laden)
  • Hochdosierter Alkohol (Ethylalkohol, Ethanol. Benutze kein Isopropylalkohol, auch als Reinigungsalkohol oder
  • Franzbranntwein bekannt!)
  • 2 Einmachgläser
  • Seihtuch (oder Kaffeefilter)
  • Backblech, Aluminiumfolie
  • Kochtopf

DECARBOXYLIERE DEINE FRISCHEN KNOSPEN

  1. Wir fangen mit der Decarboxylierung an. Dieser Prozess verwandelt das THCA (und CBDA) in Deinen frischen Knospen zu dem psychoaktiven THC.
  2. Platziere die Aluminiumfolie auf das Backblech. Zerkleinere Deine Knospen gründlich und verteile sie gleichmäßig auf der Folie.
  3. Stelle die Temperatur in Deinem Ofen auf eine niedrige/mittlere Temperatur von 110-120°C und stelle das Blech mit Deinen zermahlenen Knospen für ungefähr 15 Minuten in den Ofen. Dies sollte lange genug sein, damit Dein Gras austrocknet und vielleicht ein wenig braun wird. Danach nimmst Du Dein decarboxyliertes Gras aus dem Ofen und füllst es in ein Einmachglas.
  4. Nimm den Alkohol und schütte ihn in das Glas mit Deinem decarboxyliertem Gras, so dass das Gras komplett bedeckt ist. Lasse das Glas offen und benutze keinen Deckel.
  5. Fülle Deinen Kochtopf mit ungefähr 4cm Wasser. Platziere das Einmachglas mit dem decarboxyliertem Gras und dem Alkohol in den Topf. Wir machen das aus Sicherheitsgründen, damit der Alkohol nicht zu stark erhitzt wird. Vergiss nicht vorsichtig zu sein, Alkohol ist leicht entzündlich!
  6. Wenn Dein Herd eine Abzugshaube hat, schalte sie an und stelle sicher, dass Dein Arbeitsplatz gut durchlüftet ist. Du kannst zum Beispiel auch ein Fenster öffnen.
  7. Wir wollen nun ein wenig Alkohol im Einmachglas abkochen. Rühre Deine Alkohol/Cannabis Mischung stetig um. Der Alkohol wird anfangen das THC und andere wertvolle Inhaltsstoffe aus dem Gras zu entnehmen. Koche nicht zu viel Alkohol ab, damit Deine Knospen noch immer im Alkohol schwimmen können. Dir wird auffallen, dass die Flüssigkeit dunkler aussehen wird.
  8. Sobald ein wenig Alkohol abgekocht ist, füge wieder neuen Alkohol hinzu, bis zu dem Punkt wie es vorher war.

FILTERE DEINE CANNABIS MIXTUR

In diesem Schritt werden wir die Cannabis Mixtur, die Du gerade gemacht hast, filtern.

  1. Nimm ein Seihtuch oder einen Kaffeefilter und lege es über das zweite Einmachglas. Schütte die Mixtur durch das Tuch in das Glas. Du kannst am Ende das Tuch auspressen, um den übrig gebliebenen Alkohol zu bekommen.
  2. Stelle das zweite Einmachglas mit Deiner gefilterten Mixtur in einen Topf mit Wasser und bringe das Wasser zum Kochen. Koche diese übrig gebliebene Alkohol Mixtur, so dass am Ende nur ungefähr 5ml Flüssigkeit im Glas bleiben. 5ml ist eine relativ kleine Menge an Flüssigkeit, doch diese Flüssigkeit ist hoch konzentriert. Eine kleine Spritze oder eine Pipette können Dir helfen die richtige Menge zu bestimmen.
  3. Jetzt kannst Du das Propylenglykol zu Deiner hoch konzentrierten Cannabis Mixtur hinzugeben. Weil Du 5ml von dem Konzentrat hergestellt hast, füge 20ml des Propylenglykols hinzu und so bekommst Du insgesamt 25ml. Das fertige E-Liquid sollte eine dunkle, grüne Farbe haben.
  4. Wenn Du willst, dann kannst Du Deine Mixtur, abhängig von Deiner Präferenz, noch mehr mit PG verdünnen. Wahlweise kannst Du Deine Mischung noch einmal filtern oder noch einmal erhitzen, um auch das letzte bisschen Alkohol zu entfernen, doch dieser Schritt ist nicht erforderlich.

Dein DIY Cannabis E-Liquid ist jetzt bereit, um verdampft zu werden! Schütte es in eine Tropfflasche und bewahre es an einem dunklen, kühlen Ort auf.