8 Methoden, Mit Denen Man Gras Ohne Grinder Zerkleinern Kann


8 Methoden, Mit Denen Man Gras Ohne Grinder Zerkleinern Kann

Wer kennt das nicht: Du hast Dir gerade etwas mordsgeiles Gras besorgt und freust Dich darauf, es in einen Joint oder einen Kopf zu packen und anzutesten. Du tastest Deine Hosentaschen ab und wühlst in Deiner Tasche, nur um festzustellen, dass Du keinen Grinder hast.

Klingt das nach Dir? Das muss Dich jetzt nicht mehr stören, denn hier sind 8 fantastische Tipps, wie Du Dein Gras ohne Grinder zerkleinern kannst. Egal, ob Du bei einem Freund Zuhause bist oder irgendwo draußen einen rauchen willst - mit dieser Liste wirst Du Deine Blüten auf die eine oder andere Art klein bekommen.

1. HÄNDE

1. hände

Die wahrscheinlich altertümlichste Art, um Weed ohne Grinder zu zerkleinern, ist die Hände zu benutzen und zu bröseln. Forme eine Hand zu einer Schüssel und benutze die andere, um am Gras herumzupicken und es auseinanderzubrechen.

Der einzige wirkliche Nachteil daran ist, dass das Harz Deine Hände verkleben wird. Hochwertiges Gras ist mit einer dicken Schicht aus Trichomen überzogen und diese ist typischerweise voll mit hohen Konzentrationen von THC.

Mach Dir aber keine Sorgen, denn wenn Du Dir vor der Handhabe des Weeds Deine Hände wäscht, kannst Du das Harz mit einer Kreditkarte oder einem Schlüssel von Deiner Hand schaben und es für einen extra Kick in einen Joint oder eine Bong geben. Schließlich ist der Vorgang des "Blüten in den Händen rollens" mit anschließendem Aufsammeln des abgesonderten Harzes eine der ältesten und traditionellsten Methoden der Haschherstellung.

Wenn Du vermeiden möchtest, dass sich Harz an Deinen Händen ansammelt, dann drehe Deine Blüte vor dem Zerkleinern ein wenig in Papier. Pergamentpapier funktioniert besonders gut, weil es Antihafteigenschaften aufweist.

2. SCHERE UND SCHNAPSGLAS

Wenn Du Dir nicht unbedingt Deine Hände beim Zerkleinern des Weeds schmutzig machen möchtest, schlagen wir Dir vor, eine scharfe Schere und ein Schnapsglas zu verwenden. Gib Dein Gras einfach in das Glas und lass die Schere schneiden.

Auch wenn diese Methode etwas mühsam ist, führt sie doch zu feinem, gleichmäßig zerkleinertem Gras. Wir empfehlen aus zwei wesentlichen Gründen die Verwendung eines Schnapsglases als Behältnis. Erstens wird durch die hohen Wände des Glases verhindert, das während des Schneidens Cannabis aus dem Glas springt. Zweitens ist Dein Weed durch den geringen Durchmesser des Glases eng umschlossen und lässt sich so leichter schneiden.

Wenn Du kein Schnapsglas hast, kannst Du im Grunde auch jedes andere Glas oder Behältnis verwenden. Kippe am besten das Behältnis leicht, damit sich all das Gras in einer Ecke sammelt und achte auf herausfliegende Teile, wenn Du den Schneidevorgang durchführst.

3. MESSER UND SCHNEIDEBRETT

Es klingt vielleicht etwas übertrieben, aber in der Tat ist dies eine populäre Methode für das Zerkleinern von Gras, wenn kein Grinder vorhanden ist. Lege Deine Blüten einfach auf ein sauberes Schneidebrett und verwende ein scharfes Messer, um sie fein und klein zu schneiden.

Diese Vorgehensweise führt zu richtig schön fein zerkleinertem Gras, wenn Du die Geduld und Schneidefähigkeiten dafür hast. Achte vor allem darauf, saubere Utensilien zu verwenden und versuche Messer und Bretter zu vermeiden, mit denen Du vorher besonders scharfe Zutaten wie Zwiebeln oder Knoblauch geschnitten hast, da die Gerüche auf Dein Weed abfärben werden.

4. MÜNZE UND BEHÄLTER

Bei dieser Methode wird eine Münze (oder ein ähnliches Objekt, wie beispielsweise ein Schlüssel) verwendet, um dabei zu helfen, festeres Gras auseinanderzubrechen. Gib Dein Gras in einen robusten Behälter und wirf eine (oder mehrere) Münzen mit hinein, verschließe den Behälter und fange an zu schütteln.

Die festen Gegenstände werden dabei helfen, das Gras zu zerbröseln und funktionieren gut, wenn es darum geht dichtes oder leicht feuchtes Weed in Stücke zu zerteilen. Denke daran diese Methode nicht mit einer Plastiktüte auszuprobieren, denn die Münze oder der Schlüssel könnten ein Loch in das Plastik reißen und dann würde sich Dein Gras überall verteilen.

5. KAFFEEMÜHLE

5. kaffeemühleWenn Du vorhast, große Mengen an Gras zu mahlen, dann ist dies die Methode der Wahl. In der Tat ziehen viele Cannabisnutzer eine Kaffeemühle einer traditionellen Grasmühle vor, vor allem wenn es darum geht, große Mengen an Cannabis zu zerkleinern.

Gib Deine Nuggets einfach in die Mühle und lasse sie ihre Arbeit verrichten, als seien es Kaffeebohnen. Beachte hierbei, dass sich das Harz des Weeds in der Mühle ansammeln wird. Du könntest also eine Kreditkarte oder einen Schlüssel verwenden, um es am Ende herauszukratzen.

Wenn Du vorhast, eine Kaffeemühle für das Zerkleinern des Weeds zu verwenden, solltest Du sie vor und nach dem Gebrauch stets gründlich reinigen, um eine Kontaminierung der Aromen Deiner Blüten und/oder Deines Kaffees zu vermeiden.

6. MÖRSER UND STÖSSEL

6. mörser und stössel

Mörser und Stössel sind ein weiteres beliebtes Werkzeug, mit dem man Cannabis zerkleinern kann. Breche Dein Gras zunächst von Hand etwas auseinander, gib es in den Mörser und fange an, es mit dem Stößel zu zerdrücken, bis die Blüten die von Dir bevorzugte Konsistenz erreicht haben.

Auch hier gilt das Gleiche wie für den vorherigen Tipp: Reinige Mörser und Stössel stets vor und nach dem Gebrauch, um Verunreinigungen zu vermeiden. Zu guter Letzt solltest Du für beste Ergebnisse versuchen, trockeneres Gras zu verwenden.

7. REIBE

Hast Du Dir schon mal eine Kochsendung reingezogen und gesehen, wie ein Chefkoch zu guter Letzt eine Reibe in die Hand nimmt und etwas Muskatnuss auf das Gericht reibt, um das Rezept zu vollenden? Nun, Du kannst das Gleiche mit Gras machen, wenn Du keinen Grinder zur Hand hast.

Eine hochwertige Reibe (manchmal Microplane-Reibe genannt) kann richtig effizient sein, will man sogar die dichtesten und festesten Blüten zerkleinern. Nimm einfach eine Blüte in die Hand und reibe sie gegen die Schneidkante Deiner Reibe in einen Behälter oder auf eine saubere Oberfläche.

Wie immer solltest Du dafür sorgen, dass Deine Reibe vor dem Gebrauch sauber ist und vermeide zudem Reiben, die Du benutzt hast, um aromatische Zutaten wie Ingwer, Knoblauch etc. zu reiben.

8. MIXER

Zu guter Letzt die wahrscheinlich einfachste und effektivste Methode für die Zerkleinerung von Gras ohne einen Grinder: Ein Mixer oder eine Küchenmaschine, die sich vor allem für das Zerkleinern großer Mengen anbieten.

Die meisten Menschen haben dieses Hilftsmittel in ihrer Küche und sie sind lächerlich einfach zu verwenden. Gib Dein Gras einfach in den Mixer und mixe es, wie alle anderen Kräuter auch. Die scharfen Klingen werden ein wirklich gleichmäßiges Produkt produzieren, das sich bestens für einen Joint, Blunt, eine Bong oder sogar einen Verdampfer eignet.