Afghan Kush

0 Bewertungen sei der Erste

Afghan Kush
Afghan Kush
Afghan Kush (World of Seeds)
Afghan Kush (World of Seeds)
Afghan Kush (Daily Smoker)
Afghan Kush (Daily Smoker)
Mehr Bilder
Afghan Kush
Afghan Kush (World of Seeds)
Afghan Kush (Daily Smoker)
Genetik
Indica (90-100%)
Eltern
Landrasse aus Hindu Kush
THC
17%
CBD
Unbekannt
Geschmack & Aroma
Würzig
Holzig
Erdig
Wirkungen
Stark
Entspannt
Schläfrig
Couchlock
Preisträgerin
Nein

Preise & Auszeichnungen

See full list Hide full list

Afghan Kush: Die reine Güte einer Indica

Afghan Kush ist eine Indica-Cannabissorte, die ihren Ursprung in der berühmten Hindukusch-Gebirgsregion entlang der afghanisch-pakistanischen Grenze hat. Sie ist bekannt dafür, das Beste der Indica-Welt zu verkörpern. Große, schwere Erträge von harzgetränkten Blüten, die dieses kultige Stoned-Gefühl im ganzen Körper auslösen, das viele Nutzer so lieben.

Zuerst von niederländischen Saatgutbanken auf den Markt gebracht, ist diese Sorte der Traum jeden Indica-Liebhabers. Afghan Kush erzeugt das kultige Indica-Gefühl stoned zu sein, das von tiefer Sedierung und großer körperlicher Entspannung geprägt ist, womit sie die perfekte Sorte für jeden ist, der nach einem langen, harten Tag runterfahren will. Aufgrund ihrer starken körperlichen Wirkung ist es nicht unbedingt die richtige Sorte, wenn Du produktiv bleiben willst. Afghan Kush ist dafür bekannt, Leute fröhlich, faul und sehr sehr hungrig zu machen. Die durchschnittliche THC-Konzentration dieser Sorte liegt bei 17%.

Die starke physische Wirkung der Afghan Kush macht sie offensichtlich attraktiv für medizinische Nutzer. Jeder, der nach schneller und effektiver Erleichterung von Schmerzen sucht, sollte diese Sorte einmal probieren. Patienten, die an Schlaflosigkeit oder anderen Schlafproblemen leiden, wenden sich im Allgemeinen ebenso gern dieser Sorte zu wie Nutzer, die nur etwas Stress abbauen wollen.

Afghan Kush protzt mit einem einzigartigen Geschmacks- und Aromenprofil. Geschmack und Aromen dieser Sorte tragen erkennbar holzige und erdige Noten, die von subtil würzigen, fast schon nach Kräutern schmeckenden Untertönen begleitet werden. Einige Nutzer erinnert dieser Geschmack an Hasch, was durchaus verständlich ist, wenn man bedenkt, dass Afghan Kush eine lange Tradition in der Verwendung für die Herstellung von traditionellem Hasch wie Schwarzer Afghane und Charas besitzt.

Wie auch die Wirkung, so ist auch das Verhalten dieser Pflanze beim Anbau ganz typisch Indica. Stelle Dir mittelgroße, buschige Pflanzen mit kurzen Internodienabständen und breiten, dunkelgrünen Blättern vor. Von diesen Pflanzen ist bekannt, dass sie in der Wachstumsphase äußerst üppig wachsen, bis sie sich letztendlich zu diesen dicken Büschen entwickeln. Afghan Kush ist, wie andere Indica-Sorten auch, bekannt für den guten Ertrag, der im Zuchtzelt leicht über 550g/m² liegen kann.

Die Blüten dieser Sorte sind dank einer großzügigen Schicht aus frostigen Trichomen extrem harzreich. Für gewöhnlich sind sie von dunkelgrüner Erscheinung und tragen dank der großen Anzahl an Blütenstempeln leicht orangefarbene Töne.

Anbau deine eigene Afghan Kush

Schwierigkeitsgrad des Anbaus
Mittel
Blühender Typ
Photoperiode
Blütezeit
6-8 Wochen
Erntezeit (Draußen)
Ende September/Oktober
Ertrag Innenanbau
550 g/m2
Ertrag (Im Freien)
Mittel
Innenhöhe
Mittelhoch
Außenhöhe
Mittelhoch

Genetische Linie der Afghan Kush

Fold Unfold
  • Afghan Kush
    • Landrasse aus Hindu Kush

Afghan Kush genetics are present in the following strains:


Noch keine Bewertungen, seien Sie der Erste!