Wie beeinflusst CBD-Öl den Schlaf?


Wie beeinflusst CBD-Öl den Schlaf?

Bist Du eine der Personen, die unter Schlafproblemen leiden? Egal, ob es dabei ums Ein- oder Durchschlafen geht, könnten Dich die neuesten Forschungsergebnisse zum Thema CBD-Öl interessieren. Vorläufige Studien weisen darauf hin, dass CBD möglicherweise eine sichere und natürliche Möglichkeit sein könnte, um eine gesunde Nachtruhe zu unterstützen.

WARUM IST EIN GESUNDER SCHLAFZYKLUS WICHTIG?

WARUM IST EIN GESUNDER SCHLAFZYKLUS WICHTIG?

Jüngste Studien haben gezeigt, dass die Menschen weniger Schlaf als jemals zuvor bekommen und dieser Mangel an genügend Erholung die Wahrscheinlichkeit von Unfällen und Verletzungen sowie das Auftreten von chronischen Erkrankungen wie Herzkrankheiten, Depression und Diabetes erhöhen kann.

Möglicherweise hast Du schon einmal gehört, dass 8 Stunden Schlaf essentiell seien, aber inwieweit stimmt das? Wie bei allem, was mit Gesundheit zu tun hat, ist die Sache doch etwas individueller. Manche Menschen benötigen etwas mehr, andere wiederum weniger Schlaf. Im Allgemeinen benötigt ein durchschnittlicher Erwachsener 7–9 Stunden Schlaf.

Gesunder Schlaf bedeutet neben der Schlafdauer auch die Gewährleistung eines erholsamen Schlafes.

WIE CBD DEN SCHLAF BEEINFLUSST

Während die Forschung zu diesem Thema nach wie vor nicht beweiskräftig ist, zeigen einzelne Studien weiterhin die potentiellen Vorteile der Einnahme von CBD-Öl zur Unterstützung eines gesunden Schlafes.

Eine 2019 im The Permanente Journal veröffentlichte große Fallstudie bietet zum Thema CBD bei Angst und Schlaf einen Einblick in die potentiellen homöostatischen und anxiolytischen Eigenschaften dieses Cannabinoids. Unter Verwendung validierter Messinstrumente erhielten 73 Erwachsene mit Angst- und Schlafproblemen CBD als Ergänzung zu ihrer regulären Behandlung.

Nach einem Monat der CBD-Behandlung nahm die Angst bei 79,2% der Probanden ab und 66,7% zeigten Verbesserungen beim Schlaf. Dieser positive Trend wurde auch bei einer Nachuntersuchung nach 2 Monaten beobachtet, wobei sich Angst und Schlaf bei 78,1% bzw. 56,1% der Probanden verbesserten.

Es ist jedoch wichtig, zu beachten, dass ein kleinerer Teil der Probanden nach der Einnahme von CBD eine Verschlechterung der Angst oder des Schlafes aufwies. Während die Wissenschaftler hinsichtlich des „klinisch signifikanten“ anxiolytischen Potentials des Cannabinoids optimistisch sind, erkennen sie die Grenzen ihrer eigenen Studie und die Notwendigkeit weiterer Aufklärung.

Eine Studie aus dem Jahr 2018 fand heraus, dass CBD-Öl einen positiven Einfluss auf den Schlaf-Wach-Zyklus gesunder Freiwilliger hatte und beim Aufwachen nur geringe Störungen verursachte. Die Studie zeigte, dass CBD-Öl in ähnlicher Weise wie Melatonin mit dem Körper interagiert und unsere alltäglichen Routinen eher stärken als stören könnte.

WIE VIEL CBD-ÖL SOLLTE MAN EINNEHMEN?

WIE VIEL CBD-ÖL SOLLTE MAN EINNEHMEN?

So ähnlich, wie wir alle unterschiedliche Schlafbedürfnisse haben, variiert auch die Menge an CBD-Öl, die wir einnehmen müssen, von Person zu Person. Insbesondere Faktoren wie Alter, Stoffwechsel und Deine Reaktion auf CBD können sich auf das auswirken, was Du erleben wirst und wie lange. Solltest Du Dir unsicher sein, denke an das alte Sprichwort: dose low and slow ("dosiere niedrig und langsam")

Darauf aufbauend, was wir über CBD und den Schlaf wissen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, CBD-Öl in Deine tägliche Routine aufzunehmen. Einige Studien legen nahe, dass die Einnahme von CBD-Öl während des Tages die Wachsamkeit fördern kann, sodass Du abends müder bist.

Andererseits wurde auch darauf hingewiesen, dass die Kombination von CBD mit Melatonin kurz vor dem Schlafengehen einen schnelleren Schlafbeginn und einen tieferen, erholsameren Schlafzyklus unterstützen könnte.

WIE BEEINFLUSST MELATONIN DEN SCHLAF?

Warum könnten Melatonin und CBD starke Verbündete sein? Melatonin ist ein natürliches Hormon, das von der Zirbeldrüse als Reaktion auf Dunkelheit und Licht produziert wird – dadurch erhält der Körper das Signal, wann es Zeit zum Schlafen ist und wann er aufwachen soll. Für einige ist Melatonin an sich möglicherweise nicht richtig wirksam, um beim Einschlafen zu helfen – insbesondere, wenn sie unter Stress oder Angstzuständen leiden. In diesem Fall könnte CBD ein sicherer Begleiter sein, der neben Melatonin verwendet werden kann, um dabei zu helfen, sich zu entspannen und tiefen Schlaf hervorzurufen.

Meladol - Cibdol

PRODUCT ANSEHEN

SOLLTE MAN CBD-ÖL ZUM EIN- UND DURCHSCHLAFEN VERWENDEN?

Kann Dich CBD-Öl hinsichtlich einer guten Nachtruhe unterstützen? Vielleicht – aber wir wissen es nicht genau.

Wenn Du Bedenken hast oder Dir unsicher bist, empfehlen wir Dir, mit Deinem Arzt darüber zu sprechen; insbesondere, wenn Du irgendwelche Medikamente einnimmst. Zwar gibt es keine Garantie dafür, wie sich CBD auf Dich individuell auswirkt, doch aktuelle Untersuchungsergebnisse belegen das gute Sicherheitsprofil von CBD und die Ergebnisse präklinischer Studien zu CBD und Schlaf sind äußerst ermutigend.