Wasserstoffperoxid hat meine Hand verätzt. Was ist zu tun?


Wasserstoffperoxid hat meine Hand verätzt. Was ist zu tun?

Hallo Leute,

Ich habe mit Wasserstoffperoxid (H202) hantiert, als der Flaschendeckel abrutschte und ich etwas auf meine Hand verschüttete. Nach ein paar Minuten fühlte ich ein leichtes Kneifen in meinen Fingern und merkte, dass sie weiß wurden. Nach ein paar Stunden verschwand die Farbe, aber ich machte mir für einen Moment Sorgen.

Ist das gefährlich? Sollte ich mir Sorgen machen?

Beste Grüße,

Dima.


Hallo Dima!

Gute Frage! Ob Du es glaubst oder nicht: Das ist auch den Besten schon passiert!

Zuerst empfehlen wir Dir, immer Handschuhe zu tragen, wenn Du Stoffe für die Gartenarbeit anrührst. Einige Produkte, die wir im Garten verwenden, können ziemlich unangenehm sein, und wenn es ein starkes Pestizid oder säurehaltiges Produkt gewesen wäre, hättest Du Dir vielleicht die Hände stark verätzt oder Dich sogar vergiftet.

In Deinem Fall hast Du glücklicherweise "nur" Wasserstoffperoxid in die Haut bekommen. Das kann passieren, wenn es in direkten Kontakt mit der Haut kommt.

Deine Haut kann während der Arbeit mit den Pflanzen mehrere kleine Schnitte und Öffnungen haben. Die Verätzung mag auf den ersten Blick etwas merkwürdig aussehen und natürlich macht man sich Sorgen, vor allem, wenn man es noch nie zuvor erlebt hat. Aber keine Angst: Es geht wieder weg und verursacht keine Langzeitschäden.

Wir empfehlen Dir, in Zukunft solche Kleckereien zu vermeiden und immer Handschuhe zu tragen, auch wenn es sich manchmal unangenehm anfühlt. Du wirst Dich schnell daran gewöhnen! Vorsicht ist immer besser als Nachsicht!

Mach's gut!

Team CannaConnection