Was ist Scromiting (Cannabinoid-Hyperemesis-Syndrom)?


Was ist Scromiting (Cannabinoid-Hyperemesis-Syndrom)?

Das Cannabinoid-Hyperemesis-Syndrom (oder Scromiting, wie man im Englischen sagt) ist eine seltene Erkrankung, die vermutlich durch chronischen Cannabiskonsum verursacht wird. Das Syndrom ist in der Regel durch übermäßiges Erbrechen, extreme Übelkeit und weitere ähnliche Symptome gekennzeichnet.

Das ist sehr überraschend, denn in der Regel wird Cannabis für seine antiemetischen Eigenschaften geschätzt, und zwar von unzähligen Patienten auf der ganzen Welt, die mit Weed gerade Übelkeit, Erbrechen und weitere damit verbundene Symptomen lindern wollen.

Untersuchungen zeigen jedoch, dass Cannabis auch den gegenteiligen Effekt haben kann und bei manchen Patienten im Wesentlichen Übelkeit und Erbrechen verursacht.

Jüngste Forschungsergebnisse belegen tatsächlich, dass chronischer Cannabiskonsum das Cannabinoid-Hyperemesis-Syndrom verursachen kann – mit anhaltendem Erbrechen, Übelkeit und anderen gastrointestinalen Problemen als spezifischen Symptomen.

WAS IST DAS CANNABINOID-HYPEREMESIS-SYNDROM (ODER “SCROMITING”)?

Was ist scromiting (cannabinoid-hyperemesis-syndrom)?

Das Cannabinoid-Hyperemesis-Syndrom - im Englischen umgangssprachlich als "scromiting" (eine Kombination aus scream = Schreien und vomiting = Erbrechen) bekannt - ist eine Erkrankung, die vermutlich durch chronischen Cannabiskonsum verursacht wird.

Diese Gesundheitsstörung ist durch eine Reihe von Symptomen gekennzeichnet, dazu gehören:

  • Übermäßiges Erbrechen
  • Extreme Übelkeit
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Bauchschmerzen

Leider gibt es nicht viel Literatur zu diesem Thema. Die Krankheit ist relativ neu und wird bislang kaum verstanden. Menschen, die an einem Cannabinoid-Hyperemesis-Syndrom leiden, duschen in der Regel häufig und behaupten, dass Duschen ihre Symptome lindert.

Zwei Hauptstudien haben das Cannabinoid-Hyperemesis-Syndrom untersucht: Eine aus dem Jahr 2004 von australischen Forschern und eine andere von Forschern aus Philadelphia, die im Jahr 2013 veröffentlicht wurde.[1][2]

Die zweite Studie legt nahe, dass das Cannabinoid-Hyperemesis-Syndrom in der Regel chronische Langzeitnutzer betrifft. Die Studie ergab, dass die durchschnittliche Dauer des Cannabiskonsums vor Beginn der Symptome etwa 16 Jahre betrug, wobei der früheste Beginn der Symptome bei etwa 3 Jahren vorherigem Cannabiskonsum lag.

WIE MAN DAS CANNABINOID-HYPEREMESIS-SYNDROM BESIEGEN KANN

Wie man das cannabinoid-hyperemesis-syndrom besiegen kann

Offensichtlich ist die beste Methode, das Cannabinoid-Hyperemesis-Syndrom zu besiegen, den Cannabiskonsum zu stoppen. Die erwähnte australische Studie fand heraus, dass die Beendigung des Cannabiskonsums bei allen an der Studie teilnehmenden Patienten die Symptome der Erkrankung linderte – bei nur einer Ausnahme.

Ein weitere beliebte Art der Linderung der entsprechenden Symptome ist eine heiße Dusche. Die australische Studie fand zum Beispiel heraus, dass alle teilnehmenden Patienten "ein ungewöhnliches Waschverhalten zeigten", wenn sie mit den Symptomen konfrontiert waren.

Was die in Philadelphia durchgeführte Studie anbelangt, schlagen die Forscher als Erklärung vor, dass die warmen Duschen helfen könnten, ein Ungleichgewicht im thermoregulatorischen System des Körpers, das durch übermäßige Stimulation des Hypothalamus verursacht wird, vorübergehend zu korrigieren.

Allerdings sind die positiven Auswirkungen heißer Duschen eher vorübergehender Natur und der beste Weg, mit dem Cannabinoid-Hyperemesis-Syndrom fertig zu werden, besteht immer noch darin, den Cannabiskonsum vollständig zu stoppen und die Hilfe eines Arztes in Anspruch zu nehmen.

Falls Du ein regelmäßiger Cannabisraucher bist, solltest Du, um die Entstehung des Cannabinoid-Hyperemesis-Syndroms zu verhindern, einen Missbrauch des Krauts vermeiden und vielleicht gesündere Konsummethoden, wie zum Beispiel den Einsatz eines Verdampfers, erkunden.

Verweise

  1. ^ NCBI, Cannabinoid hyperemesis: cyclical hyperemesis in association with chronic cannabis abuse, abgerufen December-19-2018
    Verknüpfung
  2. ^ NCBI, Cannabinoid Hyperemesis Syndrome, abgerufen December-19-2018
    Verknüpfung