Der Rechtliche Status Von Cannabis In Barbados


Der Rechtliche Status Von Cannabis In Barbados

Strände, Cocktails und fliegende Fische - Barbados hat alles. Aber wie wäre es, selbst ein wenig abzuheben? Kannst Du in Barbados high werden? Kannst Du in Schwierigkeiten geraten, wenn Du Weed rauchst? Einige Einheimische würden Cannabis gerne legalisieren, aber leider kann dies noch eine Weile dauern.

MEDIZINISCHEM MARIHUANA IN BARBADOS

Die medizinische Verwendung von Cannabis ist in Barbados illegal. Es gibt kein aktuelles medizinisches Marihuana-Programm, aber die Regierung hat mit der Idee gespielt, Cannabis für medizinische Zwecke zu legalisieren.

FREIZEITCANNABIS IN BARBADOS

Die Verwendung von Cannabis als Genussmittel wird ähnlich wie die Verwendung von anderen Drogen, wie etwa Kokain, behandelt. Alle diese Drogen werden in der nationalen Gesetzgebung erfasst und ihr Besitz kann durch Gefängnisaufenthalte bestraft werden.

Erwischt man Dich bei Anbau, Besitz, Kauf oder Konsum von Cannabis, kann dies rechtliche Strafverfolgung bedeuten.

Im Jahr 2016 sprachen einige führende Personen in Barbados offen ihre Überzeugung aus, dass Cannabis entkriminalisiert werden sollte.

Bildungsminister Ronald Jones, zum Beispiel, zeigte sich überzeugt, dass persönliche, gewaltfreie Nutzung von Freizeitcannabis nicht zu einer Gefängnisstrafe führen sollte.

Rechtsanwalt General Adriel Brathwaite sah es ähnlich. Obwohl er nicht unerwähnt ließ, dass er nicht viel vom Cannabisgebrauch halte, äußerte er, dass seiner Meinung nach Nutzer oder Leute, die man beim Besitz kleiner Mengen Cannabis erwischt, eine Behandlung oder Rehabilitation erhalten sollten, statt inhaftiert zu werden.