Der rechtliche Status von Marihuana in Griechenland


Der rechtliche Status von Marihuana in Griechenland

Du wolltest schon immer Griechenland erkunden? Jetzt könnte die Zeit dafür reif sein. Das Land des Minotaurus, der Fischpaste und des herrlichen Mittelmeerwetters befindet sich mittendrin in seiner historischen Cannabisrevolution.

MEDIZINISCHEM MARIHUANA IN GRIECHENLAND

Ende Juni 2017 hat Griechenland die medizinische Nutzung legalisiert. Angekündigt von Premierminister Alexis Tsipras, wurde die Neuigkeit als notwendige Modernisierungsreform präsentiert.

"Von nun an macht das Land einen Schritt nach vorne. Griechenland gehört jetzt zu den Ländern, in denen ... medizinisches Cannabis legal ist ", erklärte Tsipras im späten Juni auf einer Pressekonferenz.

Diese endgültige Wendung zum Besseren ist aus vielen Gründen bemerkenswert. Das Gesundheitsministerium des Landes wird das Medikament studieren. Griechenland hat nun die wissenschaftlichen Beweise akzeptiert, nach denen es sich bei Cannabis um ein Medikament mit tatsächlicher medizinischer Wirksamkeit handelt. Das Land kategorisiert Cannabis nunmehr als Schedule-II-Droge. Dies leistet einen weiteren Beitrag zur weltweiten Kehrtwende bei der Bewertung der medizinischen Wirkungen und der Effizienz von Cannabis.

FREIZEITCANNABIS IN GRIECHENLAND

Es ist größtenteils immer noch illegal. Allerdings sieht man in einem Land, dessen Kassen notorisch leer sind, die Entwicklung einer Industrie für Freizeitcannabis als unvermeidlich an. Diese Branche stellt dem klammen Land wertvolle neue Einnahmen in Aussicht. Canna-Tourismus könnte hier genau die richtige Eintrittskarte sein. Obwohl er die Wirtschaft nicht retten kann, wird er trotzdem hilfreich sein.

Der Anbau von schwachem Cannabis (weniger als 0,2% THC) ist seit einiger Zeit legal. Allerdings benötigen viele Patienten stärkeres Zeug. Alle Welt rätselt, wie die Entwicklung weitergehen wird, aber man darf davon ausgehen, dass die Gesetzgebung für eine Legalisierung des Eigenanbaus Zuhause bald auf den Weg gebracht wird.

Im Moment ist die Lage sehr ungewiss. Das Gesetz wurde buchstäblich gerade erst geändert. Sei Dir bewusst, dass die griechischen Gesetze vorher sehr hart gewesen sind. Etwas mehr als ein halbes Gramm ist gefährlich.

Falls Du als Tourist unterwegs bist, solltest Du sehr vorsichtig sein. Die Dinge ändern sich hier zwar, aber nur langsam.

Die Griechen interessieren sich ernsthaft für medizinisches Cannabis, sowie für alles, was mit Hanf zu tun hat. Die aktuelle Reform wurde ein ganzes Jahr lange diskutiert. Die Wohltat für die heimische Wirtschaft ist aber offensichtlich und dringend nötig. Man darf im Ergebnis auf die Entwicklung eines interessanten Marktes gespannt sein.