Wofür Wird Industriehanf Verwendet?


Wofür Wird Industriehanf Verwendet?

Hanf wird häufig als eine der ersten angebauten Pflanzen der Geschichte bezeichnet. Tatsächlich reichen die ältesten Cannabis-Relikte auf 8.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung zurück, was beweist, dass Menschen die Pflanze bereits seit Jahrtausenden anbauen, verarbeiten und verwenden.

Heutzutage nutzen wir Hanf weitaus weniger und viele Menschen haben die zahlreichen potentiellen Verwendungsmöglichkeiten vergessen. Um Dein Gedächtnis aufzufrischen, werfen wir hier einen detaillierten Blick auf Hanf – was er ist und wie er verwendet werden kann.

HANF ALS KULTURPFLANZE

Der Hanf ist eine industriell genutzte Pflanze, die zur selben Familie wie die Cannabispflanze gehört, aus der Marihuana erzeugt wird. Er wird in einer Vielzahl von Ländern auf der ganzen Welt, einschließen Australien, den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich, Kanada, Vietnam, Frankreich und vielen weiteren im kommerziellen Maßstab angebaut.

Hanf und Cannabis gehören zwar zur selben Pflanzenart, doch sie unterscheiden sich stark. Sie sehen nicht nur unterschiedlich aus, sondern die Pflanzen haben auch verschiedene Chemotypen (chemische Bestandteile). Hanf enthält zum Beispiel viel geringere Konzentrationen an THC, während Marihuana dazu neigt, das Cannabinoid im Überfluss zu enthalten.

Da Hanf und Cannabis aus völlig unterschiedlichen Gründen erzeugt werden, benötigen sie im Allgemeinen auch unterschiedliche Anbaubedingungen. Das Cannabis das für die Produktion von Marihuana verwendet wird, wurde beispielsweise über Generationen hinweg selektiv darauf gezüchtet, blühende weibliche Pflanzen zu erzeugen, die einen großen Ertrag an Blüten produzieren.

Hanfpflanzen können zwar auch weiblich sein, doch wenn sie für industrielle Zwecke angebaut werden, sind sie meist männlich und bilden keine Blüten. Auch diese Pflanzen werden selektiv gezüchtet und unter Bedingungen angebaut, die die Pflanzen dazu anregen, hoch zu wachsen und lange, dicke Stängel auszubilden.

WOFÜR WIRD INDUSTRIEHANF VERWENDET?

Wenn man bedenkt, wie lange ihn die Menschen schon um sich haben, sind wir froh, dass wir noch immer so viele Verwendungsmöglichkeiten für Hanf haben, die wir auch nutzen. Klar wissen einige von Euch vermutlich, dass er bereits seit Ewigkeiten für die Herstellung von Kleidung und Papier genutzt wird. Doch wusstest Du, dass er auch in Kosmetikprodukten verwendet werden kann? Dämmstoffe? Was ist mit Filtern, Treibstoffen und CBD-Ölen?

CBD-PRODUKTE

Die Produktion von Cannabidiol ist eine Verwendungsmöglichkeit von Hanf, mit der die Leute in letzter Zeit zunehmend vertraut geworden sind. Und es ist wahr, dass CBD-Nutzer dem Hanf viel zu verdanken haben. Im Gegensatz zu den uns besser bekannten Marihuana-Pflanzen, haben Hanfpflanzen einen vernachlässigbaren THC-Gehalt, wohingegen reich an CBD sind. Da viele CBD-Nutzer sich keine der mit THC assoziierten psychoaktiven Auswirkungen wünschen, wurde Hanf zur Nutzpflanze der Wahl vieler Landwirte, die CBD-Produkte anbieten. Ab diesem Punkt wird es auf ähnliche Weise wie reguläres Cannabis für die Herstellung von Butter, Esswaren, Ölen und allem Möglichen behandelt.

Für professionell erzeugte CBD-Produkte ist es immer eine gute Idee, wenn Du etwas Recherchearbeit leistest, um einen seriösen Händler zu finden. Die Produktion von hochwertigem CBD-Öl ist ein umfassender Prozess, doch der Industrie mangelt es an Regulierung, so dass Leute an potentiell minderwertige oder gar kontaminierte Öle geraten können. Suche nach einem verantwortungsvollen Hersteller, der CO₂-Extraktion und Filterung verwendet und seine Öle von unabhängigen Dritten testen lässt.

KLEIDUNG / FASERN

KLEIDUNG / FASERN

Hanf war eine der ersten Pflanzen, die zu Fasern gesponnen wurde und Hanffaserproben aus China wurden auf 8.000 Jahre vor unsere Zeitrechnung datiert. Heutzutage wird Hanf nach wie vor zur Herstellung von Kleidung verwendet und erlebt tatsächlich gerade so etwas wie ein Comeback.

Während Hanfkleidung beizeiten mit “Hippie-Klamotten” assoziiert wird (stell Dir Hanfwesten und weite Hosen vor), verwenden neue Designer den Stoff, um daraus zeitgemäße Modekreationen zu entwerfen, die dieses Stigma mutig herausfordern.

PAPIER

Hanffasern können ganz ähnlich wie Holzfasern für die Papierherstellung verwendet werden. Bis ab Mitte des 19. Jahrhunderts Holz langsam begann, die Oberhand zu gewinnen, war Hanf tatsächlich das hauptsächlich verwendete Material für die weltweite Papierproduktion.

Hanf ist genau genommen sogar besser für die Herstellung von Papier geeignet als Holz, da er viel mehr Zellulose enthält. Die Zellulose ist es, die den Pflanzen ihre Struktur verleiht und je höher der Zellulosegehalt einer Pflanze ist, desto besser ist sie für die Papierproduktion geeignet, da zum Ablösen weniger Chemikalien benötigt werden.

NAHRUNGSMITTEL

Hanfsamen erhielten viel Lob für ihren hohen Nährwert und den hohen prozentualen Anteil an Proteinen, Kalzium, Eisen, essentiellen Fettsäuren und vielem mehr. Daher wurden sie als eine Art Superfood bekannt und werden regulär als Nahrungsergänzungsmittel verkauft.

Doch Hanf kann auch für die Herstellung von Öl und Milch verwendet werden und findet auch häufig als Zusatzstoff Verwendung in alkoholischen Getränken wie Bier und Wein. Außerdem können Hanfsamen auch als nährstoffreiche Alternative zu gewöhnlichem Tierfutter genutzt werden.

KUNSTSTOFFE

KUNSTSTOFFE

Hanf kann für die Herstellung einer großen Bandbreite an Kunststoffen verwendet werden. Tatsächlich produzierte Ford in den 1940ern einen Autoprototypen aus Hanf- und Sojakunststoffen. Leider schaffte der Wagen es nie in die Serienfertigung, doch es gibt ein berühmtes Foto, das Henry Ford zeigt, wie er zum Beweis der Haltbarkeit eine Axt dagegen schwingt.

Heutzutage wird eine Mischung aus Fiberglas, Hanffasern, Kenaf und Flachs für die Herstellung von Verbundwerkstoffteilen für Fahrzeuge verwendet. Hanfkunststoffe wurden zudem auch für die Herstellung von Duschvorhängen, CD- und DVD-Hüllen und vielem mehr verwendet.

TREIBSTOFF

Wie wir zuvor bereits erwähnten, kann Hanf für die Herstellung von Öl verwendet werden. Und ganz wie andere pflanzliche Öle, kann es auch zu Biodiesel weiterverarbeitet werden. Zudem kann die Pflanze fermentiert werden, um Ethanol oder Methanol zu erzeugen. Dennoch ist die Treibstofferzeugung aus Hanf eher ungebräuchlich, da kommerzieller Biodiesel und Biogas normalerweise aus günstigeren Rohstoffen hergestellt werden.

FILTRATION

Hanf kann in Kombination mit anderen Fasern für die Herstellung einer Vielzahl von Filtern verwendet werden, einschließlich allem von Teebeuteln über Kaffeefilter bis zu Ölfiltern und vielem mehr. Hanffasern sind typischerweise und besonders unter nassen Bedingungen äußerst haltbar, womit sie ein ideales Material für die Fertigung von allen Arten von Flüssigkeitsfiltern sind.

Tatsächlich sind Teebeutel neben Plastikpolymeren im Allgemeinen aus einer Kombination aus Holz- und Hanffasern hergestellt. Es sind auch reine Hanffilter und -beutel erhältlich, die sich zumeist gut auswaschen und wiederverwenden lassen.

DÄMMSTOFFE

DÄMMSTOFFE

Hanf kann zu einer Vielzahl von Baumaterialien weiterverarbeitet werden und vor allem zu solchen, die als Dämmstoff Verwendung finden. Tatsächlich wird Hanf in den Niederlanden, Irland und anderen Ländern überall auf der Welt bereits als Dämmstoff verwendet.

Er kann auch dazu verwendet werden, Produkte wie Faser- und Spanplatten und sogar eine stabilere, leichtere und umweltfreundlichere Alternative zu Beton namens “Hempcrate” herzustellen.

KOSMETIKPRODUKTE

Die Kosmetikindustrie bietet bereits eine breite Palette an aus Hanf hergestellten Cremes, Lotionen, Salben und Gelen an. Man weiß von der Pflanze, dass sie eine Vielzahl an Verbindungen, einschließlich Vitaminen, essentiellen Aminosäuren und vielem mehr enthält, die der Hautgesundheit zugute kommen. CBD-Cremes auf Hanfbasis werden auch in der Behandlung verbreiteter Hauterkrankungen eingesetzt, darunter Dermatitis und andere Arten von Ausschlägen, Wunden oder Reizungen.

WASSER- UND BODENSANIERUNG

Hanf ist manchmal auch als “Schadstofffresser” bekannt, da er für die Reinigung von Wasser oder Erde verwendet werden kann. Hanfpflanzen werden zum Beispiel ab und an verwendet, um Abwasser von Verunreinigungen oder überschüssigen Phosphorgehalt aus Hühnerdung zu befreien. Das kann Landwirten helfen, auf den Einsatz von Herbiziden zu verzichten, was von großer Bedeutung für alle ist, die eine Bio-Zertifizierung anstreben.

Mit der verblüffendste Einsatz von Hanf fand in den 1990ern statt, als er in Chernobyl in der Ukraine gepflanzt wurde und dort ein riesiges Potential bei der Reinigung des kontaminierten Bodens zeigte.

Wie die obigen Beispiele belegen, ist Hanf mehr als vielseitig. Wie genau sich die Hanfindustrie entwickeln wird ist unklar, doch ein Wiederaufleben der Hanfproduktion signalisiert eine Rückkehr zur breit gefächerten Verwendung in zahlreichen kommerziellen Märkten.