Die 15 lächerlichsten Zitate von Harry J. Anslinger über 'Marihuana'


Die 15 lächerlichsten Zitate von Harry J. Anslinger über 'Marihuana'

Harry J. Anslinger war von 1930 bis 1961 der Vorsitzende vom FBN (Federal Bureau of Narcotics - was heutzutage die DEA, zu deutsch "Drogenvollzugsbehörde“ ist). Er war damals einer der größten Befürworter der Prohibition.

Anslinger nutzte die Massenmedien als sein Forum (mit viel Unterstützung von dem Verleger William Randolph Hearst) und war in diesen Jahren die Hauptperson hinter der Schaffung einer Anti-Marihuana-Stimmung. Der Anti-Marihuana-Propagandafilm "Reefer Madness" aus dem Jahr 1936 ist ein gutes Beispiel für seine Arbeit.

Seine Strategie beinhaltete zwei Komponenten. Die erste war die Botschaft, dass Gras böse ist. Die zweite war Rassismus. Er behauptete, dass nur Latinos und Schwarze Marihuana rauchten und sie dadurch "ihren Platz in der Gesellschaft vergessen" würden.

Hier unten kannst Du 15 von seinen lächerlichsten Zitaten über Cannabis lesen. Wir haben Dich gewarnt ...

  1. Marihuana ist die Droge in der Geschichte der Menschheit, die die meiste Gewalt verursacht.
  2. Wegen Marihuana-Zigaretten denken Farbige, dass sie so gut wie weiße Männer sind.
  3. Es gibt insgesamt 100.000 Marihuana-Raucher in den USA und die meisten davon sind Neger, Hispanos, Filipinos und Unterhaltungskünstler. Ihre satanische Musik, Jazz und Swing, sind eine direkte Folge des Marihuana-Konsums. Dieses Marihuana lässt weiße Frauen sexuelle Beziehungen mit Negern, Unterhaltungskünstlern und Anderen eingehen.
  4. Du rauchst einen Joint und Du wirst wahrscheinlich Deinen Bruder töten.
  5. Marihuana ist ein Suchtmittel, das bei seinen Nutzern Wahnsinn, Kriminalität und Tod hervorruft.
  6. Der Hauptgrund, um Marihuana zu verbieten, ist seine Wirkung auf die entarteten Rassen.
  7. Niemand weiß, wenn er eine Marihuana-Zigarette an seine Lippen führt, ob er zu einem fröhlichen Nachtschwärmer in einem musikalischen Himmel, einem verrückten Besinnungslosen, einem ruhigen Philosophen oder einem Mörder wird.
  8. Wenn das scheußliche Monster Frankenstein Marihuana gegenüber stehen würde, würde er vor Angst tot umfallen.
  9. Manche Menschen erleben eine wahnsinnige Raserei und sie sind vorübergehend unverantwortlich und können gewalttätige Verbrechen begehen. Andere Leute werden unkontrolliert lachen. Es ist unmöglich zu sagen, was die Wirkung auf verschiedene Personen sein wird.
  10. Marihuana führt zu Pazifismus und kommunistischer Gehirnwäsche.
  11. Es ist gefährlich für den Geist und den Körper und besonders gefährlich für den kriminellen Typus, weil es alle Hemmungen löst.
  12. Die Verwendung von Cannabis, ob man es raucht oder in anderen Formen zu sich nimmt, führt zweifellos zu einer Form der Sucht, die ernste soziale Konsequenzen hat (Aufgabe der Arbeit, Diebstahl und Verbrechen, das Verschwinden der Fortpflanzungsfähigkeit).
  13. Ich glaube nicht, dass es so etwas gibt, dass man Süchtige nicht heilen kann. Marihuana-Süchtige müssen in eine föderale Entzugsanstalt gehen.
  14. Der Süchtige zahlt irgendwo zwischen 10 und 25 Cent pro Zigarette. Es wird pro Zigarette verkauft werden. Im illegalen Verkehr wäre der Großpreis etwa $20 pro Pfund. Der berechtigte Preis liegt jedoch bei $2 pro Pfund.
  15. Sie haben heranwachsendes Marihuana in einem der Gefängnisse gefunden. Wir haben davon gehört. Vor kurzem kam es zu einer Beschlagnahme in der Colorado State Erziehungsanstalt für Jungen.
  16. Bildquelle: Wikipedia