Alles Über Ebbe-Flut-Systeme für den Cannabisanbau


Alles Über Ebbe-Flut-Systeme für den Cannabisanbau

Das Prinzip hinter Ebbe-Flut-Systemen ist effektiv, jedoch simpel. Das System nutzt eine Pumpe, die die Pflanzen, die in Töpfen oder auf dem Anbautisch platziert sind, mit einer Nährlösung aus einem Tank flutet. Schalte die Pumpe ab und die Nährlösung wird zurück in den Tank laufen. Du kannst die Frequenz dieser "Ebbe und Flut" für Deine Pflanzen einstellen, indem Du einen einfachen Timer verwendest, der an der Pumpe angebracht ist.

Jedes Mal, wenn Deine Pflanzen geflutet werden, werden ihre Wurzeln in die Nährlösung getaucht, was es ihnen ermöglicht, all das Wasser und alle Nährstoffe aufzunehmen, die sie für schnelles Wachstum benötigen. Ein großer Vorteil dabei ist, dass das konstante Fluten und Absickern außerdem einen stetigen Fluss von frischem Sauerstoff sicherstellt. Das trägt zu gesundem und schnellem Wachstum bei. Sobald Deine Pflanzen größer werden, kannst Du die Ebbe- und Flut-Intervalle steigern.

Was hydroponische Ebbe-Flut-Systeme von anderen Einrichtungen unterscheidet, ist die Flexibilität. Wirklich jeder kann ein Ebbe-Flut-System benutzen, im Wesentlichen ist es wie ein automatisches Bewässerungssystem auf Steroiden, da es Dir ermöglicht, die Bewässerungsintervalle genau einzustellen. Das macht Ebbe-Flut-Systeme zu einer guten Wahl für erfahrene Anbauer, die maßgeschneiderte Kontrolle über die Wachstumsbedingungen haben möchten.

EBBE UND FLUT IM VERGLEICH ZUR BEWÄSSERUNG VON HAND

Ebbe und flut im vergleich zur bewässerung von hand

Anbauer, die mit Erde und Kompost arbeiten, gießen ihre Pflanzen üblicherweise nicht jeden Tag. Normalerweise gießen sie jeden zweiten Tag oder weniger. Da ein Ebbe-Flut-System immer "aktiv" ist, werden die Nährstoffe Deine Pflanzen öfter erreichen. Da sie die Pflanzen zwar insgesamt mit weniger Nährtoffen, dafür aber über den gesamten Tag verteilt öfter versorgen, wird dadurch ein besseres Wachstum und bessere Pflanzengesundheit ermöglicht.

Ebbe-Flut-Systeme kümmern sich auch um das Problem, dass die Wurzelbereiche konstant mit frischem Sauerstoff angereichert werden müssen. Bei der Bewässerung per Hand werden die Wurzelbereiche Deiner Pflanzen oft nicht erreicht und der Sauerstoff ist für einen Tag oder manchmal auch länger bereits verbraucht. Ebbe-Flut-Systeme verdrängen die Abgestandenheit um die Wurzeln und sorgen für frischen Sauerstoff. Nochmal, Deine Pflanzen werden gesünder sein, schneller wachsen und eine viel größere Ernte einbringen!

Das Problem mit einigen Anbaueinrichtungen ist, dass sich mit der Zeit Nährsalze in Deinem Nährmedium ansammeln können. Bei Ebbe-Flut-Systemen werden alle Nährstoffe, die nicht verbraucht werden, ganz einfach zurück in den Tank fliessen und dadurch wird auch ein weiteres großes Problem angegangen, das anderenfalls zu allen möglichen Komplikationen führen kann.

ARTEN VON EBBE-FLUT-SYSTEMEN

Die beiden am weitesten verbreiteten Ebbe-Flut-Systeme nutzen das gleiche Prinzip, obwohl es ein paar kleine Unterschiede gibt. Diese zwei Systeme sind das Ebbe-Flut-Tischsystem und das Modulare- oder Eimer-Ebbe-Flut-System.

DAS EBBE-FLUT-TISCHSYSTEM

Bei diesem Ebbe-Flut-System sitzen die Pflanzen über dem Tank mit der Nährstofflösung, der wie ein flacher Tisch geformt ist, daher auch der Name. Der Tisch transportiert die Lösung zum Zentrum, wo zwei Leitungen platziert sind. Eine dieser Leitungen, das Zuleitungsrohr, ist flach zum Tisch angebracht. Das andere Ablaufrohr liegt etwa 10cm hoch über dem Boden des Tisches.

Die Pumpe ist an das Zuleitungsrohr angeschlossen und das Ablaufrohr führt zurück zum Tank. Die Nährstofflösung wird durch das Zuleitungsrohr in den Tisch gepumpt. Sobald die Menge der Nährstofflösung den Überlauf erreicht hat, fließt sie zurück in den Tank.

Ist Deine Pumpe einmal abgeschaltet, fließt die Nährstofflösung über das Zulaufrohr zurück in den Tank.

Die Pumpe wird mithilfe eines Timers kontrolliert. Dieser Timer ermöglicht es Dir, die Frequenz der Ebbe-Flut-Intervalle einzustellen. Flute den Tisch und Deine Pflanzen werden all das Wasser und alle Nährstoffe erhalten, die sie benötigen. Als zusätzlicher Vorteil wird dabei die Luft um die Wurzelbereiche herum mit frischem Sauerstoff angereichert.

Das Ebbe-Flut-Tischsystem bietet jede Menge Vorteile, es erlaubt Dir, in jeder Art von Medium anzupflanzen, einschließlich Blähton, Kokosfasern und sogar Erde. Einige Züchter ziehen es vor, ihre Pflanzen in Töpfen zu halten, die sie dann auf den Tisch stellen. Andere füllen den Tisch mit Blähton, sodass die Wurzeln überall auf dem Tisch wachsen können.

Im Vergleich zu anderen Hydroponik-Systemen, ist das Ebbe-Flut System (so gut wie) auslaufsicher, was es zu einer guten Wahl für den Anbau in der Wohnung oder städtischen Anbau macht. Kommerziell erhältliche Ebbe-Flut-Systeme können perfekt in ein standardisiertes Zuchtzelt oder Treibhaus passen.

MODULARES- ODER EIMER-EBBE-FLUT-SYSTEM

Das Modulare- oder Eimer-Ebbe-Flut-System arbeitet ziemlich ähnlich. Der hauptsächliche Unterschied besteht darin, dass für das Fluten nicht ein einziger, großer Tisch gebraucht wird, sondern, dass jede Pflanze in ihrem eigenen Topf wächst.

Jeder Topf ist ist mit einem Zulaufschlauch verbunden, der vom Boden des Topfes zu einem sogenannten Kontrolleimer führt. Dieser größere Kontrolleimer ist mit dem Nährstofftank verbunden. Die Pumpe bei solchen eimerbasierten Ebbe-Flut-Systemen flutet und entwässert nur den Kontrolleimer. Die Lösung wird dann per Schwerkraft zu den verbundenen Pflanzentöpfen transportiert. Der Kontrolleimer macht Gebrauch von Magnetventilen, die die Pumpe und das Flutniveau kontrollieren, um eine Überwässerung oder Überflutung zu verhindern.

Ein Vorteil der eimerbasierten Ebbe-Flut-Hydrosysteme ist, dass Du mehr Freiheit dabei hast, die einzelnen Pflanzen in Deinem Anbauraum zu platzieren. Das kann Dir dabei helfen, die optimale Position jedes Topfes unter den Lampen zu finden, um beim Wachstum und der Ernte das Maximum herauszuholen. Diese Baukastensysteme sind außerdem ganz einfach zu erweitern, da Du immer mehrere Töpfe hinzufügen kannst, falls Du welche benötigst.

WER EIN EBBE-FLUT-HYDROSYSTEM BENUTZEN SOLLTE

Einmal aufgebaut, gestaltet das Ebbe-Flut-Hydrosystem die Dinge für den Anbauer sehr einfach und bietet gleichzeitig ein hohes Maß an Flexibilität. Das macht Hydrosysteme für fast jede Art Anbauer passend, vom Neuling mit wenig oder gar keiner Erfahrung, bis hin zum erfahrenen Cannabisanbau-Enthusiasten.

Weniger erfahrene Anbauer müssen sich keine Sorgen über Versorgungspläne und Bewässerung machen, da all das automatisch erledigt wird. Wenn man nur einen einzigen Nährstofftank instand halten muss, hat man mehr freie Zeit, um gesunde Wachstumsbedingungen aufrechtzuerhalten.

Erfahrene Anbauer können solche Systeme nutzen, um alles ganz genau auf ihre Umgebungsbedingungen und die Sorten abzustimmen, die sie anpflanzen. Das ermöglicht es ihnen, ihre Ernten zu maximieren.

Ebbe-Flut-Tischsysteme sind vor allem für Anbauer geeignet, die nur im kleinen Maßstab anbauen und ein effektves, aktives Hydrosystem benötigen, das perfekt in ihren Anbauraum passt. Viele Ebbe-Flut-Systeme haben reguläre Größen von 60 oder 120cm, die gut in Zuchtzelte in Standardgröße passen.

Wer mehrere Pflanzen anbauen möchten, für den sind die eimerbasierten Ebbe-Flut-Systeme ideal, da sie enorm dabei helfen, die Zeit zu reduzieren, in der man eine große Anzahl an Pflanzen bewässern und versorgen müsste. Ein kleineres Ebbe-Flut-Tischsystem kann zudem in einem Aufzuchtsystem für Sämlinge und jüngere Pflanzen nützlich sein.

Man braucht kein Quantenphysiker zu sein, um ein Ebbe-Flut-System zu bedienen, sobald es erst einmal aufgebaut ist. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass Du das Beste herausholen möchtest. Um es kurz zu machen, Du willst Deine Ernte maximieren.

Erfahrene Anbauer empfehlen, Buch darüber zu führen, wie viele Fluten man am Tag durchführt, zusammen mit der Menge der benötigten Nährlösung, um das System aufzubessern.

Beim ersten Mal wirst Du wahrscheinlich nicht gleich die "optimale" Anzahl an Fluten und Entwässerungen haben und das ist okay. Habe keine Scheu, etwas herumzuexperimentieren, bis Du herausgefunden hast, was für Dich und Deine Einrichtung am besten funktioniert. Es sollte nicht lange dauern, bis Du die optimale Zahl der Fluten und Entwässerungen für einen Tag gefunden hast. Maximales Wachstum und eine enorme Ernte sind zu erwarten.

WANN DU SÄMLINGE IN DEIN EBBE-FLUT-SYSTEM EINSETZEN SOLLTEST

Viele Anbauer halten ihre Pflanzen anfangs in Steinwollwürfeln oder Kokosfasern. Bevor Du Deine Sämlinge in Dein Ebbe-Flut-System pflanzst, solltest Du sichergehen, dass sie stark verwurzelt sind. Sobald Du sehen kannst, dass viele weiße Wurzeln aus dem Aufzuchtmedium sprießen, sind Deine Sämlinge bereit für Dein Hydrosystem.

DENKE AN UNTERSTÜTZUNG FÜR DEINE PFLANZEN

Im Vergleich zu anderen hydroponischen Installationen, bei denen es kein Wachstumsmedium um die Wurzeln herum gibt, musst Du Deine Pflanzen bei Ebbe-Flut-Systemen nicht notwendigerweise noch zusätzlich unterstützen. Auf der anderen Seite solltest Du, falls Du richtige Monster mit ziemlich großen Blüten züchtest, darüber nachdenken, Deine Pflanzen abzustecken, damit sie nicht umkippen.

Konnten wir Dich von den vielen Vorteilen von Ebbe-Flut-Hydrosystemen überzeugen? Wir sind von dem einfachen Aufbau und der Instanthaltung überzeugt, was es Dir ermöglicht, noch bevor Du Dich versiehst, exzellente Blüten zu züchten!