Der rechtliche Status von Cannabis in Kansas


Der rechtliche Status von Cannabis in Kansas

MEDIZINISCHEM MARIHUANA IN KANSAS

Kansas ist einer der wenigen Staaten in diesem Land, der keine medizinischen Marihuana-Programme hat. Es hat im Jahr 2014 ein Versuch stattgefunden dies mit einem barmherzigen Gesetz zu ändern, jedoch kam es leider nie dazu.

Anbau, Verkauf und Besitz in jedweder Form von medizinischen Cannabisprodukten ist in Kansas noch immer höchst illegal.

FREIZEIT-CANNABIS IN KANSAS

Anbau, Verkauf und Besitz von Cannabis für den Freizeitgebrauch sind in Kansas illegal.

Auch wenn der Besitz von Cannabis ein bisschen leichter behandelt wird, als zum Beispiel der Besitz von Kokain, so wird es in Kansas trotzdem als eine schwere Straftat angesehen. Unabhängig von der Menge an Cannabis, kann der erstmalige Besitz zu einer Gefängnisstrafe von bis zu 6 Monaten und einer Geldbuße von bis zu $1.000 führen.

Falls man ein zweites Mal erwischt wird, bekommt man schon wesentlich mehr Ärger. Zunächst muss man möglicherweise für bis zu mindestens 1 Jahr ins Gefängnis - wenn man allerdings im Vorstrafenregister eingetragen ist, kann man wahrscheinlich zu einer längeren Strafe verurteilt werden.

Für die (nähere) Zukunft sind uns für medizinisches und/oder Freizeitcannabis keine möglichen Gesetzesänderungen bekannt.