Der rechtliche Status von Cannabis in Maryland


Der rechtliche Status von Cannabis in Maryland

MEDIZINISCHEM MARIHUANA IN MARYLAND

Der Staat Maryland legalisierte sein medizinisches Marihuana-Programm im Jahr 2014. Dieses Programm erlaubt medizinischen Marihuana-Patienten, die eine Verschreibung von einem anerkannten Mediziner vorweisen können, die vom Staat Maryland ausgestellte Medizinische-Marihuana-Karte zu erlangen.

Mit dieser Karte können Patient ihre Medizin in einer einzigen zugelassenen Apotheke erwerben, die mitte 2017 eröffnet wurde. Das erste medizinische Marihuana ist angeblich ab Herbst 2017 überall erhältlich.

Die qualifizierenden Voraussetzungen, um in Maryland ein medizinischer Marihuana-Patient zu werden, umfassen:

  • Anorexie
  • Kachexie/Wasting-Syndrom
  • Chronische Schmerzen
  • Glaukom
  • Posttraumatische Belastungsstörung (engl. PTSD)
  • Anfallserkrankungen (einschließlich solcher, die für Epilepsie typisch sind)
  • Schwer behandelbare und dauerhafte Muskelspastik
  • Schwere chronische Schmerzen
  • Schwere Übelkeit

FREIZEIT-CANNABIS IN MARYLAND

Der Besitz von kleinen Mengen an Cannabis (bis zu 10g) für den persönlichen Gebrauch wurde in Maryland entkriminalisiert.

Auch wenn der Besitz von kleineren Mengen an Cannabis entkriminalisiert ist, so muss bei einem ersten Vergehen mit einem Bußgeld von $100 gerechnet werden. Wenn man allerdings bei der Nutzung von Cannabis in der Öffentlichkeit geschnappt wird, muss man sich höchstwahrscheinlich auf $500 Bußgeld gefasst machen.

Wird man ein zweites Mal gefasst, dann wird dies immer noch als ein leichtes Vergehen angesehen, somit kann man sich auf ein Bußgeld von bis zu $250 einstellen - alle weiteren Male werden mit $500 bestraft.

Mit mehr als 10g erwischt zu werden kann die Umstände schon ein bisschen erschweren. Alles zwischen 10 und 1,417g wird als Vergehen betrachtet, das Dir eine Gefängnisstrafe von bis zu einem Jahr und ein Bußgeld von $1.000 einbrigen kann.

Wird man mit noch mehr als 1,417g erwischt, so gilt dies als Verbrechen und es drohen bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe, sowie auch ein gewaltiges Bußgeld von bis zu $100,000.

Uns sind für die (nähere) Zukunft bezüglich medizinischem und/oder Freizeit-Cannabis keine möglichen Gesetzesänderungen in Maryland bekannt.