Fröhliches 4/20! Das Ultimative Menü Für Die 4/20 Feier


Fröhliches 4/20! Das Ultimative Menü Für Die 4/20 Feier

Heute ist der Tag, den viele Hanffreude Jahr für Jahr herbeisehnen. Der Allmächtige, der einzig wahre, der heilige 4/20! In anderen Worten, der 20. April, Feiertag des Marihuanas.

Auf 4/20 an sich werden hier gar nicht genauer eingehen, denn wenn Du das (und hier) liest, gehen wir davon aus, dass Du weißt, was es damit auf sich hat, auf was es zurückgeht, bla bla bla (wenn nicht, kannst Du es hier nachlesen).

Nun stellt sich jedes Jahr dieselbe Frage: Was macht man an so einem Tag?

Fröhliches 4/20! das ultimative menü für die 4/20 feier

Gibt es ein offizielles 4/20 Ritual? Sollte einfach jeder einen fetten Joint rauchen und den ganzen Tag Bob Marley hören? Wie verbringen Cannabisfreunde diesen speziellen Tag?

Wie können Dir ja ein paar Vorschläge machen. Du könntest zum Beispiel nach einem schönen Festival Ausschau halten. Die Chancen stehen gut, dass in Deiner Nähe oder in einem Park in Deiner Stadt ein Reggae Festival stattfindet.

Außerdem könntest Du diesen Tag nutzen, um ein Cannaterian zu werden. Dafür musst Du der "The First Church of Cannabis" beitreten oder in Deiner Heimat Deine eigene Kirche gründen. Ja, das gibt es wirklich.

Du könntest Cannabis anpflanzen. In Wahrheit eignet sich dazu jeder Tag im Frühling. Dann dauert es eine Weile, bis Du in ein paar Wochen die ersten Resultate sehen kannst (zieh‘ Dir auch unsere Anbauanleitungen rein).

Des Weiteren könntest Du sogar einen Tag auf die gelobte Pflanze verzichten, um 4/20 angemessen zu feiern. Man weiß nicht (zu schätzen) was man hat, ehe es weg ist. Stimmt doch, oder?

So richtig empfehlen können wir Dir davon jedoch nichts. Stattdessen zeigen wir Dir, wie wir hier in unserem Büro 4/20 feiern werden. Im Vorfeld haben wir bereits einen Menüplan für diesen Tag zusammengestellt! Natürlich sind darin essbare Cannabisprodukte enthalten. Detox ist nämlich etwas für Schwächlinge.

Wahrscheinlich zählen wir zu den glücklicheren Hanffreunden, die an so einem Tag wie diesem ohne Probleme ein bisschen high sein können. Ganz recht, über Cannabis zu schreiben hat durchaus auch seine Vorteile. Man muss aber nicht den ganzen Tag komplett dicht sein. Cannabis kann auch in Mikrodosen konsumiert werden.

Also, was wäre denn das perfekte Menü für so einen Tag? Die Entscheidung fiel uns gar nicht so leicht, denn Cannabis kommt in jeder Speise gut. Nachdem wir uns für mehrere Stunden den Kopf zerbrochen haben, um das beste Menü zusammenzustellen, haben wir uns auf Folgendes geeinigt.

4/20 MENÜ

  • Kaffee mit etwas Cannabis-Kaffeesahne
  • Bananen-Canna-Pfannkuchen zum Frühstück
  • Canna-Pizza zum Mittag
  • Steak mit einer Chili-Schokoladen-Cannabis-Soße zum Abendessen
  • Cannabis-Eiscreme zum Nachtisch

Die folgenden Angaben der verwendeten Menge an Cannabis sind geschätzt. Beachte, dass essbare Cannabisprodukte stärker wirken können, als Du das vielleicht vermuten magst. Die Menge an Cannabis kannst Du ganz einfach an Deine eigenen Vorlieben anpassen. Hier findest Du mehr Informationen zur Dosierung von essbaren Cannabisprodukten.

KAFFEE MIT CANNABIS-KAFFEESAHNE

Kaffee mit cannabis-kaffeesahne

Viele Wege führen nach Rom. Kaffee mit Cannabis kann man auch auf viele Arten zubereiten. Wir haben uns dafür entschieden, die Sahne mit Cannabis zu versetzen, da Du sie auch für andere Dinge verwenden kannst.

Zutaten:

  • ½ Tasse Kondensmilch
  • ½ Tasse Schlagsahne
  • 1 EL Vanillextrakt
  • 1 EL Ahornsirup
  • +/- 0.5 Gramm zerkleinertes Cannabis

Zubereitung:

Milch und Sahne in einem Kochtopf unter Rühren vermischen und bei geringer Hitze zum Köcheln bringen.

Füge das zerkleinerte Cannabis hinzu und lass‘ das Ganze für 30 Minuten köcheln. Dabei von Zeit zu Zeit umrühren, damit nichts anbrennt.

Nun gibst Du den Ahornsirup, sowie den Vanilleextrakt hinzu und lässt es für weitere 5 Minuten köcheln.

Den Kochtopf nun von der Herdplatte nehmen und das Gemisch durch ein feinmaschiges Sieb schütten.

Die Sahne in ein Gefäß aus Glas schütten und voilà! Du kannst Deine Cannabis-Kaffeesahne jetzt im Kühlschrank aufbewahren oder sofort verwenden!

BANANEN-CANNA-PFANNKUCHEN

Bananen-canna-pfannkuchen

Am einfachsten macht man Canna-Pfannkuchen mit Cannabutter. Bevor Du also mit dem Rezept für die Canna-Pfannkuchen beginnst, solltest Du erst einmal einen Blick auf unser Rezept für Cannabutter werfen.

Zutaten:

  • 1 ¼ Tassen Milch
  • 1 ¼ Tasse Mehl
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 1 Überreife Banane
  • 1 Ei
  • 2 EL Cannabutter

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen.

Die sehr reife Banane mit einer Gabel zerdrücken und dazugeben.

Die Cannabutter schmelzen und in die Mischung geben. Das Ganze gut verquirlen.

Mithilfe eines Gummischabers lässt sich der Teig vollständig aus der Schüssel kratzen.

In einer Pfanne etwas Öl oder Butter erhitzen. Den Pfannkuchenteig nun portionsweise in die Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur backen.

Sobald sich auf der Oberfläche kleine Blasen bilden, kann der Pfannkuchen gewendet werden. Ist der Pfannkuchen goldgelb, kannst Du ihn genießen!

Obendrauf kannst Du noch ein paar frische Bananenstückchen geben oder das Ganze mit Schokoladensoße verfeinern! Lecker!

CANNA-PIZZA

Canna-pizza

Cannabis ist definitiv das beste Geschenk von Mutter Natur. Pizza ist jedoch das beste Geschenk der Menschheit. Pizza und Cannabis ist seit jeher die beste Kombination.

Wenn Du high bist, iss Pizza! Ganz einfach. Aber wie wäre es mit einer Pizza, um high zu werden? Yeah baby!

Eine Möglichkeit für die Zubereitung einer Canna-Pizza ist mithilfe von Cannabutter für den Teig. Das alles genau zu erklären nimmt sehr viel Zeit in Anspruch und wir nehmen an, Du willst es Dir so einfach wie möglich machen. Am einfachsten ist es, Du verwendest Cannabis als Belag.

Zutaten:

  • ne Pizza. Gekauft oder selbstgemacht, das überlassen wir Dir
  • Geriebener Käse
  • Etwas zerkleinertes Cannabis. Denke daran, dass es erst Mittag ist und wir auch noch Abendessen zubereiten wollen

Zubereitung:

Die Pizza in einem Ofen zubereiten. Die Pizza 8-10 Minuten bevor sie fertig ist aus dem Ofen nehmen.

Nun etwas Cannabis auf die Pizza geben und darauf eine Schicht Käse verteilen.

Die Hitze im Ofen auf 120°C herunterdrehen und die Pizza zurück in den Ofen geben. Das ist ein sehr wichtiger Schritt, denn bei einer Temperatur von über 160°C verdampft das THC und die Wirkung geht verloren.

Sobald der Käse geschmolzen ist, kann die Pizza aus dem Ofen genommen und serviert werden.

STEAK MIT CHILI-SCHOKOLADEN-CANNABIS-SOSSE

Steak mit chili-schokoladen-cannabis-sosse

Steak mit Chili-Schokoladen-Cannabis-Soße?! Ja, das meinen wir wirklich ernst. Steak mit einer Chili-Schokoladensoße schmeckt fantastisch. Gibt man jetzt noch etwas Cannabis hinzu, kommt das einer Sensation gleich.

Wir geben Dir hier keine Tipps, wie man das perfekte Steak zubereitet. Das überlassen wir den Profis. Wir verraten Dir aber, wie man eine einfache Chili-Schokoladen-Cannabis-Soße zubereitet.

Zutaten:

  • 1 Tasse fette Schlagsahne
  • 2 EL Cannabutter
  • 200g zerkleinerte dunkle Schokolade
  • 1 TL zerkleinerte Chili

Zubereitung:

Etwas Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

Platziere eine hitzebeständige Schüssel auf dem Topf, sodass der Wasserdampf die Schüssel erhitzen kann.

Schlagsahne und Cannabutter in die Schüssel geben und unter ständigem Rühren zum Schmelzen bringen.

Chili dazugeben und weiter rühren, so dass nichts anbrennt. Ist alles geschmolzen, die Schokolade hinzugeben und so lange rühren, bis sie sich mit der Buttermischung vermengt hat und keine Klumpen mehr vorhanden sind.

Die Chili-Schokoladen-Cannabis-Soße kann nun über das Steak gegeben werden.

CANNABIS-EISCREME

Cannabis-eiscreme

Was ist besser nach einem saftigen Steak mit Chili-Schokoladen-Cannabis-Soße als Eiscreme? Cannabis-Eiscreme natürlich!

Zutaten:

  • 500ml Schlagsahne
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Honig
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Vanilleextrakt (wahlweise)
  • 30ml Rum (wahlweise)
  • 5-10g zerkleinertes decarboxyliertes Cannabis

Zubereitung:

Beim Kochen mit Cannabis ist es wichtig, das Gras vorher zu decarboxylieren. Achte dabei auf eine korrekte Vorgehensweise.

Butter, Salz und Zucker in einem Topf miteinander vermengen und bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen. Das decarboxylierte Cannabis dazugeben, weiter erhitzen und dabei ständig umrühren.

In der Zwischenzeit die Sahne in einem zweiten Topf zum Köcheln bringen.

Jetzt die warme Sahne und die Buttermischung in eine Schüssel geben und Vanilleextrakt, Rum und Honig dazugeben.

Alles gut vermischen, bis eine homogene Masse entsteht.

Die Schüssel für ein paar Stunden in den Gefrierschrank geben. Wenn die Mixtur fest genug ist, in einen Eisbecher geben. Nochmals gut umrühren, bis wieder eine geschmeidige Masse entsteht. Den Eisbecher wieder in den Gefrierschrank stellen. Jetzt nur noch warten, bis es die Konsistenz von Eiscreme hat und der Nachtisch kann serviert werden!

Fröhliches 4/20!