Schön warm und high mit Linsensuppe!


Schön warm und high mit Linsensuppe!

Die Idee, eine Linsensuppe mit Cannabis anzureichern klingt genau richtig, wenn wir an diese kälteren Winterabende denken, an denen Du nichts lieber tun willst, als vor dem Kamin abzulungern und Netflix zu schauen.

Du magst Linsensuppe? Du liebst Cannabis? Dann haben wir etwas für Dich.

Versuche unser Rezept für mit Cannabis angereicherte Linsensuppe, das Dich in kalten Winternächten kuschelig warm (und breit) hält. Aufwärmen und high werden.

Diese Suppe ist köstlich, gesund und voll mit Deinen liebsten Cannabinoiden.

Für diese Suppe verwenden wir bereits angereicherte Cannabutter, so dass Du Dir vor der Suppe zuerst etwas Cannabutter köcheln musst. Das geht glücklicherweise sehr einfach und sobald Du es einmal drauf hast, kannst Du sie auch für viele weitere Rezepte verwenden. Fühl Dich frei die Butter gegen Oliven- oder Kokusnussöl auszutauschen, um das Rezept völlig vegan zu gestalten.

Für die Cannabutter haben wir Triple Cheese verwendet. Eine perfekte Indica-Sorte mit einer Menge Aromen, die perfekt mit der Suppe harmonieren. Du kannst natürlich auch Cannabis verwenden das ausschließlich CBD enthält, um Dir so eine CBD-Linsensuppe zu machen.

ZUTATEN

1 Tasse Wasser
¼ Tasse Olivenöl
4 Teelöffel Cannabutter
4 Tassen Gemüsebrühe
1 rote Chilischote (oder mehr, wenn Du es scharf magst)
1 große weiße Zwiebel
1 große Karotte
1 Tasse frischer Spinat, gehackt
1 Tasse Linsen
1 Dose mit 400–500g Kichererbsen
¼ Tasse Tomatenmark
1 Esslöffel gemahlener Kreuzkümmel
½ Teelöffel gemahlener Ingwer
2 Teelöffel Currypulver
4 Knoblauchzehen, gehackt
Prise Cayenne
Salz und Pfeffer

KOCHUTENSILIEN

Großer Suppentopf
Schöpfkelle
Herd
Holzlöffel

ZUBEREITUNG

Im Suppentopf das Olivenöl und die Butter zum Kochen bringen. Paprika, Karotten und Zwiebeln in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Knoblauch in den Topf geben. Bei schwacher Hitze 8–10 Minuten lang anbraten. Am Ende sollte alles karamellisiert sein.

Das Tomatenmark dazugeben und mindestens eine Minute lang rühren.

Cayenne, Curry, Ingwer, Kreuzkümmel, Kichererbsen und Linsen hinzufügen. Rühren. Wenn Du mehr Öl hinzufügen musst, nimmst Du das Olivenöl, nicht die Cannabutter!

Die Suppenbrühe zugeben und 40 Minuten köcheln lassen.

Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Spinat zugeben und 3–4 Minuten weich werden lassen.

Und schon bist Du fertig! Ein köstliches, mit Cannabis verfeinertes Winterrezept. Passt gut zu Brot und Butter – vielleicht auch zu der mit Cannabis!

Denke jedoch daran, dass Esswaren härter reinhauen können, als man es erwartet. Du solltest also die Stärke Deiner Cannabutter und Suppe genau kennen, bevor Du Dir den ganzen Pott auf einmal einverleibst.

Guten Appetit!