Trauermücken um und auf Cannabispflanzen. Was tun?


Trauermücken um und auf Cannabispflanzen. Was tun?

Hi Jungs und Mädels,

Vor ein paar Tagen habe ich kleine schwarze Fliegen in meinem Zuchtzelt herumfliegen sehen. Ein wenig Sorgen habe ich mir gemacht, als ich erkannte, dass einige davon an meinen jungen Blüten kleben. Ist das normal? Sollte ich Panik bekommen? Was soll ich tun?

Diane.


Hallo auch Diane,

Es scheint, als hättest Du es vermutlich mit Trauermücken zu tun. Das ist kein Grund für totale Panik, aber diese kleinen Mücken können einem Grower das Leben dennoch schwer machen.

Gewöhnlich gelangen sie mit billigem Substrat in den Anbauraum oder siedeln sich in der Erde an, wenn diese kontinuierlich feucht ist und ohne anständige Trockenperioden auskommen muss und leider werden sie auch nicht von alleine wieder gehen.

Wir würden zunächst empfehlen, Klebefallen einzusetzen, um herauszufinden, wie schwer der Befall ist. Währenddessen solltest Du die folgenden Wochen versuchen, das Medium eher trocken zu halten.

Wenn Du sie immer noch nachkommen siehst, kannst Du möglicherweise nach biologischen Lösungen wie Bacillus thuringiensis Bakterien suchen, die Dir helfen sollten, das Problem innerhalb kurzer Zeit zu lösen. Normalerweise findest Du Produkte, die Bacillus thuringiensis (Bt) enthalten, in Deinem lokalen Gartenmarkt oder Growshop.

Was diejenigen anbelangt, die noch an den Blüten kleben, solltest Du sie vorsichtig mit einer Pinzette entfernen. Wenn möglich, verwende einen geschlossenen Lampenreflektor, damit die Fliegen, die sich dem Licht nähern, nicht tot auf Deine Pflanzen fallen.

Wir hoffen Du bekommst Dein Problem mit diesen Ratschlägen in den Griff und bist in der Lage, Deine Pflanzen zu retten. Lass uns wissen, wie es gelaufen ist!