3 Cannabissuppen-Rezepte, um Dich im Winter aufzuwärmen


3 Cannabissuppen-Rezepte, um Dich im Winter aufzuwärmen

Wenn sich die Blätter gelb verfärben, die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, dann weißt Du, dass Jon Snow Recht hatte. Der Winter naht!

Das ist der Moment des Jahres, an dem es immer angenehm ist, sich selbst eine warme Speise oder ein warmes Getränk zu gönnen, um die Seele mit wohltuender Wärme zu beglücken und die Stimmung zu heben. Heiße Schokolade am Kamin ist üblicherweise ein Muss, aber wie wäre es, dem Abendprogramm mit einer Schüssel Cannabissuppe etwas mehr Schwung zu verleihen?

Sie sind nicht nur unglaublich schmackhaft und halten Dich warm, sondern die sich darin befindlichen Cannabinoide werden auch mit vielen positiven Vorteilen für die Gesundheit assoziiert.

Eine warme Schale Cannabissuppe entzückt mit faszinierenden Geschmacksrichtungen und einem erheiternden und potentiell motivierenden psychoaktiven High. Hinzu kommt noch, dass wir alle wissen, dass die Winterzeit die Erkältungssaison ist. Nun ist es so, dass die in Cannabispflanzen vorkommenden Cannabinoide nachweislich entzündungshemmende Wirkungen aufweisen und sich möglicherweise auch positiv auf das Immunsystem auswirken.

Grundsätzlich sind Suppen leicht zuzubereitende Speisen und bieten einen großen Spielraum an Kreativität und Flexibilität. Aus diesem Grund kann man bei Cannabissuppen beinahe alle Zutaten hinzufügen oder weglassen. Auf alle Fälle werden Dir die 3 nachstehenden Rezepte den richtigen Weg weisen.

Die Menge an verwendeter Cannabutter oder verwendetem Cannabisöl hängt von Deiner persönlichen Vorliebe sowie der Stärke ab. Da Cannabutter und Cannabisöl essbar sind, kann der Eintritt der Wirkung etwas länger dauern, allerdings ist das Ergebnis ein länger anhaltendes und stärkeres High.

Hinweis: Das folgende Rezept beinhaltet nur eine geschätzte Menge Marihuana. Denke daran, dass die Wirkungen von Esswaren stärker eintreten können, als man möglicherweise erwartet. Daher nimm die Entscheidung selbst in die Hand und bestimme die Menge gemäß Deiner eigenen Erfahrungen. Es wird dringend empfohlen, sich schlau zu machen, wie man die Potenz von Esswaren berechnet.

CANNABIS-CREMESUPPE

An oberster Stelle unserer Liste der Kräutersuppen steht das köstliche und herzhafte Cannabiscreme-Rezept. Diese schnell und einfach herzustellende Suppe erfordert nur wenig Vorbereitung und Kochzeit. Um sie zuzubereiten, benötigt man Folgendes:

Zutaten:

  • 3 Tassen Gemüsebrühe
  • 1 Tasse zerkleinerter Brokkoli
  • ¼ Tasse zerkleinerte rote Zwiebel
  • 1 Tasse in Scheiben geschnittener Sellerie
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 2 Tassen Vollrahm
  • 2 klein zerhackte Knoblauchzehen
  • eine Handvoll zerkleinerter frischer Koriander
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • Cannabutter

Zubereitung:

Gieße die Gemüsebrühe in einen Topf und bringe sie zum Kochen. Füge den zerkleinerten Brokkoli hinzu und lasse ihn für 5 Minuten kochen.

Schmelze als nächstes in einer Pfanne bei mittlerer Hitze die Cannabutter und brate darin die Zwiebeln, den Sellerie und Knoblauch 3 Minuten lang leicht an. Rühre danach das Mehl ein, um eine dickere Mischung zu erhalten.

Jetzt gibst Du diese Mischung in den Topf und drehst die Hitze auf eine niedrige Stufe. Gib den Vollrahm dazu und lasse die Suppe 5 Minuten lang köcheln.

Serviere die Suppe umgehend in den Schüsseln und würze sie mit dem zerhackten Koriander und schwarzen Pfeffer.

CANNABIS-TOMATENSUPPE

CANNABIS-TOMATENSUPPE

Cannabis-Tomatensuppen verleihen dem High einer wärmenden Suppe einen italienischen Touch. Diese Suppe eignet sich perfekt für ein gemeinsames Abendessen, zum Beispiel als interessante und hervorragende Vorspeise. Deshalb reicht dieses Rezept insgesamt für vier Personen.

Zutaten:

  • 1,5kg grob gehackte Pflaumentomaten
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 fein gehackte Knoblauchzehen
  • 2 Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • ½ zerkleinerte rote Zwiebel
  • 3 Esslöffel Balsamico
  • 1 Handvoll frisch gehackter Koriander
  • 2 Esslöffel italienische Gewürze
  • 1 Handvoll frisch gehackter Dill
  • 2 Handvoll frische Cannabisblätter
  • 2 Esslöffel gewürfelter Feta
  • mit Cannabis infundiertes Olivenöl

Zubereitung:

Kombiniere als erstes die gehackten Pflaumentomaten mit dem Knoblauch, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und den italienischen Gewürzen. Es ist empfehlenswert, diese Mischung mindestens 1 Stunde ruhen zu lassen.

Im Anschluss daran vermischst Du den oben genannten Mix mit dem Balsamico-Essig, der roten Zwiebel und dem mit Cannabis versetzten Olivenöl in einem Mixer und pürierst die Zutaten so lange, bis eine größtenteils gleichmäßige Masse entsteht.

Gib anschließend die frischen Cannabisblätter in eine flache Pfanne. Gieße ungefähr 1cm kochendes Wasser in die Pfanne hinein und lasse sie zwischen 3-5 Minuten dünsten.

Gieße die Suppe danach in vier separate Schüsseln und verteile auf der Oberfläche jeweils ein Cannabisblatt. Zu guter Letzt garnierst Du jeden Suppenteller mit dem gehackten Dill, dem Feta und Koriander.

GRÜNE CANNABISSUPPE

Die grüne Cannabissuppe ist eine schmackhafte Option mit vielen Kohlehydraten, die den Körper von außen nach innen hin aufwärmt. Für dieses Rezept benötigt man:

Zutaten:

  • 2 Karotten
  • 1 Rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Stangen Lauch
  • ½ Rotkohl
  • 1 Tasse Pflaumentomaten
  • 1 Selleriestange
  • 2 Paprika
  • 1 Jalapeno
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 2 Süßkartoffeln
  • 2 Esslöffel Cannabutter
  • 1 Handvoll gehackte Petersilie

Zubereitung:

Als erstes muss das Gemüse gewaschen, geschält und in die entsprechende Größen zerkleinert werden.

Gieße das Olivenöl und die Cannabutter in einen großen Topf und drehe die Hitze auf mittlere Stufe. Sobald das Öl heiß genug ist, füge das zerkleinerte Gemüse hinzu und brate es darin bis zu 10 Minuten leicht an. Würze es je nach Belieben mit Salz und Pfeffer.

Fülle bis zu ¾ des gesamten Topfes mit Wasser und bringe es zum Kochen. Sobald das Wasser brodelt, reduziere die Hitze und lasse alles mindestens 1 Stunde lang simmern.

Serviere die Suppe in Schalen und garniere sie mit dem Schnittlauch.

Guten Appetit!