Wie Marihuana Deine Produktivität tatsächlich steigern kann


Wie Marihuana Deine Produktivität tatsächlich steigern kann

Cannabis kann bei der Steigerung der Konzentration tatsächlich sogar sehr hilfreich sein. Es kann dazu beitragen Deine Erholungsphasen zu verbessern. Außerdem kann es bestimmten Menschen dabei helfen, sich auf die vorliegende Aufgabe zu konzentrieren.

Das Vorurteil Hanffreunde seien Faulpelze, ist schon fast ein beleidigendes Gerücht, mit dem viele Hanfis regelmäßig konfrontiert werden. Zunächst einmal sollten Cannabisnutzer nicht mehr als „faule Kiffer“ bezeichnet werde (wobei das Wort Kiffer schon einen schalen Beigeschmack hat). Zweitens kann man ganz leicht erkennen, dass das nicht stimmt. Darüber hinaus beweisen medizinische Belege, dass Cannabis als Medizin dem Menschen dabei hilft, gesund zu werden und es auch zu bleiben.

Es könnte sich sogar herausstellen, dass Cannabis die beste Droge der Welt ist, um Deine Produktivität zu steigern. Warum? Wenn Menschen nicht krank werden, sind sie produktiver. Fühlen sich Menschen fit genug, um Sport zu machen, sind sie länger gesund und werden nicht krank. Es ist ein Kreislauf.

Damit nicht genug, es gibt noch andere Beweise dafür, dass Cannabis Deine Leistungsfähigkeit steigern kann. Ganz egal, auf was für ein Ergebnis Du hinarbeitest. Es gibt eine Verbindung zwischen Dopamin und gesteigerter Produktivität. Dopamin ist als „Belohnungsdroge“ bekannt. Steigt der Dopaminspiegel im Gehirn an, geschieht auch noch etwas Anderes. Es kommt zu einem Anstieg des Verlangens, etwas zu erreichen.

Das stimmt natürlich auch nur mehr oder weniger und ist davon abhängig, welche Sorte Du konsumierst. Sativa-Sorten eignen sich besonders gut für ein erhebendes und produktives High.

CANNABIS VERBESSERT DEN SCHLAF

Cannabis verbessert den schlaf

Neben einer gesunden Ernährung und regelmäßiger Bewegung ist Schlaf ein wichtiger Bestandteil einer guten Gesundheit. Außerdem braucht man ihn, um leistungsfähig zu sein. Zudem sind überarbeitete und müde Menschen nicht so produktiv.

An dieser Stelle wirkt Cannabis wahre Wunder. Es kann nicht nur die Qualität des Schlafs verbessern, sondern verlängert ihn auch noch. Aus diesem Grund greifen vielen Menschen auf Cannabis als Schlafhilfe zurück. Infolgedessen sind ein ausgeruhter Körper und Geist, wenn sie tatsächlich genutzt werden, viel leistungsfähiger.

Zudem bedienen sich zunehmend Menschen mit einer Schlafstörung der Droge, weil sie keinen „Kater“ erzeugt. Das ist natürlich eine feine Sache, denn die meisten kommerziellen Schlaftabletten aus der Apotheke haben reichlich Nebenwirkungen. Außerdem steigert es Deine Produktivität, wenn Du dann wach bist, egal, welche Aufgabe Dir bevorsteht.

CANNABIS KANN ABLENKUNG REDUZIEREN

Diese These sorgt sogar heutzutage noch für ein paar Kontroversen. Mehrere Gruppen von Menschen liefern jedoch eindeutige Beweise dafür.

Eine Gruppe davon besteht aus Athleten, Künstlern und anderen kreativen Menschen. Das Rauchen von ein paar Köpfen erlaubt es ihnen, „sich in einen Rausch zu versetzen“, in dem sie viel kreativer sind, weil sie sich auf eine Sache konzentrieren können. Sportler geben zum Beispiel an, dass ihnen die Droge dabei hilft, Angst und Angstzustände zu überwinden, da sie sich auf das Laufen fokussieren. Künstler und Autoren sagen, dass sie sich besser auf ihre Kunst konzentrieren können, weil sie eine bessere Verbindung zu ihrem Handeln spüren.

Das Hören von Musik über Kopfhörer verstärkt diese Wirkung. Das scheint vor allem bei Musik der Fall zu sein, die auch auf bestimmte Art und Weise die Gehirnwellen beeinflussen kann. Das ist einer der Gründe, warum Trance-Musik bei manchen Hanffreunden so beliebt ist.

CANNABIS KANN DIE KREATIVITÄT STEIGERN

Das stimmt natürlich nicht immer. Es gibt allerdings viele kreative Menschen, die auf die Droge schwören.

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zuerst einmal wirst Du nicht kreativ werden, wenn Du Dich betrübt, kraftlos oder krank fühlst. Das Gleiche gilt für die Produktivität, wenn Du schon kreativ bist. Darüber hinaus hilft Dir Cannabis dabei, Dich nicht nur auf den kreativen Prozess zu konzentrieren, sondern es scheint auch so, als helfe es kreativen Menschen dabei, ansonsten nicht miteinander in Verbindung stehende Ideen oder Gedanken zu kombinieren.

Das ist die Essenz, wenn nicht das Geniale an Kreativität. Sie kann sich als Farbe in einem Gemälde zeigen. Sie kann sich als Zeile in einem Code bemerkbar machen oder als gut formulierter Satz zum Ausdruck kommen. Anders ausgedrückt kann Cannabis, während alles auf Dopamin hinauslaufen mag, den kreativen Prozess eindeutig verbessern.